Hifidelio-User.de

Das (inoffizielle!) Forum für Hifidelio-User
Aktuelle Zeit: 27.05.2018 01:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 10.04.2006 21:13 
Offline
Moderator

Registriert: 27.01.2005 21:11
Beiträge: 2436
Mit der Firmware 2.2 [derzeit noch beta6] ist es möglich, dass man mit dem Hifidelio über die Bedienoberfläche durch Windows-Freigaben stöbern kann, von diesen Musik spielen kann und auch direkt von der Freigabe importieren kann.

Was ist der Trick?
Der Hifidelio sucht ständig nach USB-Geräten und stellt diese unterhalb vom Verzeichnis /usb/mnt/ als USB-Gerät dar.
Es ist ihm aber glücklicherweise völlig egal, ob sich hinter einem Verzeichnis wirklich ein USB-Player/eine USB-Festplatte befindet oder ein vorher gemountetes Netzwerkverzeichnis.

Kurzanleitung:

Um XP-Freigaben zu nutzen, muss dieses CIFS-Paket runtergeladen und installiert werden (vorher in import-Ordner werfen):
Code:
tar zxvf /audio/import/cifs.tgz -C /
depmod -a

Hinweis: Beim depmod-Befehl kommt bei mir ein Hinweis über ein unresolved-external im WLAN-Modul, das hier nichts zur Sache tut und deshalb ignoriert werden kann.

Um ein Network-Share zu mounten, geht man wie folgt vor:
Code:
mkdir /usb/mnt/myshare1
mount.cifs //a.b.c.d/xp_share /usb/mnt/myshare1 -o user=xpusername,pass=xppassword


a.b.c.d ist die numerische IP-Adresse des XP-Rechners, xp_share der Windows-Freigabename, xpusername und xppassword sind wohl selbsterklärend.

Am Hifidelio erscheint daraufhin das "USB-Gerät" myshare1, durch das man browsen kann, Musik spielen kann und (noch nicht selbst probiert) von dem man direkt in den HF importieren kann.
Es ist übrigens auch möglich, mehrere Verzeichnisse nach diesem Muster zu erstellen und zu mounten - die erscheinen alle als virtuelle USB-Player am HF :-)

Hinweis: Nach einem Neustart sind das Verzeichnis /usb/mnt/share1 und alle händisch gemounteten Verzeichnisse wieder weg. Ggf. muss man diese Befehle an geeigneter Stelle (/etc/rc.local ?) unterbringen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.04.2006 09:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.09.2005 10:33
Beiträge: 129
Wohnort: Dresden
Ich bin schwer beeindruckt wie sich unser HF immer mehr zur Wundermaschine entwickelt. Drei +++punkte für Gigis neue Idee :-)

_________________
Habe ich schon erwähnt, dass ich mir 2005 vom Weihnachtsmann einen ST-64 gewünscht habe :?: Leider hat er Probleme mit seinem Lieferanten und ist bis heute nicht aufgetaucht. :-(


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.04.2006 17:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.03.2005 18:16
Beiträge: 75
Wohnort: Leipzig
Eins ´rauf mit Mappe !!! :wink:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.04.2006 20:47 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2005 00:43
Beiträge: 1755
Wohnort: CH, Bern
gigi!
Fantastisch! Danke! :D
Beim
gigi hat geschrieben:
Code:
mkdir /usb/mnt/myshare1
mount.cifs //a.b.c.d/xp_share /usb/mnt/myshare1 -o user=xpusername,pass=xppassword

bekomme ich allerding immer ein
Code:
bash: mount.cifs: command not found


Was mache ich denn nun schon wider falsch?
Dank & Gruss, Bergi

_________________
Was war ST-64 :?:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.04.2006 21:02 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2005 00:43
Beiträge: 1755
Wohnort: CH, Bern
Ich befürchte ich mache gar nicht so viel falsch...
mir fehlt nur "mount.cifs"...
kam nicht aus dem download 'paket' von gigi. das enthält zur Zeit nur "smbfs.o"
Gruss, Bergi

_________________
Was war ST-64 :?:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.04.2006 21:14 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2005 00:43
Beiträge: 1755
Wohnort: CH, Bern
Habe das Paket nocheinmal neu geladen.
Nun ist alles i.O.
Funktioniert tadellos!
Wäre ev. auch eine ganz nette Variante mit solchen links (auch ohne cifs und smb, direkt von der HF Platte) mit den Samplern umzugehen.
einfach ein neues Verzeicheniss erstellen, per samba RW freigeben und als usb mounten!
Da hat jeder soviele Verzeichnislevel wie er/sie will!
Gruss, Bergi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.04.2006 21:27 
Offline
Moderator

Registriert: 27.01.2005 21:11
Beiträge: 2436
Bergi hat geschrieben:
Wäre ev. auch eine ganz nette Variante mit solchen links (auch ohne cifs und smb, direkt von der HF Platte) mit den Samplern umzugehen.

Super Idee Bergi, nur etwas zu spät: :twisted: :twisted: :twisted:
http://www.hifidelio-user.de/viewtopic. ... 7774#17774


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.04.2006 12:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.09.2005 18:02
Beiträge: 86
Wohnort: Kassel
Dank guter Beschreibung hat es auf Anhieb funktioniert
Vielen Dank!

_________________
Wunschlos bin ich natürlich nicht!
Es fehlt mir die ODER-Funktion bei den Suchlisten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Lanfreigabe nutzen über Hifidelio
BeitragVerfasst: 16.04.2006 21:33 
Offline

Registriert: 11.06.2005 07:02
Beiträge: 23
Wohnort: Hessen
Hallo Gigi,
super Sache. >>Resekt für die kreative Idee.
:wink:
Läuft prima mit meinem NAS und dem Hifidelio (mit Final V2.2.)
Diese Funktion wollte ich schon immer haben.
Eine Anmerkung (bin kein Linux-Freak).
Um das Laufwerk zu mounten, musste ich in die Root zurück.
Cd ..
Danach konnte ich dann im Order USB, mein virt. Share erstellen.

Toll wäre es , wenn das ganze nicht nur nach einem Standby hochfahren gehen würde, sondern auch nach einem Kaltstart (wie von Dir angemerkt).

Dazu wäre auch eine Anleitung toll.

Noch eine Frage dazu: Diese Aktvierung müsste ja nach meiner Ansicht auch in der Zukunft klappen (>V2.2), solange der Kernal nicht upgedatet wird.
Ist dem so ?

Gruß aus dem Hessenland


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.08.2006 14:19 
Offline

Registriert: 22.01.2006 19:05
Beiträge: 25
Hallo Gigi,

auch von mir Anerkennung für diese Lösung. Es funktioniert Prima mit einer Plextor NAS-Platte.

Hoffentlich ist sich Hermstedt bewußt, das der HF ohne dieses Forum mit seinen tollen Lösungen nur die Hälfte wert währe. Ich habe Bekannte die sich erst durch die Features aus dem Forum zum Kauf entschieden haben.

Vielen Dank!!!


Gruß
Ramses

_________________
--------------------------------------
In freudiger Erwartung des ST-64


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.08.2006 19:40 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 18.01.2005 01:00
Beiträge: 1093
Wohnort: Essen
Auch auf dem Maxtor MSS hat's heute funktioniert, ist zwar als Dauerlösung leider wenig praktikabel, aber besser als nix! :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Iomega StorCenter
BeitragVerfasst: 30.08.2006 02:11 
Offline

Registriert: 30.08.2006 01:59
Beiträge: 6
Hallo,

ich versuche diesen tollen Tipp gerade mit einem Iomega StorCenter Iomega StorCenter 250GB , das Teil ist laut Beschreibung sogar ein UPnP A/V Media Server und soweit ich weiß läuft die Platte in dem Teil auch unter Linux.

Leider bekomme ich beim mount Versuch:

mount.cifs //192.168.0.31/Musik /usb/mnt/myshare1

erst kommt eine Passwort: Abfrage, wo ich einfach mit Enter weitergehe (die Platte hat kein Passwort), dann kommt folgende Fehlermeldung:

mount error: cifs filesystem not supported by the system

Hat vielleicht jemand eine Idee hierzu ? :(

Danke!

[Edit]

Ich habe das Ganze jetzt auch nochmal mit einem share auf einem Windows PC versucht und bekomme den gleichen Fehler. Die Fehlermeldung scheint sich also auf das HF System zu beziehen. Funktioniert mount.cifs evtl. nicht mehr mit der FW Version 2.22 des HF, die ich drauf habe?

Außerdem vergaß ich zu erwähnen, dass ich schon bei "depmod -a" einen "segmentation fault (core dumped)" bekomme !?

cifs entpackte übrigens nur 2 Dateien: bin/mount.cif und lib/modules/2.4.26/fs/cifs/cifs.o
danach kam noch ein "tar: invalid tar magic"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Iomega StorCenter
BeitragVerfasst: 30.08.2006 09:11 
Offline
Moderator

Registriert: 27.01.2005 21:11
Beiträge: 2436
Ulyssees hat geschrieben:
cifs entpackte übrigens nur 2 Dateien: bin/mount.cif und lib/modules/2.4.26/fs/cifs/cifs.o

Das ist soweit ok.

Zitat:
danach kam noch ein "tar: invalid tar magic"

Das nicht. Evtl. ist dein Archiv korrupt und damit auch cifs.o, was wiederum den coredump beim depmod erklärt?

Ich hab das allerdings auch seither nicht mehr ausprobiert, also auch nicht mit der 2.2.2....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.08.2006 12:32 
Offline

Registriert: 30.08.2006 01:59
Beiträge: 6
Hallo gigi,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort!

Das merkwürdige ist, dass Du ja cifs.tgz verlinkt hast, wenn ich sie runterlade und speichere heißt die Datei aber cifs.tar , welche ich dann im import Verzeichnis ablade. Dann mache ich

tar zxvf /audio/import/cifs.tar -C /

, vielleicht hängt die Fehlermeldung beim entpacken damit zusammen? Die beiden Dateien scheinen aber ok entpackt worden zu sein...

Du hast die 2.22 noch nicht drauf?

Mein Gerät ist nagelneu, habe es mit dieser Version bekommen. Allerdings war es auch schon wieder zurückgegangen zu Hermstedt (und ist vorgestern wiedergekommen) weil zunächst das WLAN Modul nicht funktionierte. Das Problem wurde aber behoben. Das merkwürdige war, dass Hermstedt mir sagte ich hätte eine FW drauf, die überhaupt noch nicht für die Öffentlichkeit freigegeben sei !? Und wissen wollte ob ich diese Version selbst aufgespielt hatte - was natürlich nicht der Fall war.
Nun da ich das Gerät wieder habe scheint aber immer noch die gleiche Version drauf zu sein (2.22), naja vielleicht ein anderer build der Version, keine Ahnung. In der Shell history kann ich auch sehen, dass wohl einiges rumgearbeitet wurde ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.08.2006 18:00 
Offline
Moderator

Registriert: 27.01.2005 21:11
Beiträge: 2436
Ulyssees hat geschrieben:
Das merkwürdige ist, dass Du ja cifs.tgz verlinkt hast, wenn ich sie runterlade und speichere heißt die Datei aber cifs.tar , welche ich dann im import Verzeichnis ablade.

Dann packt die tgz irgendjemand falsch aus (Internet-Explorer??)

Zitat:
Du hast die 2.22 noch nicht drauf?

Doch klar, aber obiges Paket seither nicht mehr ausprobiert. Nicht alles, was ich so an Ideen habe, nutze ich später dann auch selbst ;-)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de