Hifidelio-User.de

Das (inoffizielle!) Forum für Hifidelio-User
Aktuelle Zeit: 15.12.2017 02:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Perl installieren
BeitragVerfasst: 04.01.2011 22:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.07.2006 11:32
Beiträge: 859
Wohnort: 49°26'51.46"N - 8°59'49.06"E
Hi all

da sich bislang keiner darum bemüht hat wieder Perl auf dem HF zu installieren habe ich es einmal versucht.

Ich habe zuerst den Ordner /opt/perl von der letzten Version in die neue Version an die gleiche Stelle kopiert.

Leider startet Perl dann nicht, da es nicht im PATH Pfad stand.
Nun habe ich den PATH Pfad permanent erweitert, so daß Perl nun immer gefunden wird.

Code:
root@jukebox:/# perl --version

This is perl, v5.8.6 built for ppc-linux

Copyright 1987-2004, Larry Wall

Perl may be copied only under the terms of either the Artistic License or the
GNU General Public License, which may be found in the Perl 5 source kit.

Complete documentation for Perl, including FAQ lists, should be found on
this system using `man perl' or `perldoc perl'.  If you have access to the
Internet, point your browser at http://www.perl.org/, the Perl Home Page.

Wenn ich nun allerdings z.B. versuche Disksync zu installieren klappt es immer noch nicht. ich erhalte nach der Auswahl immer die gleiche Fehlermeldung.
Code:
root@jukebox:/audio/import# bash setup


  DiskSync - Setup
  ================

  1)  /dev/sda1  Kingston DataTraveler (15654 MB)

  0)  Quit

  Enter the number of the disk : 1
grep: unrecognized option `--quiet'
BusyBox v1.1.0 (2010.10.28-09:14+0000) multi-call binary

Usage: grep [-ihHnqvsEABC] PATTERN [FILEs...]

Search for PATTERN in each FILE or standard input.

Options:
        -H      prefix output lines with filename where match was found
        -h      suppress the prefixing filename on output
        -i      ignore case distinctions
        -l      list names of files that match
        -L      list names of files that do not match
        -n      print line number with output lines
        -q      be quiet. Returns 0 if PATTERN was found, 1 otherwise
        -v      select non-matching lines
        -s      suppress file open/read error messages
        -c      only print count of matching lines
        -f      read PATTERN from file
        -e      PATTERN is a regular expression
        -F      PATTERN is a set of newline-separated strings
        -E      PATTERN is an extended regular expression
        -A      print NUM lines of trailing context
        -B      print NUM lines of leading context
        -C      print NUM lines of output context


  Please enter only a single digit.


  DiskSync - Setup
  ================

  1)  /dev/sda1  Kingston DataTraveler (15654 MB)

  0)  Quit

  Enter the number of the disk :

Selbst wenn ich die 0 wähle, für Quit, ist die Fehlermeldung die gleich.
Code:
Please enter only a single digit.

Fehlt da noch mehr ?
Kann mir da jemand weiterhelfen?

BYe André

_________________
Hifidelio Pro 500GB
JBL DSC1000
http://www.gugau.net/html/hifidelio_helper.html
http://www.gugau.net/Beta/HF_Tuner.exe
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie ruhig behalten, ich brauche sie nicht mehr, ich habe noch genug davon.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.01.2011 00:06 
Offline
Moderator

Registriert: 27.01.2005 21:11
Beiträge: 2436
Das ist die Fehlerausgabe:

Zitat:
grep: unrecognized option `--quiet'


Die busybox (die shell, die viele Kommandos verarbeitet und Scipte ausführt), ist wohl auch noch neu und anders compiliert.
Oder in FW 2.3.x war "grep" als extra binary Programm vorhanden (vermutlich in /bin oder /usr/bin), und in 2.4 wird das eingebaute "grep" von busybox verwendet.

Im Script ("setup") also mal "--quiet" durch "-q" ersetzen. Oder grep aus FW 2.3.x kopieren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.01.2011 00:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.07.2006 11:32
Beiträge: 859
Wohnort: 49°26'51.46"N - 8°59'49.06"E
hi

@gigi

die Idee mit grep -q anstelle grep--quit war Gold wert.

Leider kommt bei der Installation die folgt gleich das nächste Problem.

Code:
  About to format device /dev/sda1.
  All data on this device will be deleted now!

  ARE YOU SURE? [Y/N] : y

  Starting to format device /dev/sda1 in 15 seconds.
  This is your last chance to hit CTRL-C and abort.

  Creating filesystem...
  Be patient: this can take 30 minutes or more for a large disk.
setup: line 173: mkfs: command not found
  Mkfs failed with error code 127
root@jukebox:/audio/import#

Entweder fehlt mkfs oder oder befindet sich nicht im PATH Pfad.
Ich werde mir das morgen weiter ansehen.

BYe André

_________________
Hifidelio Pro 500GB
JBL DSC1000
http://www.gugau.net/html/hifidelio_helper.html
http://www.gugau.net/Beta/HF_Tuner.exe
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie ruhig behalten, ich brauche sie nicht mehr, ich habe noch genug davon.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.01.2011 10:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.07.2006 11:32
Beiträge: 859
Wohnort: 49°26'51.46"N - 8°59'49.06"E
Hi

mkfs wurde anscheinend durch mke2fs ersetzt.
wenn man in der Datei setup folgende Zeile
Code:
mkfs -j -L "DISKSYNC" ${device}

durch
Code:
mke2fs -j -L "DISKSYNC" ${device}

ersetzt scheint es zu laufen.
lediglich einer der grep Befehlen muckt noch.
Code:
grep --quiet --word-regexp ${device} /proc/mounts

soweit ist der Ersatz ja klar.
Code:
grep -q --word-regexp ${device} /proc/mounts

laut ManPage
Zitat:
-w
--word-regexp
(GNU Extension)
Select only those lines containing matches that form whole words.
The test is that the matching substring must either be at the
beginning of the line, or preceded by a non-word constituent
character. Similarly, it must be either at the end of the line or
followed by a non-word constituent character. Word-constituent
characters are letters, digits, and the underscore.

kann man es durch w ersetzen.
das verwendete grep kennt aber nur
Code:
Usage: grep [-ihHnqvsEABC] PATTERN [FILEs...]

Jemand eine Idee?

BYe André

_________________
Hifidelio Pro 500GB
JBL DSC1000
http://www.gugau.net/html/hifidelio_helper.html
http://www.gugau.net/Beta/HF_Tuner.exe
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie ruhig behalten, ich brauche sie nicht mehr, ich habe noch genug davon.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.01.2011 14:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.07.2006 11:32
Beiträge: 859
Wohnort: 49°26'51.46"N - 8°59'49.06"E
Hi

ich habe nun das alte grep in den Perl Ordner kopiert so dass das Script wieder mit der alten Syntax benutzt werden kann.

mke2sf übernimmt auch klaglos die Arbeit für mksf.
Leider tut sich sofort das nächste Problem auf.

Das fertige Laufwerk in meinem Fall ein Stick läßt sich nicht mehr mounten.

Code:
root@jukebox:/audio/import# bash setup


  DiskSync - Setup
  ================

  1)  /dev/sda1  Kingston DataTraveler (15654 MB)

  0)  Quit

  Enter the number of the disk : 1


  About to format device /dev/sda1.
  All data on this device will be deleted now!

  ARE YOU SURE? [Y/N] : y

  Starting to format device /dev/sda1 in 15 seconds.
  This is your last chance to hit CTRL-C and abort.

  Creating filesystem...
  Be patient: this can take 30 minutes or more for a large disk.
mke2fs 1.39 (29-May-2006)
Filesystem label=DISKSYNC
OS type: Linux
Block size=1024 (log=0)
Fragment size=1024 (log=0)
1956864 inodes, 15654208 blocks
782710 blocks (5.00%) reserved for the super user
First data block=1
1911 block groups
8192 blocks per group, 8192 fragments per group
1024 inodes per group
Superblock backups stored on blocks:
        8193, 24577, 40961, 57345, 73729, 204801, 221185, 401409, 663553,
        1024001, 1990657, 2809857, 5120001, 5971969

Writing inode tables: done
Creating journal (32768 blocks): done
Writing superblocks and filesystem accounting information: done

This filesystem will be automatically checked every 33 mounts or
180 days, whichever comes first.  Use tune2fs -c or -i to override.

  Mounting filesystem...
mount: Mounting /dev/sda1 on /mnt failed: No such file or directory
  Mount failed with error code 255


BYe André

_________________
Hifidelio Pro 500GB
JBL DSC1000
http://www.gugau.net/html/hifidelio_helper.html
http://www.gugau.net/Beta/HF_Tuner.exe
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie ruhig behalten, ich brauche sie nicht mehr, ich habe noch genug davon.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.01.2011 17:10 
Offline

Registriert: 30.09.2006 13:54
Beiträge: 152
gibts denn auch
Code:
/mnt

*duck*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.01.2011 18:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.07.2006 11:32
Beiträge: 859
Wohnort: 49°26'51.46"N - 8°59'49.06"E
Hi

wenn ich das richtig sehe, nein.
aber /mnt2
Code:
root@jukebox:/# ls
NTPSERVER   bin         etc         lost+found  root        usr
SONOS       cdrom       freedb      mnt2        sbin        var
VERSION     data        home        opt         tmp
audio       dev         lib         proc        usb
root@jukebox:/#


ich denke mittlerweile, dass so viel entfernt wurde dass es wohl keinen Sinn macht, sich länger den Kopf darüber zu zerbrechen.:(

BYe André

_________________
Hifidelio Pro 500GB
JBL DSC1000
http://www.gugau.net/html/hifidelio_helper.html
http://www.gugau.net/Beta/HF_Tuner.exe
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie ruhig behalten, ich brauche sie nicht mehr, ich habe noch genug davon.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.01.2011 19:21 
Offline

Registriert: 04.02.2009 23:59
Beiträge: 295
Elektrolurch hat geschrieben:
ich denke mittlerweile, dass so viel entfernt wurde dass es wohl keinen Sinn macht, sich länger den Kopf darüber zu zerbrechen.:(


Muss man auch Verständnis für haben!

Dass es einem Hersteller gegen Strich geht, wenn User ihre eigenen Bugfixes basteln wenn z.B. das Internetradio nicht mehr geht, das ist ja wohl nur zu verständlich und ebenso, wenn die z.B. ein kostenpflichtiges Coverart-Update einfach um mehrere Jahre vorweg nehmen.
Noch viel schlimmer ist es aber, wenn deren Basteleien den Fidel plötzlich interessanter machen als die eigene Untätigkeit, das kratzt am Ego!

Da muss man dann deren Möglichkeiten einfach einschränken und wenn die dann ein Inet-Radio-Bugfix nichtmehr innerhalb 4 Tagen in ihrer Freizeit gebastelt bekommen, fällt auch niemand mehr auf wie lange 4 Monate sind bis man ein Hersteller-Update dafür anbietet.
Ja man könnte sogar das Bugfix dann als erneut kostenpflichtiges Update 2.5 bringen, sooooviele werden ihren Fidel schon nicht in den letzten 2 Jahren neu gekauft haben, denen man das als Garantie-Leistung dann kostenlos schicken muss und der Rest muss blechen wenn er Internetradio haben will.
Wenn man das etwas geschickter anstellt als beim letzten Mal, dass der Fidel dann nach Hause telefoniert und seine Serienummer durchgibt um sich das Internetradio freischalten zu lassen, kann man auch verhindern dass via Ebay-Zirkulation mit einer Update-CD 137 Fidel upgedatet werden.

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=sUt99pWvXZE


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.01.2011 21:19 
Offline

Registriert: 30.09.2006 13:54
Beiträge: 152
na na na, wer wird denn so schnell aufgeben

legs einfach an
Code:
mkdir /mnt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.01.2011 12:40 
Offline
Godfather of Hifidelio
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2005 12:45
Beiträge: 2040
Wohnort: Rheinhessen
Lällabäbbl hat geschrieben:
Dass es einem Hersteller gegen Strich geht, wenn User ihre eigenen Bugfixes basteln wenn z.B. das Internetradio nicht mehr geht, das ist ja wohl nur zu verständlich und ebenso, wenn die z.B. ein kostenpflichtiges Coverart-Update einfach um mehrere Jahre vorweg nehmen.
Noch viel schlimmer ist es aber, wenn deren Basteleien den Fidel plötzlich interessanter machen als die eigene Untätigkeit, das kratzt am Ego!

Da muss man dann deren Möglichkeiten einfach einschränken...

Also, Perl habe ich damals (vor etlichen Jahren) noch höchstselbst herausgeschmissen. Wir hatten es nur für das alte selige Webinterface benutzt, bei dem jeder Klick 45 Sekunden gedauert hatte. Ich habe das alles in die Tonne gekloppt und komplett neu gemacht, und zwar in nativem C++ als fast_cgi. Perl hat sich für das Gerät eben als viel zu langsam, und dafür eine Riesen-Installation (etliche MB, wenn ich mich recht entsinne), das hatte sich einfach nicht gelohnt.

Wer unbedingt Skripte schreiben will, statt nativen Code zu kompilieren, etwa, weil man dafür eine Toolchain braucht, kann das nach wie vor in Shell Skripten tun. (Ja, ich weiß, das macht keinen Spaß.) Perl ist sicher nicht die einzige Möglichkeit für die Gemeinde, das Gerät zu modifizieren.
Zitat:
Wenn man das etwas geschickter anstellt als beim letzten Mal, dass der Fidel dann nach Hause telefoniert und seine Serienummer durchgibt um sich das Internetradio freischalten zu lassen, kann man auch verhindern dass via Ebay-Zirkulation mit einer Update-CD 137 Fidel upgedatet werden.

Das mit dem Nach-Hause-Telefonieren ist wirklich blanker Unsinn! Viele Hifidelios hängen überhaupt nicht am Internet!

_________________
Verallgemeinerungen sind generell schlecht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.01.2011 12:55 
Offline

Registriert: 04.02.2009 23:59
Beiträge: 295
Musikuss hat geschrieben:
Zitat:
Wenn man das etwas geschickter anstellt als beim letzten Mal, dass der Fidel dann nach Hause telefoniert und seine Serienummer durchgibt um sich das Internetradio freischalten zu lassen, kann man auch verhindern dass via Ebay-Zirkulation mit einer Update-CD 137 Fidel upgedatet werden.

Das mit dem Nach-Hause-Telefonieren ist wirklich blanker Unsinn! Viele Hifidelios hängen überhaupt nicht am Internet!

öhhhhmmm, räusper, dann würden die sich vermutlich jämmerlich beschweren, dass sie sich ohne Internetzugang ihr Internetradio nicht freischalten lassen können und nur weil sie keinen Internetzugang am Fidel haben, dann kein Internetradio mehr mit dem Fidel hören dürfen... :roll:
Das wäre natürlich in der Tat eine heftige Bevormundung der Fidel-Kunden, daran hatte ich gar nicht gedacht *hüstel*

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=sUt99pWvXZE


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.01.2011 21:21 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2005 14:31
Beiträge: 2388
Wohnort: 52.429105,10.810525
Soweit ich das mitbekommen habe, ist da nichts rausgeflogen, weil irgendwelche eigenen Tools deaktiviert werden sollten.

Das Ganze war "Aufräumen" und "Schlanker machen".

Dass eigene Erweiterungen ohne Herstellerfreigabe oder Support danach nicht mehr so laufen, wie mal geplant, kann man bedauern - aber als Vorwurf taugt das nicht.

Wenn der Hersteller eigene Erweiterungen wirklich unterbinden wollte - dann würde wohl ein rootpasswort ohne Dokumentation die erste Maßnahme sein.
Und eben nicht ein beschriebenes Passwort - welches man auch schnellstens erraten könnte.

_________________
nope!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de