Hifidelio-User.de

Das (inoffizielle!) Forum für Hifidelio-User
Aktuelle Zeit: 22.08.2017 07:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 75 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.06.2008 18:04 
Offline
Moderator

Registriert: 27.01.2005 21:11
Beiträge: 2436
Inzwischen habe ich mich von der TS109 als NAS wieder verabschiedet - da gab es einige Bugs, die mich geärgert haben und den für mich eklatanten Nachteil, dass sie weder automatisch ausgeschaltet werden noch per WakeOnLan wieder geweckt werden kann.
Beides geht jetzt mit einem Gigabyte STA Barebone, 1GB RAM und ubuntu-server als Betriebssystem. Verbraucht 20W im Betrieb mit 2,5"-Platte, legt sich schlafen, wenn 5 Minuten lang kein Netzwerkverkehr da ist (SuspendToRam, 3W) und ist in weniger als 10 Sekunden wieder im Betrieb, wenn die Squeezebox Musik abspielen will und den Server automatisch per WakeOnLan weckt. Und schneller und flexibler als so ein proprietäres NAS ist diese Lösung natürlich sowieso.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.06.2008 18:07 
Offline
Moderator

Registriert: 27.01.2005 21:11
Beiträge: 2436
Ta Lun hat geschrieben:
iIch habe als NAS die ICYBOX IB-NAS4220 und dort leider nichts gefunden mit den Stichworten, die ich genutzt habe.

Es gibt nur *sehr* wenige NAS-Platten, auf denen Squeezecenter anständig läuft. Die "günstigsten" sind QNAP TS109 und die Synology DS107+.
Weniger sollte man sich nicht antun (128MB RAM sind Pflicht). Wie gerade oben geschrieben, bin ich mittlerweile von einem für diesen Zweck nicht optimalen NAS-Gehäuse wieder abgekommen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.06.2008 19:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.01.2005 07:04
Beiträge: 1535
Wohnort: Hamburg
Ok das mit den 128MB ist kein Problem hat das Teil.
Ich schaue mal weiter ob es da was gibt.

Aber ich glaube das mir mein NAs mit dem Fidel auch erstmal ausreicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.06.2008 21:26 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 27.02.2005 13:05
Beiträge: 1194
Ta Lun hat geschrieben:
Ich habe als NAS die ICYBOX IB-NAS4220 und dort leider nichts gefunden

Wenn Du dich dazu entschließen kannst die Firmware der ICYBOX gegen
FREE NAS zu tauschen, dann wäre das hier deine Lösung.

_________________
hifi war gestern, hifidelio ist heute!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.06.2008 10:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.01.2005 07:04
Beiträge: 1535
Wohnort: Hamburg
Danke, das schaue ich mir mal an.
Ma sehen wie man das installieren kann.

Erstmal interessant.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.06.2008 10:58 
Offline
Moderator

Registriert: 27.01.2005 21:11
Beiträge: 2436
Ta Lun hat geschrieben:
Danke, das schaue ich mir mal an.
Ma sehen wie man das installieren kann.

Erstmal interessant.


Wenn Du erstmal sehen willst, wie Squeezecenter und eine Squeezebox funktioniert, dann installier dir Squeezecenter erstmal für Windows und spiele mit einem Software-Player (Softqueeze), ebenfalls für Windows herum.

Squeezecenter auf einem NAS-Gehäuse würde sich frühestens lohnen, wenn Du wirklich beabsichtigst, eine Squeezebox zu kaufen.


Zuletzt geändert von gigi am 06.06.2008 11:08, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.06.2008 11:04 
Offline
Moderator

Registriert: 27.01.2005 21:11
Beiträge: 2436
RESISTOR hat geschrieben:
Wenn Du dich dazu entschließen kannst die Firmware der ICYBOX gegen
FREE NAS zu tauschen, dann wäre das hier deine Lösung.

Ich glaube da liegt ein Missverständnis vor.
FreeNAS ist ein FreeBSD-basierendes Betriebssystem samt Fileserver und Web-Administrationsoberfläche für x86-Rechner. Ich glaube kaum, das man das auf einem NAS-Gehäuse (meist mit ARM- oder PPC-Architektur) installiert bekommt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.06.2008 12:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.01.2005 07:04
Beiträge: 1535
Wohnort: Hamburg
jup das habe ich mir schon angesehen und bin zu dem selben schluß gekommen. Auch benötigt die Slimserver variante mindestens 256 Ram.

Wird also nichts.
Mal sehen, ob es alternativen gibt.

Mich interessiert halt eine FB mit Display bzw. der selbe Ansatz wie bei Dir gigi, das ich nicht aufstehen muß und entspannt Musik hören kann.

Der Fidel hängt sich regelmäßig als Streaming Client auf, daher brauche ich wohl auch eine alternative.
Sowas wie das Duet oder Sonos wären sehr geil aber halt immer eigenes Protokoll...narf...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.06.2008 09:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.10.2005 16:04
Beiträge: 73
Wohnort: SP
gigi hat geschrieben:
Beides geht jetzt mit einem Gigabyte STA Barebone, 1GB RAM und ubuntu-server als Betriebssystem.

...sieht ganz gut aus, die Kiste. Lief ubuntu auf Anhieb - alle Treiber vorhanden?

Danke & Grüße!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.06.2008 11:10 
Offline
Moderator

Registriert: 27.01.2005 21:11
Beiträge: 2436
sonntagskind hat geschrieben:
gigi hat geschrieben:
Beides geht jetzt mit einem Gigabyte STA Barebone, 1GB RAM und ubuntu-server als Betriebssystem.

...sieht ganz gut aus, die Kiste. Lief ubuntu auf Anhieb - alle Treiber vorhanden?

Zumindest alle, die man braucht, also Netzwerk, USB, IDE, SATA.
Sound habe ich nicht getestet, X erst gar nicht installiert (ist bei ubuntu-server auch gar nicht standardmäßig dabei). Inzwischen noch webmin nachinstalliert, jetzt lässt sich das Ding auch remote komfortabel administrieren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.06.2008 12:03 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 27.02.2005 13:05
Beiträge: 1194
gigi hat geschrieben:
FreeNAS ist ein FreeBSD-basierendes Betriebssystem samt Fileserver und Web-Administrationsoberfläche für x86-Rechner


@gigi: Da siehst Du mal wieder, wie dringend wir Dich hier brauchen! :wink:

_________________
hifi war gestern, hifidelio ist heute!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.06.2008 15:12 
Offline
Moderator

Registriert: 27.01.2005 21:11
Beiträge: 2436
RESISTOR hat geschrieben:
@gigi: Da siehst Du mal wieder, wie dringend wir Dich hier brauchen! :wink:

Ich bin doch nicht weg?!?!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.06.2008 11:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.11.2005 12:16
Beiträge: 53
Wohnort: Chaos-City
gigi hat geschrieben:
Inzwischen habe ich mich von der TS109 als NAS wieder verabschiedet - da gab es einige Bugs, die mich geärgert haben und den für mich eklatanten Nachteil, dass sie weder automatisch ausgeschaltet werden noch per WakeOnLan wieder geweckt werden kann.
Beides geht jetzt mit einem Gigabyte STA Barebone, 1GB RAM und ubuntu-server als Betriebssystem. Verbraucht 20W im Betrieb mit 2,5"-Platte, legt sich schlafen, wenn 5 Minuten lang kein Netzwerkverkehr da ist (SuspendToRam, 3W) und ist in weniger als 10 Sekunden wieder im Betrieb, wenn die Squeezebox Musik abspielen will und den Server automatisch per WakeOnLan weckt. Und schneller und flexibler als so ein proprietäres NAS ist diese Lösung natürlich sowieso.


Hallo gigi,

passt in den Gigabyte eine Festplatte ohne Probleme rein? oder hast Du gebastelt?

Könnte man da auch jeden X-belibigen Thinclient mit WIN-CE nehmen?

Die Lösung würde mir schon gefallen, denn ich habe zur Zeit mehr als 25.000 songs auf dem HF und die Performance wird nicht besser...auch die Fernbedienung gefällt mir super....

Ein paar ausführliche Tipps wären super, denn ich bin kein Linux-Freak und habe erst einmal ubuntu versucht zu installieren (mäßiger Erfolg wegen Treiberproblemem etc)

Gruß

Chaos-Gerhard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.06.2008 12:23 
Offline
Moderator

Registriert: 27.01.2005 21:11
Beiträge: 2436
GKroadking hat geschrieben:
passt in den Gigabyte eine Festplatte ohne Probleme rein? oder hast Du gebastelt?

Eine 2,5"-Platte passt, mit dem passenden Einbaurahmen (der hat 'nen Lüfter, den ich aber ausgebaut habe).
Habe derzeit ca. 150GB mp3s, deshalb reicht mir die 320GB SATA-Platte locker - und sie ist so schön leise ;-)

Zitat:
Könnte man da auch jeden X-belibigen Thinclient mit WIN-CE nehmen?

WinCE? Hab' ich keine Ahnung von, glaube aber kaum, dass da Squeezecenter drauf läuft.

Zitat:
Ein paar ausführliche Tipps wären super, denn ich bin kein Linux-Freak und habe erst einmal ubuntu versucht zu installieren (mäßiger Erfolg wegen Treiberproblemem etc)

Treiberprobleme gibt's bei Linux meist nur mit neuester Hardware, im besonderen mit WLAN, Sound und Grafik. Nichts davon trifft auf's Gigabyte STA zu, weil es zum einen nicht brandneu ist und zum anderen diese Dinge gar nicht gebraucht werden - außer LAN und SATA wird hier ja praktisch keine Hardware "benutzt".


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.06.2008 12:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.11.2005 12:16
Beiträge: 53
Wohnort: Chaos-City
Danke das hilft erstmal für meine Entscheidung...

wie stehts mit WLAN? USB-Stick oder interne Karte? Treiber für ubuntu?

Gruß


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 75 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de