Hifidelio-User.de
http://hifidelio-user.de/

Philips NP2500
http://hifidelio-user.de/viewtopic.php?f=19&t=4568
Seite 1 von 1

Autor:  arcana [ 27.04.2009 16:50 ]
Betreff des Beitrags:  Phillips NP2500

Habe den Network-Player (ohne Lautsprecher) erfolgreich getestet. Läuft bestens und unterstützt als einer der wenigen auch FLAC native. Bin sehr zufrieden.

Autor:  Halsband [ 29.04.2009 18:58 ]
Betreff des Beitrags: 

Danke arcana,
Wie wäre es mit einem kleinen Erfahrungsbericht zum Gerät.
Da könnte man dann schön "hin" verlinken ...
Dirk

Autor:  Lällabäbbl [ 18.05.2009 16:15 ]
Betreff des Beitrags: 

Halsband hat geschrieben:
Danke arcana,
Wie wäre es mit einem kleinen Erfahrungsbericht zum Gerät.
Da könnte man dann schön "hin" verlinken ...
Dirk


Dann will ich mal:

Nachdem ich schon ein paar Clients durch hatte (u.a. Sounbridge) hab ich mir auch den NP2500 geordert (gibbet auch als 2900 mit eingebauten Lautsprechern).

Im Prinzip ist das Teil fast perfekt, bzw. wäre fast ganz perfekt, wenn der Fidel von Hermstedt ordentlich gepflegt würde.

Installation supereinfach, einfach in die Steckdose, dann zeigt er schon alle verfügbaren WLAN-Netze, dann nur kurz den Schlüssel eingeben (WPA) und schon ist er im Netz, wählt sich ins Internet und zeigt den Fidel als upnp-Server.

Die Navigation ist gigantisch, alle Listen mit 4 Einträgen untereinander und superschnell, Verzögerung nicht spürbar, geht genau wie am Fidel.
Zusätzlich kann man Alben und Interpreten noch per Index durchblättern, also ABC, DEF, etc., so ist man dann auch bei mehreren Hundert Alben innerhalb von Sekunden da wo man hinwill.

Internetradio ähnlich plus Suchfunktion, einfach per Fernbedienung die Anfangsbuchstaben des Senders eingeben und schon kommt die Liste. So findet er dann auch Sender, die man dem Fidel von Hand eingeben und laufend von Hand aktualisieren muss.
Einziges kleines Manko des Philips: Er zeigt keine Bitrate bei den Radiosendern.

Er kann sogar FLAC!

Allerdings dann noch 2 größere Mankos seitens des Fidel, was vermutlich mit Twonky 5.0 zu beheben wäre, für die Hermstedt aber wie üblich wohl zu faul ist:

1. Er zeigt keine Cover an, Twonky stellt diese wohl zur Verfügung wenn als folder.jpg vorhanden, anscheinend aber erst ab Version 4.4

2. Der 2500 zeigt unter der Fidel auch "Wiedergabelisten", in den sich jedoch nur eine "Top 25" und "zuletzt gespielt" befindet. Mit Twonky 5.0 könnte er wohl sogar die Listen des Fidel abrufen und wäre damit perfekter als es ein ST64 je sein könnte.

Es gibt zwar eine Twonky 5.0 für PowerPC als glib, aber ohne Ahnung von Linux ist mir das zu heiß, erstmal 20 Öre für den Key berappen und hinterher bring ich das womöglich gar nicht zum Laufen und muss den Fidel komplett neu aufsetzen. Schade, damit wäre der NP2500/NP2900 wirklich der perfekte Fidel-Client.

[Nachtrag] Mit Twonky 4.4.15 funzen die Coverarts, bzw. würden funzen, wenn denn dann die 4.4.15 auf dem Fidel richtig funzen würde. Die hängt sich nämlich ab und an auf und dann streamt der Fidel gar nicht mehr, auch nicht über Twonky-Browser, aber über Leonore! :evil:

Autor:  Musikuss [ 19.05.2009 10:42 ]
Betreff des Beitrags: 

Lällabäbbl hat geschrieben:
Mit Twonky 5.0 könnte er wohl sogar die Listen des Fidel abrufen und wäre damit perfekter als es ein ST64 je sein könnte.


Das bezweifle ich (beides).

Autor:  Lällabäbbl [ 19.05.2009 12:15 ]
Betreff des Beitrags: 

Musikuss hat geschrieben:
Lällabäbbl hat geschrieben:
Mit Twonky 5.0 könnte er wohl sogar die Listen des Fidel abrufen und wäre damit perfekter als es ein ST64 je sein könnte.


Das bezweifle ich (beides).


Wie schon im anderen Fred geschrieben, könntest Du mit den Playlisten Recht haben und es können dann nur alle Clients dieselben Playlists auf dem Fidel nutzen, nicht aber der Fidel selbst.

Zum Vergleich eines spekulativen ST64 lässt sich nur sagen, dass der NP2500 eben ganz ohne Verzögerungen navigiert, ganz genau so, als wenn ich direkt auf dem Fidel navigiere und eben auch immer mit 4-Zeilen-Anzeige plus weitaus mehr Sortierfunktionen wie z.B. Genre nach Interpret und Genre nach Album oder auch Interpreten und Alben nach SMS-Tastatur der FB. Das geht schon bei meinen 600 Alben wesentlich schneller und komfortabler als direkt am Fidel.

Die Installation könnte einfacher nicht sein, das Internetradio ist bis auf die fehlende Bit-Anzeige einfach besser als im Fidel, da ich nicht nur die Sender einfach nach Namen suchen kann, sondern im Internet auch noch Favoriten und neue Sender anlegen, auf die ich dann mit jedem NP2500/2900 zugreifen kann.

Zudem habe ich mit der Suche nach Namen schon einige Sender gefunden die im Fidel gar nicht zu finden waren.

Das Gehäuse sieht extrem hochwertig aus, mit dem Farbdisplay funzt auch die Coveranzeige und ich habe die Wahl zwischen dem 2500 (ohne LS z.B. Schlafzimmer wegen AV-Anlage oder Bad wegen Marine-LS) und dem 2900 (mit LS z.B. Küche) .

Was sollte der ST64 da noch besser können?

Klar, denkbar wäre schon noch manches wie z.B. ein 7-Zoll-Touchscreen-TFT oder das Gerät mit den vorhandenen Display noch kleiner, aber das wäre dann ja eher der ST-X als was man vom ST64 sah.

Autor:  Carsten [ 19.05.2009 23:27 ]
Betreff des Beitrags: 

Lällabäbbl hat geschrieben:
1. Er zeigt keine Cover an, Twonky stellt diese wohl zur Verfügung wenn als folder.jpg vorhanden, anscheinend aber erst ab Version 4.4


Funktionieren die Cover auch nicht, wenn die Bilder direkt in den mp3-Dateien enthalten sind?

Carsten

Autor:  Lällabäbbl [ 20.05.2009 11:07 ]
Betreff des Beitrags: 

Carsten hat geschrieben:
Lällabäbbl hat geschrieben:
1. Er zeigt keine Cover an, Twonky stellt diese wohl zur Verfügung wenn als folder.jpg vorhanden, anscheinend aber erst ab Version 4.4


Funktionieren die Cover auch nicht, wenn die Bilder direkt in den mp3-Dateien enthalten sind?

Carsten


Nein, hatte ich beides drin, in den Tags und als Folder. Mit Twonky 4.4.15 geht's jetzt, aber nur bei den Alben, wo ein "folder.jpg" drin steckt. Twonky kann wohl nur das und auch erst ab Version 4.4. und der Fidel verwendet ja Twonky.

Autor:  Musikuss [ 20.05.2009 19:07 ]
Betreff des Beitrags: 

Lällabäbbl hat geschrieben:
Wie schon im anderen Fred geschrieben, könntest Du mit den Playlisten Recht haben und es können dann nur alle Clients dieselben Playlists auf dem Fidel nutzen, nicht aber der Fidel selbst.

Zum Vergleich eines spekulativen ST64 lässt sich nur sagen, dass der NP2500 eben ganz ohne Verzögerungen navigiert, ganz genau so, als wenn ich direkt auf dem Fidel navigiere und eben auch immer mit 4-Zeilen-Anzeige plus weitaus mehr Sortierfunktionen wie z.B. Genre nach Interpret und Genre nach Album oder auch Interpreten und Alben nach SMS-Tastatur der FB. Das geht schon bei meinen 600 Alben wesentlich schneller und komfortabler als direkt am Fidel.


Wie das mit einem ST-64 wäre, kann man schon lange sehen, wenn man einen 2. Hifidelio verwendet. Das funktioniert nämlich ganz genauso. Der 2. Hifidelio lädt einfach die gesamte db rüber, und das dauert einen Moment. Aber danach kann man dort alle lokalen Suchlisten anwenden, die man sich vorstellen kann. Dafür ist kein weiterer Netzwerkverkehr nötig. Außerdem kann man in Windeseile mit dem Drehrad durch 20.000 Stücke rollen. Das geht mit seitenweise anfordern niemals auch nur annähernd so schnell.

Weiterhin bleiben die beiden Hifidelios verbunden, und wenn sich auf dem einen etwas ändert, bekommt es der andere SOFORT mit.

Hifiddelios FB hat übrigens auch eine SMS-Funktion zum direkten anspringen.

Und schließlich versteht keiner einen Hifidelio und dessen Metadaten besser, als ein anderer Hifidelio (oder eben ST64)... ;)

Autor:  Spacesson [ 21.05.2009 00:03 ]
Betreff des Beitrags: 

Musikuss hat geschrieben:
Lällabäbbl hat geschrieben:
Mit Twonky 5.0 könnte er wohl sogar die Listen des Fidel abrufen und wäre damit perfekter als es ein ST64 je sein könnte.


Das bezweifle ich (beides).


Wenn man die Kaufbarkeit mal mit in die Betrachtung einbezieht, sieht die Sache aber schon wieder nach leichtem Ballgewinn für jede Alternative aus ... :evil: :evil:

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/