Hifidelio-User.de

Das (inoffizielle!) Forum für Hifidelio-User
Aktuelle Zeit: 22.08.2017 11:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 09.09.2006 23:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2005 12:53
Beiträge: 369
Wohnort: Rhein-Main & Rhein-Ruhr
Ich spiele mit dem Gedanken, meine MP3-Dateien auf ein einheitliches Lautstärkeniveau zu bringen, doch nach möglichkeit ohne Dynamik und Klangverlust.

Einerseits bietet ja der HF eine entsprechende Möglichkeit, dann gibt es ja noch die Option einiger "Ripper" direkt beim Einlesen, das "Replay-Gain" von Foobar 2000 oder Programme wie MP3-Gain.

Die Replay-Gain Option bei Foobar scheint ja nicht universell zu sein, sondern nur ein Tag, dass nicht alle Programme auswerten?

Bei der Option "Normalisieren" beim rippen bin ich mir nicht sicher, ob dort vielleicht auch die Dynamik innerhalb eines Stückes komprimiert wird.

Wie der HF es macht weiß ich nicht, aber es scheint ja einerseits recht zeitaufwändig und zum anderen meine ich gelesen zu haben, dass die Lautstärke verschiedener Stücke innerhalb eines Albums evtl. nichtmehr zueinander passen.

Mein Favorit ist derzeit der Album-Modus von MP3-Gain. Ich spiele mit dem Gedanken alle als MP3 vorliegenden CDs nach und nach damit auf einen gleichen Durchschnittspegel zu bringen.

Nachtrag:

Hab gerade entdeckt, dass das Thema im Forum "Encoding" schon abgehandelt wurde und viele meiner Fragen bereits beantwortet sind:

http://www.hifidelio-user.de/viewtopic.php?t=109

Dann bleibt augenscheinlich nur diese:

Hat jemand eine bessere Empfehlung oder kennt Gründe von diesem Vorhaben abzuraten?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.09.2006 16:41 
Offline

Registriert: 22.12.2005 00:28
Beiträge: 49
Jupp

Peet hat geschrieben:
Die Replay-Gain Option bei Foobar scheint ja nicht universell zu sein, sondern nur ein Tag, dass nicht alle Programme auswerten?


In den neuen Versionen von Foobar2000 gibt es folgenden Weg, der equivalent zu dem in mp3Gain ist.

AudioHQ hat geschrieben:
MP3-Dateien für andere Programme oder portable Player angleichen

Die hier vorgestellten Funktionen wirken sich bei MP3-Dateien nur in foobar2000 selbst, Helium Music Manager und Winamp aus. Für Letzteres muss zusätzlich ein alternativer MP3-Decoder installiert werden. Sollen MP3-Dateien für andere Programme oder portable Player angepasst werden, dann verwenden Sie dazu nach der Ausführung der in diesem Artikel vorgestellten ReplayGain-Analyse den Kontextmenübefehl ReplayGain | Apply ReplayGain to MP3 data, wobei Sie zwischen track- und albumbasierter Anpassung auswählen können, auf die ich in den folgenden Abschnitten näher eingehe.

Quelle

Peet hat geschrieben:
Bei der Option "Normalisieren" beim rippen bin ich mir nicht sicher, ob dort vielleicht auch die Dynamik innerhalb eines Stückes komprimiert wird.


Normalisieren hat nichts mit einer vereinheitlichung der Lautstärke zu tun.

Peet hat geschrieben:
Mein Favorit ist derzeit der Album-Modus von MP3-Gain. Ich spiele mit dem Gedanken alle als MP3 vorliegenden CDs nach und nach damit auf einen gleichen Durchschnittspegel zu bringen.


Ein gute Wahl, Sir!

Peet hat geschrieben:
Hat jemand eine bessere Empfehlung oder kennt Gründe von diesem Vorhaben abzuraten?


Nein, Album-Mode und mp3Gain/foobar2000 sind ne feine Sache.

Gruss


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.09.2006 21:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2005 12:53
Beiträge: 369
Wohnort: Rhein-Main & Rhein-Ruhr
Lego hat geschrieben:
In den neuen Versionen von Foobar2000 gibt es folgenden Weg, der equivalent zu dem in mp3Gain ist.


Langsam wird einem dieses Programm ja richtig unheimlich :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.09.2006 19:11 
Offline

Registriert: 22.12.2005 00:28
Beiträge: 49
Dann warte es erstmal ab, wenn erst die Version 1.0 ansteht. :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: unheimlich...
BeitragVerfasst: 14.09.2006 11:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.09.2006 10:36
Beiträge: 2
Wohnort: MD
... empfinde ich vor allem, dass man einem programm - in diesem falle Fb2k - alle aufgaben in die hand legt. open source hin oder her - ich persönlich versuche, monokulturen zu meiden.

letztendlich bleibts eine frage des geschmacks. ich selbst habe meine mp3-sammlung mit mp3gain bearbeitet und war / bin mit den ergebnissen sehr zufrieden - von mir gibts eine klare empfehlung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: unheimlich...
BeitragVerfasst: 14.09.2006 11:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2005 12:53
Beiträge: 369
Wohnort: Rhein-Main & Rhein-Ruhr
cortex hat geschrieben:
... ich selbst habe meine mp3-sammlung mit mp3gain bearbeitet und war / bin mit den ergebnissen sehr zufrieden - von mir gibts eine klare empfehlung.


Ich hatte mich auch für mp3gain entschieden, doch was mich ein wenig stört ist, dass ich nur Album für Album einzeln analysieren kann (ist schon recht zeitaufwändig).

Ursprünglich hatte ich gehoft, ich könne die Analyse über Nacht laufen lassen und dann nur die Anpassung für jedes Album durchführen. Doch die ermittelten Werte der Trak-Analyse scheinen als Grundlage für die Album-Angleichung nicht genutzt zu werde - mp3gain führt die Analyse (Album-Analyse) hierzu erneut durch :-(

cortex hat geschrieben:
ich persönlich versuche, monokulturen zu meiden


Auch wenn sich Foobar augenscheinlich zur eierlegenden Wollmilchsau entwickelt (rippen, verwalten, bearbeiten) nutze ich auch lieber "Spezialisten":

Rippen: EAC + LAME/FLAC
Taggen: mp3tag
Verwalten: iTunes (FLAC: Windows-Explorer)
Konvertieren/Abspielen: Foobar2000
Gain: mp3gain


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.09.2006 11:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.01.2005 07:04
Beiträge: 1535
Wohnort: Hamburg
Ich habe bei mir gute Erfahrung mit der Trackanalyse gemacht.
Ich habe immer genre für genre (außer Klassik) über die Trackanalyse bearbeitet und das Ergebniss finde ich gut.

Ich selber halte das wie peet, wenn es um Tools geht.

Zum rippen: Easy CD-Da
Taggen: id3-tagit, mp3tag
Verwalten: Hifidelio, Winamp
Abspielen: Winamp


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: unheimlich...
BeitragVerfasst: 14.09.2006 19:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.09.2005 14:02
Beiträge: 24
Wohnort: Holzgerlingen
Peet hat geschrieben:
Ich hatte mich auch für mp3gain entschieden, doch was mich ein wenig stört ist, dass ich nur Album für Album einzeln analysieren kann (ist schon recht zeitaufwändig).

Ursprünglich hatte ich gehoft, ich könne die Analyse über Nacht laufen lassen und dann nur die Anpassung für jedes Album durchführen. Doch die ermittelten Werte der Trak-Analyse scheinen als Grundlage für die Album-Angleichung nicht genutzt zu werde - mp3gain führt die Analyse (Album-Analyse) hierzu erneut durch :-(


mp3gain hat ein Kommandozeileninterface. D.h. Du kannst Dir notfalls ein Skript basteln, welches Deine Alben nacheinander bearbeitet.

Ronny


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: unheimlich...
BeitragVerfasst: 18.09.2006 10:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.09.2006 10:36
Beiträge: 2
Wohnort: MD
Peet hat geschrieben:
Ich hatte mich auch für mp3gain entschieden, doch was mich ein wenig stört ist, dass ich nur Album für Album einzeln analysieren kann (ist schon recht zeitaufwändig).

das verstehe ich nicht so ganz... mit "ordner hinzufügen" kann man die komplette mp3-sammlung indizieren. im nächsten schritt wählt man "album-analyse" und das programm rödelt den kompletten index durch. insofern die mp3-alben in separaten ordnern auf der hdd abgelegt sind, erhälst du nicht nur track-basierte ergebnisse, sondern auch (brauchbare) album-basierte ergebnisse aus der analyse.

Peet hat geschrieben:
Doch die ermittelten Werte der Track-Analyse scheinen als Grundlage für die Album-Angleichung nicht genutzt zu werden.

anders kann das auch gar nicht funktionieren. woher soll denn mp3Gain die informationen über die sogenannte "album-lautstärke" gewinnen? die möglichkeit zur track-analyse macht aus meiner sicht nur sinn, wenn man beispielsweise eine lose sammlung von mp3-files "gainen" möchte. bei mir sind das live-mitschnitte / dj-cuts.

Ta Lun hat geschrieben:
Ich habe bei mir gute Erfahrung mit der Trackanalyse gemacht.

zusammenhängende Tracks (=alben) würde ich immer mit "album-anpassung" bearbeiten. ansonsten gehen gewollte lautstärke-differenzen verloren. beispielsweise dürfte ein typischer intro-track etwas leiser sein als ein "power-track" auf dem climax des albums. diese dynamik möchte man doch eher beibehalten.

wie gesagt... habe sehr gute erfahrungen mit dem prog gemacht. falls jemand brauchbare alternativen (ausser Fb2k ;-) kennt, die bei vergleichbarer funktionalität keine proprietären lösungen beinhalten...


Zuletzt geändert von cortex am 11.10.2006 11:44, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: unheimlich...
BeitragVerfasst: 18.09.2006 14:57 
Offline

Registriert: 05.06.2005 16:13
Beiträge: 69
cortex hat geschrieben:
Peet hat geschrieben:
Ich hatte mich auch für mp3gain entschieden, doch was mich ein wenig stört ist, dass ich nur Album für Album einzeln analysieren kann (ist schon recht zeitaufwändig).

das verstehe ich nicht so ganz... mit "ordner hinzufügen" kann man die komplette mp3-sammlung indizieren. im nächsten schritt wählt man "album-analyse" und das programm rödelt den kompletten index durch. insofern die mp3-alben in separaten ordnern auf der hdd abgelegt sind, erhälst du nicht nur track-basierte ergebnisse, sonders auch (brauchbare) album-basierte ergebnisse aus der analyse.


Ist auch meine Erfahrung. Einfach alle tracks auswählen und mp3gain ein paar Tage rödeln lassen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de