Hifidelio-User.de

Das (inoffizielle!) Forum für Hifidelio-User
Aktuelle Zeit: 28.06.2017 14:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 241 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 12, 13, 14, 15, 16, 17  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.01.2006 16:47 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 03.04.2005 07:40
Beiträge: 1062
Wohnort: Kasel bei Trier
Versuch´s doch mal im www.hifi-forum.de. Da sind deutlich mehr Voodoo-Junkeys anwesend als hier. Schreib einfach mal, dass Du nach Entfernung der Bleche EINDEUTIG mind. zwei Streicher mehr im Orchester gehört hast oder so ... dann geht´s wieder los und Du hast einen Suuuper-Spass !
Dirk

_________________
... zur Zeit tatsächlich ohne echte Wünsche ... d.h. wann sollte der ST-64 kommen ?!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.01.2006 00:07 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2005 14:31
Beiträge: 2388
Wohnort: 52.429105,10.810525
Hi,

hab was interessantes festgestellt: in den letzten zwei Firmware-Versionen hat sich die Soundqualität noch mal leicht gesteigert.

Je höher die FW-Version, desto "satter" und volumiger klingt der hifidelio! Echt goil.

_________________
nope!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.01.2006 02:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2005 12:53
Beiträge: 369
Wohnort: Rhein-Main & Rhein-Ruhr
Spacesson hat geschrieben:
Je höher die FW-Version, desto "satter" und volumiger klingt der hifidelio! Echt goil.


Vermutlich multipliziert der HF seit der Version 2 die Klangqualität mit der Firmwareversion (Hidden-Voodoo-Feature) 8)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.01.2006 22:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.06.2005 00:42
Beiträge: 79
aber nur wenn man über dem Hifidelio ein Pendel pendeln lässt.

Mit meiner Wünschelrute funktioniert es leider nicht, obwohl ganz neu und seht teuer.....mist

_________________
rota1, DNM 3C SIX, DNM PA3s, Hifidelio RH1, Creek T50, rethm 3rd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.01.2006 14:18 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2005 14:31
Beiträge: 2388
Wohnort: 52.429105,10.810525
Geniales Teil:

Das Horchoskop ... lieferbar auf Bestellung ... :

Bild

_________________
nope!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.02.2006 14:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.02.2006 16:55
Beiträge: 59
Wohnort: Den Haag
Der Thread ist nun schon etwas angestaubt, trotzdem, Tatsache ist, dass in technischen Kreisen Magnetismus gerne vernachlässigt wird, weil er häufig in eine Menge nichtlinearer Phänomene verwickelt ist. Darunter lieben sowohl Ingenieure wie auch Wissenschaftler am meisten die Hysterese.

Lange Signalwege und aufwendige Rückkopplungen verstärken solche Effekte eher, sie wirken sich aber am Ende positiv auf den Klirrfaktor aus. Die meisten Leute nehmen einen niedrigen Klirrfaktor als Klanggarantie.

Die negativen Effekte von Hysteresen und anderen nichtlinearen Effekten kann man häufig mit rein spektralen und damit linearen Messmethoden gar nicht feststellen und die meisten Hersteller berechnen ja "noch nicht einmal" einen kompletten Volterra Kernel von ihren Geräten?
Die durchschnittliche Elektronik wird auch von Generation zu Generation "weiterentwickelt" im Sinne von es werden einfach Module zugefügt, obwohl technisch eine sauberere Lösung möglich wäre, Silizium ist ja billig. Ein Kollege hat seine Diplomarbeit in dem Bereich geschrieben:
http://lanoslnx4.epfl.ch/professional/distortion.html
und kam zum Schluss, dass man in modernen Vertärkern (unabhängig vom Einsatzgebiet) viel vereinfachen könnte.

Damit will ich nicht sagen, dass Acryl Gehäuse für Verstärker a priori besser sind als Verstärker in Metallgehäusen, aber wenn Acryl einen Vorteil hätte, wäre dieser nicht mit den herkömmlichen Benchmarks festzustellen und solange hier niemand einen Doppelblindtest mit einer statistisch signifikativen Stichprobenmenge organisiert, wird auch niemand sagen können er hat recht.

Als echter Ingenieur habe ich natürlich auch versucht den Volterra Reihen aus dem Weg zu gehen, aber wenn ich mich richtig erinnere, geben die bei der Modellierung von Hysteresen auch auf. Eine Volterra Analyse würde also nicht genügen den Streit zu schlichten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Neuigkeiten
BeitragVerfasst: 11.04.2006 12:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.12.2005 15:47
Beiträge: 47
Wohnort: HH
Neulich auf hifi-forum.de entdeckt, mal wieder ein neues Highlight der Voodoo-Szene:

http://cgi.ebay.de/Einbrennservice-fuer-Ihre-hochwertigen-Kabel_W0QQitemZ3851372552QQcategoryZ11383QQcmdZViewItem

Ich habe natürlich gleich alle Kabel hingeschickt und um doppelte Einbrennzeit gebeten weil: Doppelt hält besser, kann man bestimmt hören.

Viel Spaß.

_________________
Bloß keine Signature


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuigkeiten
BeitragVerfasst: 11.04.2006 13:07 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2005 00:43
Beiträge: 1749
Wohnort: CH, Bern
Quote hat geschrieben:
Viel Spaß.

Danke! :lol:
Das macht allerdings allerhand Spass!

_________________
Was war ST-64 :?:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.05.2006 15:36 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2005 14:31
Beiträge: 2388
Wohnort: 52.429105,10.810525
Wichtige Neuheiten:

Bild

Nespa Professional, endlich eingetroffen!

Nespa Professional, der Optische CD/DVD-Verbesserer.
Er holt das raus was der RD-2 nicht schafft und das auf optischem Wege und Dauerhaft!
Einmal behandelt reicht aus für immer, denn das Gerät lässt das Trennmittel das bei der Herstellung zwischen Polycarbonat und Reflektionsfolie gespritzt wird Quasi \'verdampfen\'. Der Erfolg ist das die Unebenheiten ausgeglichen werden. Selbst bei DVD\'s kann man sofort eine bessere Kontrastabbildung feststellen. Dunkle Farben kommen kräftiger. In Japan Grandios gefeiert und eben erst in USA gelobt, nun auch endlich im Vertrieb bei HiFi-Tuning.

Der Originalartikel ...[/url]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.05.2006 15:44 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2005 14:31
Beiträge: 2388
Wohnort: 52.429105,10.810525
Noch mehr wichtige Neuheiten:

Bild

Zitat:
"Nachfolgend möchten wir Ihnen kurz die wesentlichen Fertigungsschritte eines Klang&Kunst-Lautsprecherkabels erläutern:
Zwei parallel geschaltete Kupferleiter mit einem Querschnitt von 6mm
Mehrfaches Schockgefrieren des Kabels (-30 Grad) zur Materialentspannung (sehr hoher Zeitaufwand)
Mehrere Einbrennvorgänge mit einem Strom von 50A (sehr hoher Zeitaufwand)
Parallel gelegte Leiter (mit Schrumpfschläuchen) werden mit Quarzen (Kristalle) versehen in einen Baumwollmantel eingeschlagen
Der Baumwollmantel wird mit C37 behandelt
1 Schicht Gewebeschlauch (sehr eng anliegend)
1 Schicht Gewebeschlauch (lose anliegend)
Durch die letzten beiden Schritte erreicht man ein äußerst positives Resonanzverhalten
Konfektionierung: Stecker aus sehr hochwertigem Beryllium/Kupfer"

Link zum dem Originalangebot:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.05.2006 18:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2005 12:56
Beiträge: 156
Ich warte ja noch darauf, das es High-End- Digitalkabel gibt, in dem die digitalen Daten noch besser fliessen können ...

Vielleicht sollte ich mein Geschäftsfeld umlegen und soetwas anbieten. Ob ich damit reich würde? :-)

_________________
ST-64 D unter www.pro-agent.de/ausgabe.php. Nur wer sich einträgt, bekommt ihn günstig :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.05.2006 07:41 
Offline
Godfather of Hifidelio
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2005 12:45
Beiträge: 2040
Wohnort: Rheinhessen
Lars hat geschrieben:
Ich warte ja noch darauf, das es High-End- Digitalkabel gibt, in dem die digitalen Daten noch besser fliessen können ...

Ich würde so ein Kabel verwenden, um darüber ins Internet zu gehen. Plötzlich würden meine Postings besser: Schärfere Argumentation, bildreichere Sprache, größerer Wortschatz, von korrekter Orthographie und Grammatik ganz zu schweigen. Man stelle sich die Möglichkeiten vor!
Zitat:
Vielleicht sollte ich mein Geschäftsfeld umlegen und soetwas anbieten. Ob ich damit reich würde? :-)

Vermutlich.

_________________
Verallgemeinerungen sind generell schlecht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.05.2006 07:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.12.2005 15:47
Beiträge: 47
Wohnort: HH
Musikuss hat geschrieben:
Ich würde so ein Kabel verwenden, um darüber ins Internet zu gehen. Plötzlich würden meine Postings besser: Schärfere Argumentation, bildreichere Sprache, größerer Wortschatz, von korrekter Orthographie und Grammatik ganz zu schweigen.


Oh ja, das wäre ja toll ...

:wink: :wink: :wink:

_________________
Bloß keine Signature


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.05.2006 20:55 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2005 14:31
Beiträge: 2388
Wohnort: 52.429105,10.810525
Musikuss hat geschrieben:
Ich würde so ein Kabel verwenden, um darüber ins Internet zu gehen. Plötzlich würden meine Postings besser: Schärfere Argumentation, bildreichere Sprache, größerer Wortschatz, von korrekter Orthographie und Grammatik ganz zu schweigen. Man stelle sich die Möglichkeiten vor! ...


... genau: man stelle sich vor, was da erst die richtigen Tastaturkabel im Hause Hermstedt für Wunder im Code verursachen würden:

- Funktionen würden über Nacht erscheinen
- Bugs würden einsam verhungern
- der Code würde eleganter, präziser, einfach klarer und transparenter ...
und zum Schluß:
- die Listings würden für den Literaturnobelpreis vorgeschlagen werden ..

oder noch besser:
Die Gehaltsabrechnung mittels dieser Wunderkabel vernetzt würde heißen:
- druckvolle Gehaltsschecks
- knackige Prämien
- luftige Höhen in der Gehaltsebene


... ??? :P :P :P


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.05.2006 21:44 
Offline

Registriert: 05.06.2005 16:13
Beiträge: 69
Lars hat geschrieben:
Ich warte ja noch darauf, das es High-End- Digitalkabel gibt, in dem die digitalen Daten noch besser fliessen können ...


Gibts doch schon längst. Zitat:

"Bybee Quantum Purifiers operate on the quantum mechanical level to regulate the flow of electrons that make up the signal (...). During transit through the Quantum Purifier, quantum noise energy is stripped off the electrons, streamlining their flow through ensuing conductors. Unwanted quantum noise energy dissipates as heat within the Quantum Purifier rather than emerging as a layer of contamination residue over the audio/video information. "

http://www.bybeetech.com/ourtech.asp
http://www.boldercables.com/servlet/Detail?no=94


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 241 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 12, 13, 14, 15, 16, 17  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de