Hifidelio-User.de

Das (inoffizielle!) Forum für Hifidelio-User
Aktuelle Zeit: 23.10.2017 11:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 09.07.2010 08:11 
Offline

Registriert: 09.07.2010 07:38
Beiträge: 19
Halli hallo,

erstmal find ichs wirklich klasse, dass es noch fleißige Leute gibt die das Hifidelio weiter entwickeln und sich hier im Forum kräftig um den Support kümmern.

Im Prinzip ist meine Frage relativ simpel und müsste doch zu lösen sein.

Wie kann ich Audioinhalte die ich auf dem PC abspiele, also wie zum Beispiel Last.FM auf das Hifidelio streamen? Es geht mir nicht darum irgendetwas zu scrobbeln oder über das Hifidelio zu bedienen, das kann ich alles locker am Laptop machen. Es geht mir darum, dass ich mein schön zusammengetüffteltes Last.FM-Radio irgendwie im Wohnzimmer auf meiner Anlage abspielen kann und das ohne das ich extra mit Cinch und co. über den Audioausgang meines Laptops gehe.

Kleine Erklärung dazu. Das Hifidelio Pro steht bei meinen Eltern und der Laptop ist auch dort. Ich habe ihnen das Hifidelio jetzt auf die neueste Version gebracht und dabei Funktionen entdeckt die wir uns vorher nur teuer dazu erkauft hätten. Der Laptop meiner Eltern besitzt Windows 7 Pro 32bit. Ich hab auch schon nen Thread entdeckt der was mit TVersity beschreibt, allerdings hab ich da so meine Probleme, denn sobald TVersity installiert auf dem PC ist wird Hifidelio nicht mehr erkannt.

Soweit ist mein Stand jetzt so, das ich per WebBrowser das Hifidelio bedienen kann und umgekehrt, die Inhalte des Hifidelio im Windows Mediaplayer abspielen kann. Ich versuchte bereits am Hifidelio die freigegebenen Musikordner wieder zugeben. Scheiterte aber daran, dass Hifi. den Laptop meiner Eltern zwar als Mediaserver auflistet, jedoch nach dem Antippen des Mediaservers nichts weiter passiert, stattdessen sehen ich eine Leere HifidelioAnzeige.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.07.2010 09:33 
Offline

Registriert: 04.02.2009 23:59
Beiträge: 295
Is nich!

LastFM-Radio-Streams haben ein eigenes Protokoll ("lastfm://" statt "http://"), das müsste dem Fidel erst jemand beibringen, wird aber trotz Open Source nicht passieren weil der Fidel tot ist (entwicklungstechnisch).

Die Musikstücke auf dem PC/Laptop müssen grundsätzlich mal mit der Dateiendung MP3, wav oder pcm versehen sein damit der Fidel sie spielen kann, nur funzte der Fidel als Client noch nie nicht richtig.
Auf jeden Fall mal die Firewall runter auf dem PC und dann evtl. noch mit Twonky statt Windoof-Media versuchen.

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=sUt99pWvXZE


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.07.2010 14:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.09.2005 14:02
Beiträge: 24
Wohnort: Holzgerlingen
Macoco hat geschrieben:
Wie kann ich Audioinhalte die ich auf dem PC abspiele, also wie zum Beispiel Last.FM auf das Hifidelio streamen? Es geht mir nicht darum irgendetwas zu scrobbeln oder über das Hifidelio zu bedienen, das kann ich alles locker am Laptop machen. Es geht mir darum, dass ich mein schön zusammengetüffteltes Last.FM-Radio irgendwie im Wohnzimmer auf meiner Anlage abspielen kann und das ohne das ich extra mit Cinch und co. über den Audioausgang meines Laptops gehe.


Last.FM streamt auch nur MP3 ohne Shoutcast-Daten, der Rest drumherum ist eine recht simple API über die man per HTTP z.B. den aktuellen Song-Titel etc. bekommt. Zumindestens war das der Stand vor ein paar Jahren.

Ich hatte vor Jahren mal einen Proxy in Java geschrieben, der direkt auf dem Hifidelio lief und die Daten von Last.FM in einen Shoutcast-MP3-Stream umgewandelt hat, den der Hifidelio dann abspielen konnte. Der Proxy liess sich per Browser fernsteuern. Den Quellcode habe ich noch, ich schau mal ob der noch läuft.

Die andere Möglichkeit die Du hast ist der Last.FM Player selber. Unter Optionen/Radio kannst Du einstellen, daß er an einen externen Player streamt - sprich nur einen Port aufmacht auf den dann z.B. Winamp connecten kann. Dummerweise ist dieser Port nur auf localhost auf, von außen kommt man nicht ran. Du könntest versuchen, den Port auf das externe Netzwerkinterface deines Rechners weiterzuleiten (google mal nach datapipe.c; sollte eigentlich gehen, will aber bei mir nicht und ich habe gerade keine Lust zu suchen warum) und dann den Hifidelio übers Webradio Interface auf diesen externen Port connecten zu lassen. Man könnte auch den Last.FM Player ändern, der ist OpenSource.

HTH,
Riker


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.07.2010 12:29 
Offline

Registriert: 09.07.2010 07:38
Beiträge: 19
danke für die Antwort. Das mit dem pipe etc werd ich mal ausprobieren. wird ne ganz schöne Angelegenheit, wo ich doch vom Netzwerk nur so weit ahnung habe, das ich die verschlüsslungen kenne und IP adressen zuweisen kann. Aber mit ein bisschen Glück funktioniert es ja.

Jemand schrieb hier mal, dass TVerisity die ganze Sache einfach macht, allerdings weiß ich da nicht wie ich mit dem Programm das erreichen kann was ich will.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.07.2010 16:26 
Offline

Registriert: 09.07.2010 07:38
Beiträge: 19
Immernoch kein Erfolg zu verzeichnen allerdings aus Mangel an Kenntnis wie man das ganze machen soll!

Kann mir jemand da helfen wie ich den zuvor gemeinten Tipp richtig umsetzen kann?

Der Scrobbler bietet die möglichkeit einen Port zu öffnen um zu einem Externen Player zu Streamen. OK, frei gewählt hab ich jetzt einfach mal Port 91 eingegeben. Schön! Doch ich bin dumm und weiß nicht wie weiter!

Hilfe!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.07.2010 17:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.09.2005 14:02
Beiträge: 24
Wohnort: Holzgerlingen
Datapipe: http://jeff.bovine.net/Datapipe

Es müsste (ich hab's nicht probiert) so funktionieren:

1. Last.FM Player wie beschrieben so konfigurieren, daß er den Stream z.B. auf Port 5000 bereitstellt; das kann man dann z.B. mit Winamp nochmal gegenprüfen indem man es http://localhost:5000 abspielen lässt
2. "datapipe <IP Adresse Deines PCs> 6000 localhost 5000 " (oder anders herum) starten
3. Winamp oder den HF http://<IP adresse deines PCs>:6000 abspielen lassen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Last.fm
BeitragVerfasst: 18.07.2010 00:33 
Offline

Registriert: 04.03.2005 18:31
Beiträge: 125
Wohnort: Ettlingen
Hallo!

Last.fm lässt sich streamen! Ich habe mir die Infos im September 2009 hier im Forum zusammen gesucht und es funktioniert heute noch! Es lassen sich dann Musikrichtungen in der Form 'http://localhost:1881/globaltags/rock.m3u (z.B. für Rock) oder 'http://localhost:1881/artist/IronMaiden/similarartists.m3u' (für bestimmte Interpreten) aufrufen.

Leider kann ich Euch keine Komplettanleitung liefern, da ich vieles schon wieder vergessen habe. Da ich mit Linux nicht so sehr bewandert bin, verstehe ich meine einigen Aufzeichnungen nicht mehr so ganz, aber vielleicht gibt es ja hier ein paar Tüftler, denen meine Infos weiterhelfen.

Ihr braucht zunächst ein Yellow-Dog-Linux, Download-Link zu finden hier im Forum unter http://www.hifidelio-user.de/viewtopic.php?t=1831.

Dann ein Pyhton 2.4, zu finden bei Google.

Und lastfmproxy 1.3, auch bei Google.

Dazu die Installationsanleitung, die ich mir damals hier im Forum zusammengesucht habe:

mini-root-fs.tar.bz2 in import-Ordner kopieren
In Root verschieben (mv)
Entpacken (tar -xj -f mini-root-fs.tar.bz2)

Mit /audio/yellowdog-mini2/usr/sbin/chroot /audio/yellowdog-mini2
kann eine Shell mit yellowdog als root erzeugt werden

Innerhalb von chroot:
PYTHONHOME auf /usr/local/lib/python2.4 setzen

lastfmproxy nach /usr/local/bin/lastfmproxy kopieren
In config.py die Zugangsdaten eintragen

In /etc/resolv.conv Adresse des Nameservers (Router) eintragen

Starten mit ./python lastfmproxy/main.py

Das ganze funktioniert, wie gesagt, auch heute noch und überlebt auch bislang Firmware-Updates. Vielleicht kann ja jemand daraus eine Anleitung verfassen, die auch ich selbst wieder verstehe...

Grüße,
Seli


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.07.2010 14:52 
Offline

Registriert: 09.07.2010 07:38
Beiträge: 19
hui hui... son mist. Meine Eltern haben so viel Geld für dat Teil ausgegeben und dann muss man daran soviel rumwurschteln um die Funktionen zu haben die vielleicht so schon bereitgestellt werden würden, hätte die Firma nicht Konkurs angemeldet. Tut mir leid zu dem letzten comment, aber ich bin absoluter leihe und will meinen Eltern die Musiksammlung nicht zerschießen. ich will ihnen lediglich ermöglichen ihren Last.FM sender über ihre Anlage zu hören.

P.S. das mit dem local host etc. müsste ja klappen. der scrobbler bietet ja die Funktion allerdings hapert es jetzt nicht am verständnis sondern daran das Programm auszuführen. Es lässt sich anscheinend unter win7 pro 32bit nicht recht starten. danke soweit nochmals für die bisherige Hilfe. Aber ich brauch noch mehr.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.07.2010 17:21 
Offline

Registriert: 04.02.2009 23:59
Beiträge: 295
Macoco hat geschrieben:
hui hui... son mist. Meine Eltern haben so viel Geld für dat Teil ausgegeben und dann muss man daran soviel rumwurschteln um die Funktionen zu haben die vielleicht so schon bereitgestellt werden würden, hätte die Firma nicht Konkurs angemeldet. Tut mir leid zu dem letzten comment, ...

Stimmt ja auch so nicht!
"...bereitgestellt werden KÖNNTEN" trifft es da eher!

Weil nämlich die wenigsten Clients lastFM können (eben weil das nicht so einfach ist) und lastFM meines Wissens auch nur in recht bescheidener Qualität "sendet" (128kbs wenn ich nicht irre?) wodurch es nicht unbedingt das Terrain eines Fidel ist!

Im Gegenteil, welcher Client außer dem Fidel bietet denn schon die Möglichkeit, dass irgendwelche Cracks so wie hier in der Firmware rumbasteln und derartiges zum Laufen bringen können?

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=sUt99pWvXZE


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.07.2010 17:48 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 18.01.2005 01:00
Beiträge: 1091
Wohnort: Essen
Lällabäbbl hat geschrieben:
Weil nämlich die wenigsten Clients lastFM können (eben weil das nicht so einfach ist) und lastFM meines Wissens auch nur in recht bescheidener Qualität "sendet" (128kbs wenn ich nicht irre?) wodurch es nicht unbedingt das Terrain eines Fidel ist!

Das hat Hermstedt ja auch nicht daran gehindert die Wiedergabe von Shoutcast-Streams zu integrieren, die in der überwiegenen Mehrzahl auch nicht höhere Bitraten senden. Wenn man den Fidel verkaufen will, darf man nicht in seiner audiophilen Ecke bleiben. Ob jetzt last.fm tatsächlich ein Thema geworden wäre, bleibt natürlich Spekulation, von der der jetzigen "Crew" erwarte ich natürlich keine neuen Features mehr.

Auf jeden Fall, und da stimme ich Dir gerne zu, ist es wirklich hilfreich, dass der Fidel nicht komplett "closed" ist, so dass man entsprechende Erweiterungen hinzufügen kann, auch wenn es Arbeit ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.07.2010 12:38 
Offline

Registriert: 09.07.2010 07:38
Beiträge: 19
Ich bin audiofil genauso wie es meine eltern sind. Leider besitzen nur meine Eltern das Budget für eine solche Neigung da ich noch studiere. Audiofil bringt jedoch nicht nur mitsich den Klang zu genießen sondern gerade die Musik. Und Künstler haben es an sich Alben herauszubringen auf denen unter 12 Tracks nur 2 vom hocker reißen und manche richtig gute Stücke niemals richtig bekannt werden. Und genau hier kommt last.fm ins Spiel,es analysiert nicht nur meinen Musikgeschmack sondern gibt ihm auch durch ungehörte Titel mehr input und der darauffolgende Klick auf "Titel erwerben" bietet meinem Gehör dann wieder den wundervollen genuss eines unbekannten Meisterwerks in Spitzen Qualität. Mein Vater würde sogar Geld dafür geben um ein Solches Feature in seiner 10000 € designeranlage ohne den kauf eines extra Gerätes haben zu können. Wäre das Anreiz genug um ein solches Feature zu integrieren?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.07.2010 13:57 
Offline

Registriert: 04.02.2009 23:59
Beiträge: 295
Macoco hat geschrieben:
Mein Vater würde sogar Geld dafür geben um ein Solches Feature in seiner 10000 € designeranlage ohne den kauf eines extra Gerätes haben zu können. Wäre das Anreiz genug um ein solches Feature zu integrieren?

Wenn Du 10.000 Väter hast sicherlich! :lol:

Natürlich kann es immer einen Grund geben, auch mal quäkende Mucke auf einer high-endigen Anlage zu hören, Fakt ist aber, dass kaum jemand Wert darauf legt!

Deswegen kann man das implementieren, muss es aber nicht, denn man wird kaum mehr als 2-3 Geräte zusätzlich dadurch verkaufen und Leute die das programmieren kosten auch Geld.

So finde ich dann die Aussage, dass der Fidel wegen der Firmenpleite damit nicht nachgerüstet wurde/wird doch sehr gewagt, während auf der anderen Seite es im Gegensatz zu 99,5% aller Musikserver und Clients am Markt beim Fidel zumindest möglich ist, das mit Hilfe der Profis hier irgendwie hinzubekommen! Ich wurde hier ja schon oft gerügt, weil ich den Fidel so "niedermache" was seine "Konkurrenzfähigkeit" anno 2010 betrifft, bin also garantiert kein "Fanboy", aber in diesem Fall hier würde ich den Fidel dann doch als klaren Sieger sehen und nicht als Verlierer!

Kennt überhaupt jemand einen Musikserver oder auch nur Client der LastFM kann?

Für eine 10.000-Euro-Designeranlage würde ich heutzutage übrigens einen HTPC empfehlen: Per HDMI am TV angeschlossen und mit Funktastatur, lässt sich der komplett unsichtbar in Schrank oder Sideboard verstecken und der kann dann inkl. BlueRay (z.B. Musikvideos mit SACD-Klang) absolut alles, auch zukünftig! Per Harmony mit Funkübertrager lässt der sich in den wichtigsten Funktionen im Schrank sogar mit Touchscreen-Universal-FB steuern und den Fidel spart er auch noch ein (von wegen Design), auf Atom-Basis braucht er dabei auch nichteinmal mehr Strom als der Fidel!
Wenn man aktuelle Spielereien wie z.B. LastFM haben will, macht das in jedem Fall mehr Sinn als zu Bejammern, dass einem 5 Jahre alten Gerät diese nur mit größerem Aufwand beigebracht werden können!

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=sUt99pWvXZE


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24.07.2010 12:08 
Offline
Moderator

Registriert: 27.01.2005 21:11
Beiträge: 2436
Lällabäbbl hat geschrieben:
Kennt überhaupt jemand einen Musikserver oder auch nur Client der LastFM kann?

Die Squeezboxen z.B.

Zitat:
Für eine 10.000-Euro-Designeranlage würde ich heutzutage übrigens einen HTPC empfehlen

Leider gibt es den aber nicht fertig zu kaufen, von daher erübrigt sich das für alle Nicht-Techniker. Der Bastel-Aufwand ist immens! Ich weiß von was ich rede, ich nutze selber einen (Atom-basierten) HTPC mit XBMC und für Musik mit dem Squeezebox-Server.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24.07.2010 13:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2009 10:37
Beiträge: 25
Lällabäbbl hat geschrieben:
Kennt überhaupt jemand einen Musikserver oder auch nur Client der LastFM kann?


Sonos


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.08.2010 17:59 
Offline

Registriert: 09.07.2010 07:38
Beiträge: 19
kann ich nicht auch einfach mit dem VLC Player einen Stream erstellen?

Ich hab von nem Kumpel gehört, dass das Audiostreamen mit dem VLC Player ganz gut funktionieren soll. Einziges Problem ist nun wieder das Wie?

Das erstellen eines Streams mit dem VLC hab ich schon in Ansätzen verstanden. Jetzt gehts nur daran, dem Stream eine Vernünftige Adresse zu geben oder so um dann im Fidel den Stream anzusteuern und schwups hätte ich das auf dem PC gespielte auch auf dem Hifidelio abgespielt.

Kann da jemand weiterhelfen? Das von mir gefunden wikihow vom VLC Player hat mir nur bedingt weiter geholfen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de