Hifidelio-User.de

Das (inoffizielle!) Forum für Hifidelio-User
Aktuelle Zeit: 13.12.2017 13:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 29.03.2015 12:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.09.2012 08:49
Beiträge: 18
Hallo zusammen,

ich habe den Hifidelio Pro mit 160GB und der Software-Version 2.4.9. in Betrieb. Das Encoding für den CD-Import habe ich auf FLAC eingestellt.
Normalerweise schreibt der Fidel einen eingelesenen Titel von CD immer zunächst als .AIFF und encodiert diesen dann anschließend in das .FLAC Format in einer Art Batch-Processing, d.h. er macht das im Hintergrund während er parallel weitere Titel einliest.
Nun hatte ich kürzlich das Problem, dass er eine CD nicht einlesen konnte und immer auf dem ersten Stück hängen blieb (kein Fortschrittsbalken). Ich habe dann ein paarmal den Eject Button drücken müssen, um die CD wieder herauszubekommen. Er muss mit diesem fehlgeschlagenen Import-Versuch noch irgend ein Restproblem haben, denn seither geht auch der Import von anderen CDs nicht mehr bis zum Ende: Auf dem Verzeichnis des Interpreten und Album sehe ich mit einem externen Browser (Windows-Explorer) zwar alle Titel, aber nur im .AIFF-Format. Die .FLAC Dateien sind leer (0 Bytes) und werden auch nicht erstellt. Dies ändert sich auch nach einem Neustart nicht mehr und ich weiß nicht, wie ich das beheben kann. :?
Hat irgend jemand hier eine Idee/Lösung ? :idea:

Besten Dank im Voraus!

_________________
Hifidelio Pro 160


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.03.2015 21:12 
Offline

Registriert: 13.09.2007 21:57
Beiträge: 22
Wohnort: niederlande
Ich denke mal slechtes kontakt am laufwerk, die stekker mal abziehen ziehen und von neuen anstecken.
Ist öfter ein problem.

Hardy


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.03.2015 22:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.09.2012 08:49
Beiträge: 18
Leider hilft hier das Reinigen nicht viel weiter...

Ich bin trotzdem weitergekommen, auch wenn das auf Dauer keine Lösung ist:
Es ist ein Problem der job-liste. Wenn beim Import und anschließendem Versuch den AIFF zu FLAC Encoder anzustossen ein Fehler passiert, bleibt die komplette Konvertierung auch für zukünftige Imports stehen. Hier hilft dann nur, die Dateien /data/db/job.db und /data/db/job_id.db über telnet zu löschen und den Fidel wieder neu zu starten (fidelio stop/start). Ich habe auf der betreffenden CD genau einen Titel, bei dem dies auftritt, die entsprechende Datei Xxxx.AIFF wird korrekt erstellt aber nicht mehr konvertiert. Danach ist wie gesagt Schicht im Schacht und ich muss per telnet korrigieren. Ich sehe das als Bug in der Software. Warum die Datei nicht konvertiert werden kann erschliesst sich mir nicht. Jedoch sollten nach einem Fehler nicht alle weiteren Konvertierungen betroffen sein. Spätestens nach einem Neustart oder einem Bereinigen der Bibliothek über die Wartung würde ich wieder ein funktionierendes System erwarten...

Grüße

_________________
Hifidelio Pro 160


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.03.2015 23:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.09.2012 08:49
Beiträge: 18
...nochmals einen Schritt weiter! Ich habe das logging auf dem Fidel aktiviert und eine Fehlerausgabe beim Import gefunden. Die ersten drei Datein werden noch konvertiert, dann ist Schluss, nur noch die .AIFF werden erstellt. Hier ist die Passage (nur ein kleiner Ausschnitt):

Zum Zeitpunkt 15:03:29:23:09:04:211 wird eine Exception geworfen.

15:03:29:23:08:54:971 ROCO Forking /usr/local/bin/cdparanoia
15:03:29:23:08:54:973 ROCO track: 6, iDestination: /data/music/Jean Michel Jarre/Oxygène [30th Anniversary]/06 Oxygène (Part VI).aiff
15:03:29:23:08:54:973 ROCO Calling...
15:03:29:23:08:54:974 ROCO /usr/local/bin/cdparanoia
15:03:29:23:08:54:974 ROCO -q
15:03:29:23:08:54:974 ROCO -e
15:03:29:23:08:54:975 ROCO -f
15:03:29:23:08:54:975 ROCO -Z
15:03:29:23:08:54:975 ROCO -S 8
15:03:29:23:08:54:975 ROCO -X
15:03:29:23:08:54:976 ROCO 6
15:03:29:23:08:54:976 ROCO /data/music/Jean Michel Jarre/Oxygène [30th Anniversary]/06 Oxygène (Part VI).aiff
15:03:29:23:08:54:929 ROCO pid brad = 1189
15:03:29:23:08:56:881 PIZA MD_OpenCDRom: 9
15:03:29:23:08:56:885 PIZA ImportPending, file size: 329
15:03:29:23:08:56:886 PIZA ImportPending, file size: 329
15:03:29:23:09:00:210 PIZA * PD_Main::SpinTimer, event loop not called for 3 secs.
15:03:29:23:09:04:211 ROCO * sendto returned -1, throwing errno = 11 (Resource temporarily unavailable)
15:03:29:23:09:04:211 ROCO * Couldn't send message, but fire and forget
15:03:29:23:09:04:721 ROCO * sendto returned -1, throwing errno = 11 (Resource temporarily unavailable)
15:03:29:23:09:05:093 ROCO * Couldn't send message, but fire and forget
15:03:29:23:09:05:122 PIZA /usr/local/bin/metaflac exit status: 0
15:03:29:23:09:05:122 PIZA Add cover job:
15:03:29:23:09:05:123 PIZA Occupying new sequence ID: 12 in file /data/db/job_id.db
15:03:29:23:09:05:124 PIZA FC_AddCoverJob: Queue "/data/music/Jean Michel Jarre/Oxygène [30th Anniversary]/02 Oxygène (Part II).flac" for scanning, job ID= 12
15:03:29:23:09:05:125 PIZA Coded file /data/music/Jean Michel Jarre/Oxygène [30th Anniversary]/02 Oxygène (Part II).flac
15:03:29:23:09:05:126 PIZA gLibrary->mShutdownWrite == 0

Am Ende ist er nur noch mit "SearchCover" beschäftigt. Kann es auch damit zusammenhängen? Ich habe das gesamte Log konserviert und könnte es auch jmd. zur Analyse zuschicken...

15:03:29:23:10:21:783 PIZA PD_Intercom::SearchCover: allready running
15:03:29:23:10:28:222 PIZA PD_Intercom::SearchCover: allready running
15:03:29:23:10:34:622 PIZA PD_Intercom::SearchCover: allready running
15:03:29:23:10:41:022 PIZA PD_Intercom::SearchCover: allready running
15:03:29:23:10:47:274 PIZA PD_Intercom::SearchCover: allready running

Weiß jemand, was hier passiert sein kann ?

_________________
Hifidelio Pro 160


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.03.2015 18:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.07.2007 17:09
Beiträge: 34
Wohnort: Hamburg
Hallo catweazle62,

was hälst Du denn von folgender abwegigen (oder auch nicht?) Idee/Frage: ist evtl. Deine Festplatte voll?! :?: :!:


Grüße aus HH, Michael


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.03.2015 18:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.09.2012 08:49
Beiträge: 18
Hallo Michael,

die HD ist zu 65% frei. Aber sie könnte vielleicht auch so langsam defekt sein. Kaufdatum des Fidel war 2007.
Gibt es denn einen einfachen Weg für den Einbau einer neuen HD? Könnte die bisherige HD z.B. mit Acronis einfach auf eine neue geklont werden?
Oder welchen Weg müsste man hier gehen?

Grüße aus dem Südwesten!
Hartmut

_________________
Hifidelio Pro 160


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31.03.2015 09:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.07.2007 17:09
Beiträge: 34
Wohnort: Hamburg
Hallo Hartmut,

zum Thema HDD-Wechsel + speziell Upgrade auf höhere Kapazität wirst Du hier im Forum 100% fündig, das war schon vor Jahren Thema + es gibt exakte Anleitungen.

Klonen mit Acronis könnte daran scheitern, dass die HDD am PC/MAC nicht erkannt wird + Du dir evtl. auch den Startsektor für den Hifidelio zerschießt, :!: Finger weg! Selbst wenns ginge, evtl. keine gute Idee, da Du ja einen evtl. vorhandenen Fehler "mitklonst".

Vllt. haben ja auch noch andre Mitleser hier Erfahrungen + Ideen für Dich;

:arrow: Mein Rat jetzt an Dich wäre auf jeden Fall: keine weiteren hektischen Aktivitäten, sondern -ganz ruhig- Datensicherung!

Portionsweise alles rüber auf'n PC, 'ne NAS oder sonst was, bevor evtl. die HDD ganz abkackt. Das ging ja offiziellerweise nur mit einer proprietären (+ viel zu teuren) externen Hifidelio-USB-Festplatte; ich machs schon immer übers Netzwerk.

Anschließend kannst Du rangehn an die eigentliche Lösung des Problems: ich würde beginnen mit Dateisystemprüfung / Datenbankprüfung auf dem Hifidelio. Es gibt auch Fälle, bei denen das System durch nicht lesbare Zeichen in den Dateien instabil wird oder hängt, da lohnt sich auf jeden Fall eine "Sicht-Inspektion", übers Display am Gerät oder per Netzwerkzugriff am PC/MAC.

Grüße aus HH + viel Erfolg, berichte mal, hilft auch andern, bis dann,

Michael


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31.03.2015 10:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.09.2012 08:49
Beiträge: 18
Hallo Michael,

vielen Dank für die Tipps. Ich habe die audio-files bereits übers Netzwerk gesichert. Kurios: Manche Dateien, die ich kopiert habe sind bei einem späteren Check nicht mehr auf dem Fidel zu finden gewesen. Ein Hinweis mehr, dass hier etwas nicht mehr stimmt...

Trotzdem läuft dieser im reinen Abspielmodus noch relativ einwandfrei, nur direkt nach dem Starten werden die Lieder nur kurz angespielt und dann stoppt er. Nach ca. 1 Minute kann ich die Titel dann komplett abspielen. Zuvor hatte ich alle Titel als WAV codiert, kürzlich habe ich aber alle Titel neu eingelesen mit FLAC. Da die Decodierung beim Abspielen natürlich mehr CPU nimmt kann ich mir vorstellen, dass er damit evlt. überfordert sein könnte, solange der Boot-Vorgang und alle damit zusammenhängenden Prozesse noch nicht ganz abgeschlossen sind...

Ich habe mir nun einen IDE ATA zu SATA Konverter übers eBay bestellt sowie eine Samsung MZ-75E250B/EU EVO 850 interne SSD 250GB.
http://www.ebay.de/itm/111084620595
http://www.amazon.de/gp/product/B00P736UEU

Tipps um damit neu aufzusetzen gibt es hier genug, super! :D

Ich werde trotzdem einmal versuchen, die Platte über Acronis zu sichern, aber nicht über ein laufendes Windows, sondern per Rescue Media disc und IDE USB Adapter. Diese Rescue CD läuft über Linux und wird sicher nicht automatisch eine Kennung schreiben und damit den Boot-Sector zerschießen. Wenn es klappt werde ich es hier posten. Zuvor werde ich natürlich auch die Datenbank-Files entsprechend auf das Import-Verzeichnis verlinken und sichern...

Und ja, in der Ruhe liegt die Kraft. 8)

Noch eine Frage: Wie bewerkstellige ich eine Dateisystemprüfung/Datenbankprüfung? Komme leider aus der Windows-Ecke und bin mit der Linux Welt noch nicht ganz vertraut... :mrgreen:

Beste Grüße
Hartmut

_________________
Hifidelio Pro 160


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31.03.2015 15:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.07.2007 17:09
Beiträge: 34
Wohnort: Hamburg
Hallo Hartmut,

was ich gemeint habe, ist die Hifidelio-interne Datenbankprüfung unter dem Menüpunkt

:arrow: >Einstellungen&Extras >Service >Wartung >Bibliothek prüfen und >Musikordner prüfen.

Das kann nicht schaden; ich würde das vor allem andern durchführen, dann die HDD auf alle Fälle so lassen wie sie ist, sie ist ja noch lauffähig im Hifidelio und dann würd ich die neue SSD einrichten.

HDD-Kloning: es gibt einige Berichte hier im Forum, dass die Festplatte nach Ausbau + Prüfung an einem andern System und nach Wiedereinbau vom Hifidelio nicht mehr erkannt wurde.

Wenn Du ja 'ne gute Datensicherung hast, kannst Du ja mutig drauflos-experimentieren, dann würde ich die HDD z.B. nich nur neu formatieren, sondern an einem externen System auch einem intensiven Sektor-Test unterziehen; wenn sich die Mühe überhaupt lohnt, denn so 'ne SSD im Hifidelio ist was Superfeines :) , da kannst Du, wenns funktioniert, die alte HDD mit Anlauf in die Tonne treten (oder eben doch als lauffähige Hifidelio-Backup- und System-HDD für Notfälle zur Seite legen?!).

Grüße, Michael


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.04.2015 13:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.07.2006 11:32
Beiträge: 859
Wohnort: 49°26'51.46"N - 8°59'49.06"E
Hi

der Fehler im log klingt wirklich nach einer sterbendne Festplatte.

Im Normalfall würde ich bei solchen Problemen immer die Wartungsfunktionen "Musikordner prüfen" und "Bibliothek prüfen" empfehlen.
Denn nach diesen beiden Aktionen sind alle Misstände behoben und Geisterdateien eliminiert.

Um aber um den Schaden nicht noch größer zu machen würde ich eine neue Festplatte einbauen.
Wenn du nach HDreset und einem Recovery den Fidel wieder am laufen hast, kannst du dich an die Datenrettung machen.

Ich habe dafür immer die alte Festplatte per USB Adapter an den HF angeschlossen.
Normalerweise wird sie dort auch gemountet.
Nun kannt du den kompletten Musikbestand in den Importordner kopieren und importieren.

Die Prozedure wird auch von meinem Tuner unterstützt.
Die Geisterdateien sind dann auch weg, allerdings weißt du nicht welche, das ist der Nachteil an der Methode.
So rettest du zwar das maximum an Daten erkennst aber nicht was du verloren hast.
Damit bin ich wieder am Anfang.
Wenn du die Wartungsfunktionen zuerst ausführst bekommst du eine Logdatei in der alle Fehler dokumentiert sind und das rekonstruieren fällt leichter.
Stirbt allerdings die Platte hast du alles verloren.
Deine Entscheidung.

BYe André

_________________
Hifidelio Pro 500GB
JBL DSC1000
http://www.gugau.net/html/hifidelio_helper.html
http://www.gugau.net/Beta/HF_Tuner.exe
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie ruhig behalten, ich brauche sie nicht mehr, ich habe noch genug davon.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.04.2015 14:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.09.2012 08:49
Beiträge: 18
Hi Andre,

danke, die genannten Wartungsfunktionen habe ich schon öfters ausgeführt, der Fidel kopiert dann die nicht mit der Datenbank verknüpften Dateien automatisch in den Import-Ordner. Dort kann man dann ersehen, was alles entfernt wurde. Ich denke, die log-Datei die Du angesprochen hast wird dann auch auf dem Import-Verzeichnis liegen? Ist mir noch nie aufgefallen. Leider konnten diese Wartungsfunktionen bisher nicht mein Problem beheben. Es wurden nur die leeren, nicht erfolgreich erstellten FLAC Dateien verschoben und das war's.

Da mir die Festplatte aktuell (noch) nicht den Eindruck macht, als ob sie "ganz kurz vor dem Ende" steht werde ich nach der Datenrettung wie schon gesagt versuchen, diese mit Acronis zu klonen und den Klone dann per HDReset auf dem Fidelio zu mounten. Sollte das nicht funktionieren, werde ich die neue Platte ganz normal aufsetzen und die Daten dann von der Backup-Festplatte auf das Import Verzeichnis kopieren. Ich werde den weiteren Verlauf hier posten...

Grüße
Hartmut

_________________
Hifidelio Pro 160


Zuletzt geändert von catweazle62 am 01.04.2015 22:40, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.04.2015 18:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.09.2012 08:49
Beiträge: 18
Das Backup/Cloning mit Acronis geht schon einmal nicht, die Platte vom Fidel wird als "Nicht initialisiert" erkannt :x.
Passiert ist dieser jedoch nichts (Bootsector), sie ist nach wie vor lauffähig im Gerät.
Nun muss ich wohl doch Step by Step vorgehen...

_________________
Hifidelio Pro 160


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.04.2015 11:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.07.2006 11:32
Beiträge: 859
Wohnort: 49°26'51.46"N - 8°59'49.06"E
Hi

Interessant,
hätte eigentlich auch erwartet, dass es geht, da es zwar mehrere Partitionen sind aber sie ja von Linux erstellt wurden.
Aber man lernt nie aus!
Wobei ich es eher für bedenklich erachte evtl. beschädigte Partitionen zu klonen, da hier ja potentielle Fehler mit wandern.

BYe André

_________________
Hifidelio Pro 500GB
JBL DSC1000
http://www.gugau.net/html/hifidelio_helper.html
http://www.gugau.net/Beta/HF_Tuner.exe
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie ruhig behalten, ich brauche sie nicht mehr, ich habe noch genug davon.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.04.2015 14:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.09.2012 08:49
Beiträge: 18
Hi Andre,

das Problem mit sterbenden Festplatten hatte ich schon "ausreichend" in Windows-Systemen :mrgreen: . Es ist ja nicht so, dass die Daten unbedingt gleich falsch sind, die Platte hat dann zunächst erstmal Probleme beim Lesen/Schreiben und Verifizieren der Daten und der Checksumme. Bei einem fehlerhaften Sektor muss das OS oder der Controller dann auf einen anderen Sektor ausweichen, was mit den ganzen Wiederholversuchen entsprechend Zeit kostet. Manchmal können die Daten ja dann doch noch geschrieben bzw. gelesen werden, insgesamt wird das ganze System aber merklich zäh und langsam. Ich habe schon oft eine solche Platte geklont (Acronis) und dabei die Option "Defekte Sektoren ignorieren" aktiviert. Anschließend lief der Rechner mit der neuen geklonten Platte wieder einwandfrei. So hoffte ich es auch hier machen zu können... :?

Grüße
Hartmut

_________________
Hifidelio Pro 160


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.04.2015 20:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.09.2012 08:49
Beiträge: 18
Hallo zusammen,

nachdem ich nun alle Komponenten beisammen hatte begann ich mit dem Neu-Aufsetzen meines Fidels. Die Sache mit HDReset funktionierte einwandfrei und ich konnte das Recovery (System-Installation) mit meiner zuletzt gekauften Version 2.4.7 starten. Alles hat funktioniert, die Audio-Partition wurde erzeugt, die CD-Datenbank aufkopiert und es erschien die Meldung "System wird neu gestartet". Aber nach dem automatischen Neustart passierte nichts mehr, ausser der Anzeige der hifidelio Willkommensmeldung. Verstehe ich nicht, da er die Platte doch offensichtlich erkannt hatte und alle Daten problemlos aufspielen konnte. Wie komme ich nun hier weiter? :shock:

Grüße
Hartmut

_________________
Hifidelio Pro 160


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de