Hifidelio-User.de

Das (inoffizielle!) Forum für Hifidelio-User
Aktuelle Zeit: 24.06.2017 09:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 02.03.2005 15:48 
Offline

Registriert: 19.01.2005 23:28
Beiträge: 84
Das Thema und der Titel wurden von "halsband" am Dezember 13, 2006 redaktionell bearbeitet. Aus Gründen der Übersicht wurden diverse Punkte gelöscht.



Hi,

man hätte das auch unter Encoding packen können, aber ich im Folgenden gehts mehr um die eigentliche Hörqualität.
Ich habe mir mal ein wenig die Mühe gemaht, dem eingebauten FHG-Encoder auf die Bits' zu schauen. Dazu sind verschiedene Testfiles mit den diversen Bitraten (128, 160, 192 CBR) am HF und im Vergleich dazu ein aktueller Lame-Output (3.96.1) analysiert wurden. Zum Vergleich habe ich noch alte Messungen aus '99 und 2000 vorgekramt (lame und fhg). Untersucht habe ich dabei
- die oberen Grenzfrequenzen
- Kanaldifferenz (Joint-stereo Einfluss)
- Dynamik
- Artefarkte
Zum Einsatz kamen zum einen "Standard"-Testfiles (fatboy, applaus, etc.) und eigene Sequenzen, mit denen ich in der Vergangenheit Probleme hatte. Ausserdem noch ein paar analytische Tests (versch. Sinus, Rauschen, Sprungantworten, etc.)
Bewertet wurde subjektiv per DT990-KH und Denon 2803 mit Elac 518 sowie messtechnisch per FFT.

Auszug der Ergebnisse ("Rock", "Applaus" und "Fatboy als Schulnoten", habe leider keine Ahnung wie man ein Bild einhängt - hoffe man kanns trotzdem lesen):

Encoder.....Bitrate...fmax-typ..fmax-limit....Rock....Applaus....Fatboy
FHG (HF)...128........15,7kHz....15,7kHz.......3.......3...........4
FHG (HF)...160........20,0kHz....15,7kHz.......2.......2...........3
FHG (HF)...192........no limit.....15,7kHz.......1.......2...........3
lame (neu).128........17,2kHz....16,6kHz.......2.......2...........3
lame (neu).160........18,0kHz....16,6kHz.......1.......2...........2
lame (neu).192........19,0kHz....16,6kHz.......1.......1...........2
lame (neu).extreme...19,4kHz....17,6kHz.......1.......1...........(1)

Zusammenfassung: Der HF-FHG-Encoder macht keine wirklich schlechte Figur, ist aber m.E. seit 2000 nicht mehr wirklich besser geworden. Er hat auch die alte Unart behalten, die Files am Anfang zu kürzen.

Lame liefert in allen vergleichbaren Bitraten die besseren Ergebnisse. Wer anspruchsvolle Musik kodiert, sollte am HF mindesten 160CBR, besser 192 wählen oder gleich am PC enkoden. Ansonsten gilt m.E., dass man bei noch höheren Bitraten ("extreme", CBR320, etc.) am Besten gleich auf FLAC geht, da der Unterschied in der File-size nicht mehr signifikant ist (naja, und das kann der HF ja auch).

Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HF - mp3 Encoder Qualität
BeitragVerfasst: 02.03.2005 20:07 
Offline

Registriert: 27.01.2005 21:51
Beiträge: 11
aj145 hat geschrieben:
Lame liefert in allen vergleichbaren Bitraten die besseren Ergebnisse. Wer anspruchsvolle Musik kodiert, sollte am HF mindesten 160CBR, besser 192 wählen oder gleich am PC enkoden. Ansonsten gilt m.E., dass man bei noch höheren Bitraten ("extreme", CBR320, etc.) am Besten gleich auf FLAC geht, da der Unterschied in der File-size nicht mehr signifikant ist (naja, und das kann der HF ja auch).
Gruß


Erstmal vielen Dank für deine äusserst aufschlussreichen Tests!
Nun, ich habe mich ja schon als "Normalhörer" geoutet - bin aber trotzdem froh, dass ich mich damals entschlossen habe, meine CDs mit lame --alt-preset-extreme zu encoden :-) Für mich war das auch ohne eigene Hörtests der beste Kompromiss zwischen Filegröße und Qualität (auch wenn ich mit Sicherheit mit --alt-preset-standard glücklich werden würde).

Deine Empfehlung, dann lieber glich auf FLAC zu gehen, kann ich aber nicht nachvollziehen. Wenn der Klang mit lame --alt-preset-extreme (~230kbit/s VBR) schon die Schulnote eins ergibt, warum soll ich dann mit FLAC den dreifachen Platz verschwenden?
Immerhin passen so alle meine CDs in den Hifidelio, bei FLAC nur ein drittel...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HF - mp3 Encoder Qualität
BeitragVerfasst: 02.03.2005 21:59 
Offline

Registriert: 19.01.2005 23:28
Beiträge: 84
feel!free hat geschrieben:
Deine Empfehlung, dann lieber glich auf FLAC zu gehen, kann ich aber nicht nachvollziehen. Wenn der Klang mit lame --alt-preset-extreme (~230kbit/s VBR) schon die Schulnote eins ergibt, warum soll ich dann mit FLAC den dreifachen Platz verschwenden?
Immerhin passen so alle meine CDs in den Hifidelio, bei FLAC nur ein drittel...

Ich wollte damit eigentlich nur sagen, noch hoehere MP3-Datenraten von 320 oder mehr machen m.E. eigentlich keinen Sinn. Wer immer noch "Angst" hat, sollte dann gleich von verlustbehafteteter Kodierung die Finger lassen. Denn verlustbehaftet ist das ganze immer noch, so beschneidet lame bei "--preset extreme" die obere Grenzfrequenz auf 19.4 kHz, die bei Bitratenmangel bis auf 17.6 kHz runtergeht (was m.E. auch sinnvoll ist).
Die Schulnoten sind ja etwas Subjektives, denn rein messtechnisch gesehen kann es ja keine 1 sein. Somit sollte jeder selber abwägen, was ihm der Plattenplatz wert ist. Du hast ja deine Entscheidung sowieso schon getroffen und wirst dich m.E. nie über MP3-Artefarkte ärgern muessen.
Na dann, frohes kodieren ...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de