Hifidelio-User.de

Das (inoffizielle!) Forum für Hifidelio-User
Aktuelle Zeit: 24.06.2017 09:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.09.2005 10:17 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 27.02.2005 13:05
Beiträge: 1194
Hallo dksoft,

in dem von mir geposteten Schaltbild könntest DU R5 und R6 durch ein Stereopotentiometer mit dem selben Wert ersetzen, wobei die Schleifer dann die Ausgänge wären.

_________________
hifi war gestern, hifidelio ist heute!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.09.2005 10:39 
Offline

Registriert: 20.01.2005 09:56
Beiträge: 174
Wohnort: Poing bei München
Sorry Resistor, auch wenn Dein Name was mit Widerständen zu tun hat, stimmt Dein Vorschlag nicht ganz.
Wenn das Poti 100kOhm hat und wird ziemlich leise gedreht, hat der Längswiderstand z.B. 80kOhm und der Zweig auf Masse 20kOhm. Diese 20kOhm liegen jetzt parallel zum Eingangswiderstand der Endstufe von 22kOhm, also halbiert sich der Widerstand. Dies bedeutet, dass die Potikennlinie verbogen wird, da jetzt der Spannungsteiler 80:10 ist und nicht mehr 80:20. Je nach Drehwinkel macht sich das mehr oder weniger bemerkbar und das Poti erlaubt keine kontinuierliche Regelung sondern wird in einem Bereich mehr und im Anderern weniger regeln. Die Widerstände R5 und R6 sind in Deiner Schaltung dafür da, dass die Kondensatoren entladen werden können und kein Knacken beim Anstecken entsteht. Ferner wäre bei einem Poti von 100kOhm ein Höhenabfall möglich, denn die Kabelkapazität bildet mit dem Längswiderstand des Potis einen frequenzabhängigen Spannungsteiler - das würde bedeuten, dass je leiser man dreht umso mehr Höhen verschwinden.
Ein Poti von 10kOhm dürfte in diesem Fall genau richtig sein, obwohl wie gesagt auch ein Einganswiderstand von 22kOhm nicht so toll ist. Nach der DIN-Norm waren für Eingänge 47kOhm vorgeschrieben.
Aber ich glaube das führt hier langsam OFF TOPIC :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.09.2005 10:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.02.2005 04:30
Beiträge: 194
Wohnort: Irgendwo im Hessischen
RESISTOR hat geschrieben:
Hallo dksoft,

in dem von mir geposteten Schaltbild könntest DU R5 und R6 durch ein Stereopotentiometer mit dem selben Wert ersetzen, wobei die Schleifer dann die Ausgänge wären.

Klar, das hätte ich auch sehen können. Danke !

Gibt es mittlerweile keine digitale Lösung, bei der ein Poti zwei Känäle regelt ? Damit wäre doch die unterschiedliche Tolleranz des Doppelpotis eliminiert und man könnte ein einfaches Poti einsetzen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.09.2005 10:59 
Offline

Registriert: 20.01.2005 09:56
Beiträge: 174
Wohnort: Poing bei München
Gibt es mit IC's, ist aber nicht so toll, da die Dinger rauschen und verzerren (jeweils nach HiFi Maßstäben). Man kann auch mit 1% Widerständen bestückte Drehschalter verwenden oder den Drehschalter sogar durch Relais ersetzen und die dann digital ansteuern.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.09.2005 12:12 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 27.02.2005 13:05
Beiträge: 1194
Im Prinzip stimme ich den Aussagen von Sunbank zu, ein Drehschalter mit 0,1%tigen Spannungsteilern wäre die sauberste Lösung, wäre da nicht die Firma Burr Brown, die sich dieser Thematik angenommen hat und speziell hierfür ein hervorragendes IC anbietet, den PGA2310.
Folgende Links sollen Klarheit schaffen:

http://66.249.93.104/search?q=cache:0kmEftcSGmoJ:www.schuro.de/preisl-elma04A.htm+drehschalter+lautst%C3%A4rke&hl=de&client=firefox-a

http://66.249.93.104/search?q=cache:fVvh6XQ2bPgJ:www.hoer-wege.de/prepga.htm+pga2310&hl=de&client=firefox-a

Zusätzlicher Vorteil zur mechanischen Variante:
Es läßt sich eine Fernbedienung des Lautstärkestellers realisieren. :wink:

Gruß,
RESISTOR

_________________
hifi war gestern, hifidelio ist heute!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.09.2005 12:46 
Offline

Registriert: 20.01.2005 09:56
Beiträge: 174
Wohnort: Poing bei München
Insbesondere der zweite Link wäre eine tolle Lösung, ich vermute nur, dass der Preis dagegen spricht.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de