Hifidelio-User.de

Das (inoffizielle!) Forum für Hifidelio-User
Aktuelle Zeit: 23.06.2017 02:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.01.2006 18:17 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 03.04.2005 07:40
Beiträge: 1062
Wohnort: Kasel bei Trier
Shimodax hat geschrieben:
Was meinen Shanling SACD T200 angeht liebe ich diese Kiste (und die zugehörigen Verstärker).
... und spätestens da sollte man nicht mehr über Punkte reden ... also wirklich ! Dirk

_________________
... zur Zeit tatsächlich ohne echte Wünsche ... d.h. wann sollte der ST-64 kommen ?!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.01.2006 18:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2006 15:30
Beiträge: 46
Soo, letzter Beitrag zum Thema Audioqualität (zero plus 48 Stunden).

Grad läuft der Fidel hier zuhause parallel zu einem alten Yamaha CDX 530 aus deren Natural Sound Serie, der bisher im Büro stand. Das Ding wird bei Yamah früher mal so um die 600-800 Mark gekostet haben, ist bei denen so in der Mittelklasse angeordnet (die Nummern der CDX Serien gehen von 3XX bis 9XX) und ich habe es vor zwei Jahren billig auf Ebay erstanden.

Ich möchte nicht das Wortgeschwurbel der HiFi-Tests zu verfallen, deshalb nur das Fazit: Rein klanglich bietet mir der Yamaha mehr von dem worauf ich Wert lege, da kommt einfach mehr von der Musik rüber und macht das Hören mehr Spaß. Ich werde deshalb auch den Yamaha hier zuhause behalten bis mein Shanling wieder aus der Reparatur da ist und dafür den HF gleich ins Büro stellen.

Ich habe vorin den Test aus der Audio (auf der Website von Hermstedt) gelesen und unterschreibe alles, was die zu der super gelösten Bedienung und Konzept schreiben. Die klangliche Einstufung der Audio bleibt mir aber ein völliges Rätsel.

Soweit also die Erfahrungen aus der Feder eines High-End Snobs :-)

Gruß


Markus

_________________
K2 rules ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.01.2006 21:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2006 15:30
Beiträge: 46
Nach Lesen des Unterforums "Sound" noch folgendes: Ich betreibe das Ding an analog out.



Markus

_________________
K2 rules ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.01.2006 23:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.04.2005 16:48
Beiträge: 81
Wohnort: München
@ Shimodax

Hast Du schon einmal den Hifidelio digital angeschlossen? Ich schon. Da kann man nämlich die technischen Vorteile und Spielereien des Hifidelio nutzen - aber mit der maximalen Qualität welche der Verstärker hergibt. Damit würden sich die ganzen Diskussionen von der Klangqualität erübrigen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.01.2006 00:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2006 15:30
Beiträge: 46
Geht bei mir leider nicht, meine Endstufen haben nur analogen Input und ich kenn auch niemanden, der einen passablen digitalen Verstärker oder externe Wandler hat.


Markus

_________________
K2 rules ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.02.2006 14:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2006 15:30
Beiträge: 46
Harri hat geschrieben:
Hast Du schon einmal den Hifidelio digital angeschlossen? Ich schon. Da kann man nämlich die technischen Vorteile und Spielereien des Hifidelio nutzen - aber mit der maximalen Qualität welche der Verstärker hergibt. Damit würden sich die ganzen Diskussionen von der Klangqualität erübrigen.


Nur um den Erfahrungsbericht zu komplettieren:

Ich hab inzwischen doch noch nen externen Wandler aufgetan und wir haben das an der kleinen Anlage im Büro probegehört. Damit wurde der Klang sofort besser.

Soweit ich das also hier an der Büroanlage beurteilen kann würde ich als Fazit ziehen, daß ich das Teil bis auf den Analogausgang und das etwas laute CD-Laufwerk uneingeschränkt empfehlen kann.

Von daher würde ich (aber das ist eine reine Vermutung weil Quote danach fragte) auch davon ausgehen, daß der Reson-Umbau für Leute mit rein analogen Verstärkern was bringt, wobei das mit einem externen Wandler wahrscheinlich billiger geht.

Gruß


Markus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.02.2006 17:38 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2005 14:31
Beiträge: 2388
Wohnort: 52.429105,10.810525
Nur mal eine Frage zu der Info oben:

wieviel "Ohren" würdest Du denn so vergeben für die Ausgänge?
(und Nein, ich hab keine Ahnung, welche Testzeitschrift sowas sonst vergibt, und ich les die auch nicht)

Aber für mich klingt irgendwie der hifidelio gut ... wüsste nicht, wo ich da dran drehen sollte ... handelt es sich um die letzten 2%?

_________________
nope!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.02.2006 18:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.12.2005 15:47
Beiträge: 47
Wohnort: HH
Spacesson hat geschrieben:
Aber für mich klingt irgendwie der hifidelio gut ... wüsste nicht, wo ich da dran drehen sollte ... handelt es sich um die letzten 2%?


Auch wenn Du es nicht glaubst: Es gibt Leute, denen der Klang des HIFIDELIO eben nicht reicht. Und dabei handelt es sich sicher nicht um die letzten 2% Qualität. Du kannst nicht ständig ignorieren, dass es Leute mit anderen Ansprüchen und vielleicht auch anderen Anlagen, Hörräumen, anderer Musik und und und gibt. Und ich meine nicht Voodoo!!!

Im Sound-Thread gibt es Statement von einem "Gast" zum Thema Sound. Den unterschreibe ich zu 100%. Exakt meine Erfahrung.

Wenn Du so wenig Anspruch hast, bzw. für Dich der Klang gut genug ist, ist das o.k. Andere sehen das eben nicht so.

_________________
Bloß keine Signature


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.02.2006 19:10 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 27.02.2005 13:05
Beiträge: 1194
Der analoge Ausgang am HF hat einen Pferdefuß: Es ist kein fester Line Out, er ist geregelt. Und je nachdem wie die Lautstärkeeinstellung im Menü geregelt ist hat er mal mehr und mal weniger " Biss " . Manche wissen garnicht das man ihn regeln kann und nehmen die Default- Einstellung. Leider ist die Scala im Menu nicht in db angegeben, man weiß also nicht, wann man 0dB erreicht. 100% = 0dB ?? Oder Default - Einstellung = 0dB ??. Ich weiß es auch nicht!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.02.2006 02:13 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2005 14:31
Beiträge: 2388
Wohnort: 52.429105,10.810525
Quote hat geschrieben:
Auch wenn Du es nicht glaubst: ...
Wenn Du so wenig Anspruch hast, bzw. für Dich der Klang gut genug ist, ist das o.k. Andere sehen das eben nicht so.


Hm, also ich hab echt versucht, nur meine persönliche "Hörbefähigung" auszudrücken, hab nur "mich" als Bezug genommen.
Das war also durchaus eine ernstgemeinte Frage. Vielleicht hab ich auch einfach nur keinen Vergleich, weil noch nie was anderes gehört ... aber ich frag hier nicht, weil ich unterschwellig damit sagen will: ist doch käse.

Das nur als Erläuterung, mit dem Argument von Dir, daß ich so wenig Anspruch hab, kann ich gut leben.
Mir reicht es wirklich, was ich da so in die Muschel geschallt bekomme ...


Shimodax hat geschrieben:
Das einzige was ich vielleicht als Analogie anbieten kann ist daß der Analogausgang im Vergleich zum Digitalen heut morgen etwa so klang wie der Unterschied zwischen MP3 (so um die 128kBit) im Vergleich zu Lossless/Original-CD. Für den einen ist das deutlich, für andere unhörbar oder unwichtig.


Hi Shimodax,
das ist ein anschaulicher Vergleich ... ! Für mich gilt wohl eher letzeres ... (unhörbar/unwichtig) ... ;-)
Perfekt!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.02.2006 03:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2006 15:30
Beiträge: 46
Spacesson hat geschrieben:

Mir reicht es wirklich, was ich da so in die Muschel geschallt bekomme ...

....

Für mich gilt wohl eher letzeres ... (unhörbar/unwichtig) ... ;-)
Perfekt!


Gute Einstellung ... gefällt mir. Hauptsache man ist mit den Sachen zufrieden die man hat, dann ist der Spaßfaktor der gleiche (geht mir in anderen Lebensbereichen genauso) :D

Gruß


Markus

PS: Ich hatte Deinen Beitrag auch als Interesse und ohne unterschwellige Abwertung wahrgenommen

_________________
K2 rules ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.04.2008 00:45 
Offline

Registriert: 29.12.2006 21:00
Beiträge: 39
also ..... der letzte post ist zwar schon ein wenig her .... ;-)

Ich habe einen reson rh1 und bin zufrieden. Ich habe aber nur alte ARC050 an einer Nytech Aktiv-Kombination CA 252 und CAX 252 .... glaube ich .... ;-)

Es macht auf alle Fälle Spass .....

Ich habe meine ganze Musik auf meinem NOKIA N800 per Fingertipp in FLAC-Qualität verügbar.

Hört sich verdammt gut an ;-) Wenn ich aber richtige Musik hören will, schmeisse ich meinen THorens TD 147 mit einer schönen MFSL an ... ;-)

Gruss


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.02.2009 00:51 
Offline

Registriert: 08.02.2009 00:51
Beiträge: 3
Wohnort: Hilden
Das Thema ist zwar schon was älter, aber vielleicht für diejenigen, denen die Klangqualität wichtig ist (und darum geht's doch), immer noch interessant:

Man nehme den Hifidelio, stöpsele den Digital Out mit einem vernünftigen Kabel (75 Ohm!) an einen ruhig preiswerten, aber gut konstruierten chinesischen oder koreanischen non-oversampling DA Wandler (bei ebay-international für rund 200,00 €) und freue sich an der tollen Klangqualität des HF. Die Kiste klingt dann geradezu audiophil. Dagegen klingt der Originalausgang des HF blass und fade, was an der minderwertigen Qualität der dort verwendeten Billigbauteile liegt. Für mich gibt es jedenfalls keinen Weg zurück zu den eingebauten Ausgängen. Und: Ich bin kein esoterischer Spinner, der die Flöhe husten hört. Der Unterschied ist vielmehr selbst bei MP3's geringerer Auflösung und sogar bei Internetradio < 128 kb/s deutlich zu hören.

Testanlage ist bei mir eine Röhrenverstärkeranlage mit großen Hornlautsprechern. Der Effekt ist aber auch mit bescheidenerem Equipment ohne Weiteres nachzuvollziehen, sodass ich den Einsatz eines externen DAC eigentlich jedem nur empfehlen kann. Gruß, Michael

_________________
there's no zone, like the ozone (Alf)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.02.2009 01:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2005 20:16
Beiträge: 136
Wohnort: Köln
ist für mich auch nachvollziehbar !
ich hab das mal vor längerem getestet, den fidel digital und auch analog angeschlossen.
durch einfaches umschalten konnte man da sehr gut vergleichen.

wenn der fidel an meinem amp digital angeschlossen ist und der amp dann die signalwandlung übernimmt gefällt es mir besser, der unterschied ist im mittel- und hochtonbereich klar hörbar gewesen ....

_________________
Gruß, Frank

Jeder Einzelne zählt : www.DKMS.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.02.2009 13:02 
Offline

Registriert: 13.10.2005 10:48
Beiträge: 275
Hi Michael,
ist das sowas: http://cgi.ebay.de/TDA1543-NON-OVERSAMPLING-DAC-WITH-DIR-9001-NEW_W0QQitemZ230324114722QQcmdZViewItemQQptZCD_MiniDisc_Players?hash=item230324114722


Danke

Michael


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de