Hifidelio-User.de

Das (inoffizielle!) Forum für Hifidelio-User
Aktuelle Zeit: 20.08.2017 08:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.04.2007 12:33 
Offline

Registriert: 20.09.2005 09:26
Beiträge: 142
Wohnort: NL
@al

Sorry for writing English..

Have a look in your explorer in XP under
Extra
Folderoptions
under the 2nd tab (something called like 'view'probably) there are several settings.

one of them is something like 'simple network'. Be sure this is unchecked!!
It's a security option which also causes the username\pwd popup when you try to access a network share.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.04.2007 11:41 
Offline

Registriert: 17.10.2005 17:20
Beiträge: 75
shadowman hat geschrieben:
h00lah00la hat geschrieben:
... eine kleine Anleitung, was du wie installiert hast?

Die Installation ist eigentlich recht Einfach.
  • zunächst habe ich das Verzeichnis /audio/various/ angelegt und eine dafür eine samba Freigabe erzeugt. ...


1000 Dank!! Hab mir die Datei runtergeladen und werd's am WE mal testen.
-h00la


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.04.2007 05:05 
Offline

Registriert: 17.10.2005 17:20
Beiträge: 75
shadowman hat geschrieben:
[*] Starte den Server mit: /opt/firefly/sbin/mt-daapd
[*] Über die Weboberfläche Kannst Du die Installation prüfen.
[/list]


Hi, hat prima geklappt! Der Server läuft; ich kann jetzt also zwischen meinen DJ-Tracks und den normalen über den jeweiligen Server gut unterscheiden. Das Webinterface ist auch prima.

Das einzige was mir noch fehlt, ist der automatische Start der Servers beim HF-boot. Laut der Anweisung auf http://wiki.mt-daapd.org/wiki/Quickstart_Tarball kann ich per
Code:
/sbin/chkconfig --add mt-daapd
ein entsprechendes startup Skript "mt-daapd" einbinden. Hab leider keine große Erfahrung damit; die Beispielskripte sind für Fedora, BSD und Suse - kann mir da jemand einen Tip geben?

Danke für Input, Cheers, h00la


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.04.2007 09:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.04.2006 10:54
Beiträge: 139
Wohnort: 52°41'44 N, 7°17'40E
h00lah00la hat geschrieben:
Das einzige was mir noch fehlt, ist der automatische Start der Servers beim HF-boot.


Hier hilft die Datei /etc/rc.local ; einfach folgenden Eintrag hinzufügen.

Code:
/opt/firefly/sbin/mt-daapd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.04.2007 18:25 
Offline

Registriert: 17.10.2005 17:20
Beiträge: 75
shadowman hat geschrieben:
Hier hilft die Datei /etc/rc.local ; einfach folgenden Eintrag hinzufügen.
Code:
/opt/firefly/sbin/mt-daapd


Danke für die Nachhilfe!

Hier nochmal meine Schritte zum Nachmachen:
  • telnet nach HF: telnet <IP des HF>; L:root P:root
  • Neues SAMBA dir: mkdir /audio/various/; edit "/opt/samba/lib/smb.conf" entsprechend
  • firefly entpacken: http://www.matthiasgroeger.de/fidel/firefly-1515.tgz in Import dir schieben; entpacken über "tar -zxf /audio/import/firefly-1515.tgz -C /opt". Alle Files sind dann in "/opt/firefly"
  • firefly konfigurieren via "/opt/firefly/conf/mt-daapd.conf"
  • Start Server via: "/opt/firefly/sbin/mt-daapd"
  • Startup beim booten: "/opt/firefly/sbin/mt-daapd" an "/etc/rc.local" anhängen
  • Web Interface über firefly Port:
    Code:
    http://<IP des HF>:<firefly port>
    mit Port z.B 3690


Damit kann ich jetzt zumindest meine Einzeltracks von den Alben vernünftig trennen. Leider hilft das nicht gegen die Playlisten und Suchlisten, die nur title anzeigen. Also werde ich mir mal die Directory-Browsing Tips über Bergi's virtuelles USB Gerät noch ansehen.

Cheers, h00la


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.04.2007 23:45 
Offline

Registriert: 17.10.2005 17:20
Beiträge: 75
So, jetzt hab ich Bergi's virtuelles USB-device zum Folder-Browsen auch laufen, ohne Probleme. Vielen Dank nochmal, auch für die netten Skripte, das lässt sich ausbauen :)

Was mich jetzt beschäftigt, ist die Frage nach der besten Möglichkeit, jetzt noch Playlists zu erstellen.

1) Mit dem virtuellen USB device geht das gar nicht, richtig?

2) Mit dem Firefly kann ich per Webinterface "Smart playlists" erstellen, entsprechend der HF-Suchlisten.

Ich hab aber aufwendig erstellte Playlists in m3u-Format, die sich damit nicht ersetzen lassen.

Firefly hat ja Einstellungen, m3u-Playlisten zu lesen. Ich konnte aber noch nicht rausfinden, welchen Pfad die Dateien darin haben müssen. Absolut (/audio/...) und relativ zum Verzeichnis, in dem sie liegen, geht beides nicht.

@shadowman: Wie erstellst du denn Playlists für den Firefly-Server?

3) Dann gibt es noch das Perl-Skript, mit dem man über das alte Web-Interface xml-Fomat Playlists importieren kann. Was ist denn dazu der aktuelle Stand?

Muss ich die xml-Playlists unbedingt aus iTunes exportieren, oder exportieren auch andere Tools dieses Format? Sonst müsste ich iTunes nur deshalb installieren (bin kein Fan davon...).

Nochmal danke für die Lösungen, die ihr bislang gefunden habt!

Cheers, h00la


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.04.2007 19:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.04.2006 10:54
Beiträge: 139
Wohnort: 52°41'44 N, 7°17'40E
h00lah00la hat geschrieben:
Firefly hat ja Einstellungen, m3u-Playlisten zu lesen. Ich konnte aber noch nicht rausfinden, welchen Pfad die Dateien darin haben müssen. Absolut (/audio/...) und relativ zum Verzeichnis, in dem sie liegen, geht beides nicht.

Ich habe auch schon einmal ein wenig mit m3u herumgespielt und mir sind ein paar dinge aufgefallen.
- Der Fidel lädt die Bibliothek des Remote daap servers nur einmal, bei Änderungen in der Remote Bibliothek muss immer erst die Lokale (Fidel) Bibliothek geladen werden, dann kann wieder auf den daap Server verbunden werden.

- m3u Playlisten können vom Firefly verarbeitet werden falls die dort referenzierten Dateien in einem konfigurierten Order liegen.
Nehmen wir einmal an, dass im Firefly folgende "Music Folder" konfiguriert sind:
Code:
/audio/various
/audio/import


Das m3u File /audio/various/test.m3u sieht so aus:
Code:
#EXTM3U
/audio/various/file_1.mp3
/audio/various/test/file_2.mp3
file_3.mp3
/audio/import/file_4.mp3
/audio/music/xxxx/file_6.mp3
../import/file_7.mp3


- file_1.mp3, file_2.mp3,file_3.mp3, file_4.mp3, file_5.mp3 und file_7.mp3 werden gespielt da diese in einem gültigen Verzeichnis liegen.
- file_6.mp3 wird nicht gespielt, da /audio/music kein konfiguriertes Verzeichnis ist



h00lah00la hat geschrieben:
@shadowman: Wie erstellst du denn Playlists für den Firefly-Server?

Notepad :D - mal im Ernst, mir ist es bislang immer zu umständlich gewesen statische Playlisten zu pflegen, Ich bevorzuge die dynamischen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.04.2007 22:28 
Offline

Registriert: 17.10.2005 17:20
Beiträge: 75
shadowman hat geschrieben:
h00lah00la hat geschrieben:
Firefly hat ja Einstellungen, m3u-Playlisten zu lesen. Ich konnte aber noch nicht rausfinden, welchen Pfad die Dateien darin haben müssen. Absolut (/audio/...) und relativ zum Verzeichnis, in dem sie liegen, geht beides nicht.

m3u Playlisten können vom Firefly verarbeitet werden falls die dort referenzierten Dateien in einem konfigurierten Order liegen. ....

Danke für deine Beispiele! Was ich vorher nicht getestet hatte, war, eine Playlist direkt in das freigegebene Dir zu legen. Damit geht's, die ganzen Pfade stimmten vorher schon. Also - firefly findet korrekte m3u's zwar, wenn sie irgendwo im Verzeichnisbaum liegen, aber liest sie nur richtig, wenn sie im obersten freigegebenen Dir liegen...

shadowman hat geschrieben:
h00lah00la hat geschrieben:
@shadowman: Wie erstellst du denn Playlists für den Firefly-Server?

Notepad :D - mal im Ernst, mir ist es bislang immer zu umständlich gewesen statische Playlisten zu pflegen, Ich bevorzuge die dynamischen.

Aha, man mag's spartanisch :D Ich generiere sie in Traktor (als nml) und verarzte die dann per Emacs (-Lisp)...

shadowman hat geschrieben:
- Der Fidel lädt die Bibliothek des Remote daap servers nur einmal, bei Änderungen in der Remote Bibliothek muss immer erst die Lokale (Fidel) Bibliothek geladen werden, dann kann wieder auf den daap Server verbunden werden.

Ja, man muß offensichtlich öfter mal die Server neu laden, wenn man viel ändert... Aber immerhin, so geht's erstmal!
Jetzt müssten die Playlists nur noch lesbar sein (i.e. Artist - Title)... Oder ist der Wunsch vermessen? 8)

Cheers, h00la


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.08.2007 23:08 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2005 00:43
Beiträge: 1749
Wohnort: CH, Bern
Vincent hat geschrieben:
What about moving your solution to the “How to section”, give it a clear descriptive tile “How to play from a USB device”. If you do so with all “final” solutions we build a knowledge base of “tried and tested” solutions.


Der dazugehörige wiki-Artikel findet sich hier.

_________________
Was war ST-64 :?:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.08.2007 16:44 
Offline

Registriert: 06.09.2005 15:24
Beiträge: 21
Wohnort: bei Hamburg
Hallo Bergi,
vielen Dank für die sehr einfach zu verwendende Lösung. Hat alles prima funktioniert und meine Sampler haben nun einen neuen Abladeort :D
Die individuelle Ordnerstruktur finde ich äusserst praktisch und an die Benennung der Dateien werde ich mich auch noch gewöhnen ;-)

Was mich noch etwas irritiert hat, ist das verschwinden des virtuellen USB-Geräts nach dem Aufwecken aus dem Standby.
Wenn ich den Fidel ganz aus- und wieder einschalte ist es wieder da.

Hast Du da noch einen Tip???

Gruß,
Illo


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.08.2007 20:46 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2005 00:43
Beiträge: 1749
Wohnort: CH, Bern
Illo hat geschrieben:
Hast Du da noch einen Tip???

Ja, nach einigem ausprobieren:
Gib mal per telnet folgenden Befehl ein:
Code:
echo "/bin/ln -s /audio/Sampler /usb/mnt/Sampler" >> /opt/Fidelio/bin/dacapo


Mehr ist für Dich nicht nötig. Sollte nun bereits funktionieren.

Das Import.zip (für "Neu-Installierer) ist nun ebenfalls modifiziert - > Nach dem Sleep-Mode wird das "Sampler" Device wieder gemounted.

Gruss, Bergi

_________________
Was war ST-64 :?:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: import.zip für sampler
BeitragVerfasst: 08.06.2008 15:11 
Offline

Registriert: 01.06.2008 12:10
Beiträge: 5
Tach auch

Kann wer noch mal das import.zip für sampler uppen.
Links laufen ins leere.

dank euch, page :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.06.2008 15:31 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2005 00:43
Beiträge: 1749
Wohnort: CH, Bern
Oh, sorry, ist wieder an seinem Platz.
Gruss, Bergi

_________________
Was war ST-64 :?:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: importordner
BeitragVerfasst: 09.06.2008 07:03 
Offline

Registriert: 01.06.2008 12:10
Beiträge: 5
Hallo

Danke dir

mfg page :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.06.2008 21:18 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2005 00:43
Beiträge: 1749
Wohnort: CH, Bern
Bittesehr ;-)
Gruss aus Bern im Ausnahmezustand von Holland und Italien

_________________
Was war ST-64 :?:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de