Hifidelio-User.de

Das (inoffizielle!) Forum für Hifidelio-User
Aktuelle Zeit: 17.10.2017 13:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: ARCUS DAR 300
BeitragVerfasst: 20.02.2007 09:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007 09:29
Beiträge: 6
Wohnort: Nürnberg
Hallo Freunde,

seit langem lese ich in diesem Forum, da ich mir einen Musikserver aller Hifidelio zulegen möchte.
Leider haben mich einige negativ-Aussagen immer wieder abgeschreckt zuzuschlagen. Vorallem das Problem des Geräuches der grossen Festplatte. Ausserdem, dass man den Hifidelio Festplattentechnisch nur schwer aufmotzen kann.

Nun gab es in der Stereoplay 03/2007 Testberichte unter anderem zum ARCUS DAR 300.
Das Gerät hat mich auf Anhieb begeistert:
- Lüfterlos
- 160GB Festplatte
- Einbauplatz für zweite Festplatte vorhanden und verkabelt
- CD-Brenner (ok muss nicht unbedingt sein)
- leider kein Mehrraumbetrieb möglich

FRAGE: Hat jemand von Euch das Gerät schon mal unter die Lupe genommen oder sich näher damit beschäftigt ???

Bitte nicht gleich mit dem Argument kommen, dass der DAR300 zu teuer ist. Man darf sich nur einmal ärgern, nämlich beim bezahlen. Aus dem Forum lese ich leider öfters heraus, dass man sich beim Hifidelio auch öfters nach dem bezahlen ärgern muss.

Vielen Dank für Eure Hilfe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.02.2007 10:19 
Offline
Moderator

Registriert: 27.01.2005 21:11
Beiträge: 2436
Vorab: Ich kenne weder den Arcus noch dessen Preis.

Trotzdem stelle ich mal die Behauptung auf, dass das Geräusch der Festplatte des Fidels kein Argument für den Arcus sein kann, denn auch dieser benutzt eine stinknormale 3,5"-Platte. Spätestens seit dem "Pro-S" mit Silence-Kit sollte also das Thema Geräusch erledigt sein.

Und was das "einmal ärgern" betrifft: Da gebe ich dir prinzipiell Recht. Allerdings glaube ich, dass es überhaupt keine komplexe Geräte gibt, über die man sich nicht an dem einen oder anderen Punkt ärgern kann.
Ich habe mich schon einige male über den Fidel geärgert, aber noch öfter habe ich mich gefreut; nämlich darüber, dass er trotz kleiner Schwächen prima funktioniert, dass es auch nach 2 1/4 Jahren immer noch nichts besseres gibt auf dem Markt und dass er immer noch signifikant weiterentwickelt wird und Funktionen kostenlos dazubekommt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.02.2007 10:53 
Offline

Registriert: 13.10.2005 10:48
Beiträge: 275
Hi Austin,
da muß ich mich als alter "Festplatten-Lärm-Motzer" auch mal dazu melden.
Sicher hat mich die Lärmbelästigung gestört. Und sicher hat mich auch gestört, dass sich die Festplatte immer wieder einschaltet und über eine geraume Zeit aus meiner Sicht nichts dagegen unternommen wurde. Aber irgendwann passiert beim Fidel immer was. Sei es von Hermstedt (die sind gar nicht so schlecht, wie manchmal der Eindruck entsteht) oder direkt hier aus dem Forum (die sind einfach einmalig gigantisch ;-) ).

Aber: Der Fidel ist ein wunderbares Werk der Technik. Er macht nicht nur nach dem Kaufen Freude, sondern jeden Tag und bei jedem Musikhören wieder! Das Silence-Kit beseitigt das Festplattengeräusch komplett und an der Abschaltung scheint gearbeitet zu werden.
Ich stehe 100% zu meinem Kauf und da ich zwischenzeitlich noch ein Soundbridge-Radio und einen Noxon 2 habe, glaube ich die Probleme etwas einschätzen zu können. Z.B. ist der Terratec-Support und die Fortentwicklung des Gerätes einfach nur Sch.... Das ist beim Fidel nicht der Fall und man sollte Hermstedt nicht vorwerfen, dass sie das Gerät weiterentwickeln.

Kurz und bündig: Kauf Dir einen Fidel und du wirst damit glücklich sein.

Meikel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.02.2007 11:16 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 03.04.2005 07:40
Beiträge: 1062
Wohnort: Kasel bei Trier
... und zur Ergänzung:
Seit 8-06 wurde von Arcus ein passender Streaming-Device "ARCUS SC 300" angekündigt. Dann wieder nicht (kommt mir bekannt vor). Hatte damals dann mehrfach bei Arcus nachgefragt ... bis heute keine Antwort. Da ist selbst Hermstedt (trotz des peinlichen ST-64-Desaster) gesprächiger gewesen ... von diesem tollen Forum mal ganz abgesehen !

Dirk

_________________
... zur Zeit tatsächlich ohne echte Wünsche ... d.h. wann sollte der ST-64 kommen ?!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.02.2007 15:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2006 00:38
Beiträge: 549
Wohnort: Südpfalz, DE
Soweit ich das sehe, liegt der Arcus DAR300 im Bereich 1500.- Euro. Den Produktbildern nach setzt man wohl bereits Gummidämpfer bei der Verankerung der Festplatten ein und steht einer HD-Erweiterung aufgeschlossen gegenüber. Die CPU scheint der passiven Kühlung nach zu urteilen leistungsstärker, aber leider schweigen sich die offiziellen Angaben über weitere Details ziemlich aus. Ob man den TV-Out zur Anzeige von Bildern und sonstigen Informationen wirklich benötigt, sei mal dahingestellt. Für mich ist der DAR300 als Hifi-Komponente aber technisch und preislich die erste wirkliche Alternative zum Hifidelio.

EDIT: Preislich habe ich das Ganze natürlich mit den heutigen Preisen des Hifidelio Pro verglichen. ;) Habe nun auch gesehen, dass man WLAN nur über USB-Stick nachrüsten kann, womit der einzige USB-Port bereits belegt wäre. Bedienung und Display gefallen mir der Anleitung nach auch nicht so gut. Eine Leonore und Veronica finde ich auch nicht. Also irgendwie mag ich den Hifidelio doch lieber... :D

Gruß, schim


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.02.2007 19:39 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2005 14:31
Beiträge: 2388
Wohnort: 52.429105,10.810525
Die Daten des Arcus hab ich mal der Webseite entnommen:

http://www.pontis.de/DE/1643/ProduktearcusPremiumDigitalRecorder.php

Zitat:
arcus Digital Audio Recorder 300: genießen Sie die Freiheit moderner Audiotechnologie.

Der arcus DAR300 ist sowohl ein High End CD Player sowie auch Ihr Musik- und Fotoarchiv.

Speichern Sie Ihre komplette CD-Sammlung auf der eingebauten Festplatte. Die Qualität der Aufnahme können Sie in verschiedenen Stufen variieren. Wählen Sie eine 1:1 Kopie mit bester Musikqualität oder datenreduzierte mp3-Aufnahme.
...
Der arcus DAR300 stellt Ihnen ein Archiv zur Verfügung, welches Sie nach Album, Interpret, Genre und Title durchsuchen können. ...

Dabei wächst die Speicherkapazität mit Ihren Bedürfnissen. Sollte nach vielen Jahren die eingebaute Festplatte die maximale Kapazität erreicht haben, so lassen Sie Ihren Fachhändler den DAR300 einfach mit einer zweiten Festplatte aufrüsten. ...
Dafür sorgt auch die Möglichkeit, die Software an den jeweiligen Entwicklungsstand anzupassen. Haben unsere Ingenieure weitere Funktionen entwickelt, so spielen Sie einfach ein neues Softwareupdate auf Ihren arcus DAR300, und schon ist das Leistungsspektrum Ihres DAR300 wieder auf dem neuesten Stand.
...
Damit Sie die dargestellten Informationen nicht nur auf dem eingebauten, blau leuchtendem Display abrufen können, haben Sie die Möglichkeit, Ihren Fernseher an den DAR300 anzuschließen. Somit können Sie alle Informationen auch bequem aus größerer Entfernung abrufen.
Sie eröffnen sich somit auch die Möglichkeit, Ihre Fotosammlung bequem vom DAR300 darstellen zu lassen. Denn neben Audio-Dateien kann der DAR300 auch bequem digitale Fotodateien verwalten und Ihnen diese sowohl standardisiert sowie auch als Diashow anzeigen lassen. So können sie z.B. in geselliger Runde Ihre Urlaubsfotos betrachten, ohne erst den Umweg zum einem PC zu machen.
...

Wenn Sie im Bereich Computertechnik engagiert sind, können Sie den DAR300 auch an ihr Heimnetzwerk anschließen und somit Daten mit Ihrem PC / Mac austauschen. Der DAR300 erlaubt Ihnen vollen Zugriff auf die gespeicherten Daten, z.B. zum Editieren der ID3-Tags.
Der Anschluss kann sowohl über Ethernet oder WLAN erfolgen.

Damit Sie nicht nur im Hauptraum die Vorzüge des DAR300 genießen können, unterstützt er das UPNP AV-Protokoll. In der Praxis heißt das für Sie, dass sie durch Verwendung von arcus Streaming clients einfach in weiteren Räumen vollen Zugriff auf das Musik- und Fotoarchiv des DAR300 haben, vollkommen unabhängig davon, welche Musik Sie gerade im Hauptraum über Ihren DAR300 hören

Auch das Thema Sicherheit ist beim DAR 300 berücksichtigt. Selbstverständlich können Sie alle Daten bequem über ein Netzwerk oder auch über eine externe Festplatte sichern.
...
Technische Daten:

Betriebssysteme:
- Windows XP, 2000, ME, 98, 95; Linux; Mac OS X, Mac OS 9 (OS 9 erfordert Zusatzsoftware für Zugriffe auf Samba-Freigaben)
- Musik-Verwaltungssoftware: Windows Media Player, MusicMatch, WinAmp

Festplatte:
- 160 GB - jederzeit individuell aufrüstbar


CD/DVD-Laufwerk:
- Lesegeschwindigkeit: Daten-CD max 52x, Audio-CD max 24x, DVD max 16x
- Schreibgeschwindigkeit: CD-R/-RW max 10x
- Medientypen: Medien zu 12cm oder 8cm
- Schublade motorgetrieben

Medien-Formate:
- M3U (Playlisten) lesen und schreiben
- lCD-Audio Wiedergabe und Rippen
- CD-R, -RW Wiedergabe, Rippen und Brennen
- DVD+R, +RW, -R, -RW: Lesen von Daten der oben aufgeführten Audio- und Bildformate

Audio-Formate:
- FLAC (Free Lossless Audio Codec) Wiedergabe
- MP3 Aufnahme, Wiedergabe und Rippen
- MP3 VBR Aufnahme, Wiedergabe und Rippen
- OGG/Vorbis Wiedergabe
- WAV Aufnahme, Wiedergabe und Rippen

Audio-CD Rippen:
- Samplingrate immer 44.1kHz, Bitraten MP3 32kBit/s - 320kBit/s

Aufnahme von Eingängen:
- WAV: 8 - 48 kHz
- MP3: 32, 44.1, 48kHz; Bitraten: 32kBit/s - 320kBit/s
- FLAC: 44,1kHz

Konvertierungsgeschwindigkeit:
- Audio-CD nach MP3: 2-fach
- Audio-CD nach FLAC: 4-fach
- Audio-CD nach WAV: 20-fach

Wiedergabe:
- WAV: Samplingraten 8 - 48 kHz;
- MP3: Samplingraten 32, 44.1, 48kHz;
- Bitraten MP3 32kBit/s - 320kBit/s
- FLAC: 44.1, 48kHz

Media, Memory Stick
- Unterstützte Dateisysteme: FAT, FAT32

Bildformate:
- BMP, GIF, JPEG, PNG, TIFF

Audio-Schnittstellen:
- Eingänge: Stereo Line-In (cinch), SPDIF digital (coaxial und Toslink)
- Ausgänge: Stereo Line-Out (cinch); SPDIF digital (coaxial und Toslink),
SCART

Video-Schnittstellen:
- Normen: PAL und NTSC
- Ausgänge: Video Out (cinch), S-Video Out (Hosiden), SCART

Unterstützte Protokolle:
- UPnP AV, AutoIP, TCP/IP, DHCP, Samba Share, SlimServer
- Internet-Radio

Netzteil:
- 110-230 Volt; 50/60 Hz
- Leistungsaufnahme: ca. 30W


Hab mal die für mich interessanten Aussagen gefettet (und bissl was rausgeschmissen)
Den Anschluß an TV kann ich mangels TV nicht nutzen, und sehe auch keinen Sinn darin.
Die sehr freie Erweiterbarkeit mit einer zweiten Festplatte finde ich genial.
Den Stromverbrauch definitiv nicht, wie auch den vermutlich genau so rappeligen Laufwerksschlitten, wie ihn alle CD-Spieler haben.
Rennen wird die Kiste auch unter Linux.

Der Preis ist allerdings auch noch einiges höher als beim Hifidelio.
Stimme schim aber vollkommen zu: dies wäre die einzig wirkliche Alternative zu einem Hifidelio.
Vor allem die Erweiterbarkeit der Festplatte ist wirklich gut.
Und wäre bei einem Hifidelio auch nicht unbedingt schwer zu integrieren ...
(WINK WINK nach Hermstadt! - wobei wir ja schon Lösungen haben ... )

Space

_________________
nope!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.02.2007 20:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2006 00:38
Beiträge: 549
Wohnort: Südpfalz, DE
Hier noch die Bedienungsanleitung zum Arcus DAR300: CLICKME

Gruß, schim


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.02.2007 21:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007 09:29
Beiträge: 6
Wohnort: Nürnberg
Hallo Leute,

ich bin begeistert, nach knapp 12h bereits 6 Antworten.

Schön zu hören dass es einige Käufer des Fidelio gibt die nach wie vor begeistert sind. Leider hört sich das in anderen Teilen des Forums deutlich anders an :?: .Womit ich noch nicht klar komme ist mit dem Silent-Kit. Muss man das nachträglich bestellen, wird der Fidelio damit nachgerüstet, kann ich gleich einen 160GB-Fidelio mit Silent-Kit bestellen?
Wo bestellt man den Fidelio am besten damit man ein aktuelles Gerät bekommt und nicht gleich nach dem Auspacken das updaten anfängt.

Was mir am ARCUS gefällt, ist die nachrüstbarkeit der zweiten Festplatte und das uneingeschränkte Austauschen von Daten mit einem anderen Medium (PC-HD oder externe HD). Denn ich kaufe mir mit Sicherheit keine Sicherungs-HD von Hermstedt. Da komm ich mir ein wenig verarscht vor und bezahl lieber einen höheren Preis für den ARCUS.
Denn im Endeffect ist FIDELIO 160GB plus SicherungsHD 160GB gleich Preis für ARCUS .

Am Fidelio gefällt mir besser: Integriertes WLAN und geringerer Stromverbrauch

Ob jetzt die Anzeige und die Tasten bei dem einen oder anderen besser sind oder der Laufwerkschlitten klappert muss mann persöhnlich am Gerät in Augenschein nehmen. Das wird aber meines erachtens die grösste Schwierigkeit. Wo ein Gerät in die Finger bekommen?

Übrigens: ARCUS bietet allen Käufern eines DAR300 als Service an, 200 Musik-CD´s zu rippen! Auch nicht schlecht. Wenn man´s selber macht, kostet das auch ein paar Stündchen.

Nochmals vielen Dank un nen schönen Abend noch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.02.2007 03:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2006 00:38
Beiträge: 549
Wohnort: Südpfalz, DE
Hallo Austin,

Austin hat geschrieben:
Schön zu hören dass es einige Käufer des Fidelio gibt die nach wie vor begeistert sind. Leider hört sich das in anderen Teilen des Forums deutlich anders an :?:

viele Beiträge handeln noch von Problemen, die mittlerweile per Firmware oder durch Änderung der Hardware behoben wurden. Das kann natürlich verwirrend sein, wenn man sich mal eben ein Bild über den Hifidelio machen möchte.

Austin hat geschrieben:
Womit ich noch nicht klar komme ist mit dem Silent-Kit. Muss man das nachträglich bestellen, wird der Fidelio damit nachgerüstet, kann ich gleich einen 160GB-Fidelio mit Silent-Kit bestellen?

Die Pro-Variante wird mittlerweile nur noch mit Silent-Kit ausgeliefert. Hier gilt es darauf zu achten, dass man wirklich die "Pro-S" Ausführung bekommt, da noch einige ältere Geräte bei Händlern vorrätig sein dürften. gigi hat übrigens in diesem Thread sehr schön die aktuellen Ausführungen des Hifidelio beschrieben und verglichen.

Austin hat geschrieben:
Denn ich kaufe mir mit Sicherheit keine Sicherungs-HD von Hermstedt. Da komm ich mir ein wenig verarscht vor und bezahl lieber einen höheren Preis für den ARCUS.

So dramatisch ist die Situation nicht. Mittlerweile lässt sich der Musikbestand auch per Samba-Freigabe oder über eine externe Festplatte am USB-Port sichern. Die HD von Hermstedt verfolgt einen etwas anderen Ansatz und enthält nach erfolgreicher Sicherung quasi ein Abbild der Festplatte im Hifidelio selbst.

Austin hat geschrieben:
Das wird aber meines erachtens die grösste Schwierigkeit. Wo ein Gerät in die Finger bekommen?

Da es entscheidend ist, wie der Hifidelio in deinen eigenen 4 Wänden klingt, würde ich mir ein Gerät z.B. bei Amazon bestellen und dieses dann zu Hause testen. Falls es dir nicht zusagt, kannst du es ja immer noch innerhalb von 2 Wochen zurückschicken. Das ist zwar mit Aufwand verbunden, verschafft dir aber den bestmöglichen Einblick in die Funktionalität des Geräts.

Gruß, schim


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.02.2007 08:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.01.2005 07:04
Beiträge: 1535
Wohnort: Hamburg
Hallo Austin,
da ich zu einen der größten kritikern des Fidels gehöre und auch nicht wenig Probleme hatte melde ich mich einfach.
Einige Teile des Forums sehen so aus, als wenn der Fidel das größte mißtding der Welt wäre. Aber es nur ein ganz kleiner Teil.
Der Fidel überzeugt. Sei es die Bedienung, die Ausstattung oder einfach das aussehen.

Die Neuen Features des Fidels sind gigantisch und damit hatte ich schon nicht gerechnet gehabt.

Es gibt meiner Meinung nach nur einen wirklichen Fehler und das ist das Bedienen mit der Fernbedienung aus 3 Meter Entfernung.
Das geht nicht, weil man nichts lesen kann.
Ansonsten ist das Teil genial. Das mit der Lautstärke ist halt teilweise doof aber nicht extrem störend.

Ob das Teil von Dir gut ist, kann ich nicht sagen. Ist für mich aber auch nicht interessant, weil ich den Fidel habe und keine alternative benötige.....glaube das spricht schon bände bei mir ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Rippen-Service
BeitragVerfasst: 21.02.2007 13:53 
Offline

Registriert: 10.05.2005 17:54
Beiträge: 80
Wohnort: Ladenburg
Austin hat geschrieben:
Übrigens: ARCUS bietet allen Käufern eines DAR300 als Service an, 200 Musik-CD´s zu rippen! Auch nicht schlecht. Wenn man´s selber macht, kostet das auch ein paar Stündchen.


So weit ich weiß, verstößt dies gegen Urheberrecht.
Vor 1 - 2 Jahren wollte eine Firma in Berlin einen solchen Service für die Befüllung des iPods anbieten und mußte das Angebot wegen Urheberrechtsverletzung zurückziehen. Wir waren selber daran interessiert, eine ähnliche Dienstleistung anzubieten, haben aber diese Idee wegen dieser juristischen Vorwürfe gleich aufgegeben.
Deshalb bin ich überrascht, dass Arcus dies jetzt anbieten darf.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.02.2007 14:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.01.2005 07:04
Beiträge: 1535
Wohnort: Hamburg
Wenn es 200 fremde CD´s sind ist es nicht erlaubt.
Wenn es aber 200 meiner eigenen sind sollte das erlaubt sein, weil es sich noch immer um eine Private Kopie handelt und ich nur jemanden "bezahle" das für mich zu machen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.02.2007 16:58 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 18.01.2005 01:00
Beiträge: 1091
Wohnort: Essen
Mich würde interessieren, wie die sich bei kopiergeschützten CDs verhalten. Da riskiert man heutzutage schnell eine Abmahnung/Klage.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.02.2007 18:49 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 27.02.2005 13:05
Beiträge: 1194
Webseite Arcus hat geschrieben:
Diesen Service bieten wir jedoch ausschließlich für CDs an, welche sich im Eigentum des Kunden befinden, und es sich hierbei nicht um Raubkopien oder sonst rechtswidrig beschaffte Inhalte handelt. Des Weiteren darf mit dem angelegten Musikarchiv in keinster Weise ein kommerzieller Zweck verfolgt werden. Sollte der Kunde die Angaben resp. Zusicherungen nicht einhalten, so stellt der Kunde arcus von allen hieraus ergebenen Schäden und Verpflichtungen frei. Weitere Schadensersatzansprüche der arcus bleiben ausdrücklich vorbehalten. Des Weiteren bestätigt der Kunde nicht die Rechte der Musikindustrie zu verletzen. Kopiergeschützte CDs werden von arcus nicht digitalisiert. Wenn eine CD aufgrund Kratzern oder Schmutzes nicht Ihrer digitalen Musiksammlung hinzugefügt werden kann, reinigen wir diese und versuchen es wieder. Sollte es dennoch nicht möglich sein werden wir die CD nicht dem Musikarchiv hinzufügen. arcus ist nicht haftbar für verkratzte oder beschädigte CDs. Ebenso nicht für Ansprüche, Verbindlichkeiten, Verluste, Kosten usw. die daraus entstehen oder resultieren. Der Versand der CDs geschieht im Auftrag und für Rechnung des Kunden. Die Versendung selbst wird nicht durch arcus ausgeführt. arcus übernimmt dementsprechend keine Haftung für die Ausführung des Versandes.

_________________
hifi war gestern, hifidelio ist heute!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.03.2007 20:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.10.2005 10:37
Beiträge: 225
Wohnort: Wendishain (Sachsen)
Wesentliches Unterscheidungsmerkmal des DAR 300 zum Hididelio:
Zitat:
Klang Festplatte: 100%

Da konnte die HDD im HF PRO bisher nicht punkten. :wink:

Allerdings liest sich der Text zu obiger Zusammenfassung schon fast wie die Einleitung zu einem Vodoo-Thread:
Zitat:
Ausgezeichneter Klang vor allem bei Festplatten-Wiedergabe.

Was für ein Abtastsystem benutzt der Arcus-Server?

Dies musste ich einfach aufgreifen, 'tschuldigung.

Aber jetzt im Ernst und ohne lange Begründungen, einfach 'aus dem Bauch heraus': Hätte der DAR 300 schon damals zur Wahl gestanden, wäre es trotzdem ein Hifidelio geworden. Heute gilt das noch mehr (und der Preis spielt bei dieser Einschätzung keine Rolle).
--
Gruss.

_________________
Due to budget cuts, the light at the end of the tunnel has been turned off.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de