Hifidelio-User.de

Das (inoffizielle!) Forum für Hifidelio-User
Aktuelle Zeit: 20.08.2017 02:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Mal etwas zu Samsung Platten ...
BeitragVerfasst: 14.06.2006 11:59 
Offline

Registriert: 13.10.2005 10:48
Beiträge: 275
Hi Freaks,
folgendes habe ich in einem Blog zu meinem zweiten Hobby gelesen:


Finger weg von Samsung 1614 Festplatten!

Schlechte Laune an der Hardwarefront - heute ist hier die dritte Samsung 1614C 160 GB Festplatte im laufenden Betrieb ausgefallen. Im Gegensatz zu ihren beiden Vorgängern hat diese Platte ihren Tod fairerweise zumindest durch ein Klackern der Köpfe vorher angekündigt so daß ich entsprechende Backups machen- und die Platte aus dem Raid ziehen konnte. Schon den nächsten Bootvorgang hatte die Platte nichr mehr überlebt!

Die 1614C wurde vor gut 2-3 Jahren in der Fachpresse hochgelobt da sie sehr schnell und leise arbeitete und gleichzeitig recht günstig zu haben war - quasi die ideale Platte zum Aufbau eines S-ATA Raids für Desktop-Rechner hieß es... Mittlerweile häufen sich jedoch die Meldungen vom vorzeitigen Versagen und es würde mich durchaus nicht wundern, wenn die Platte in Kürze den gleichen traurigen Ruf wie die berüchtigten IBM "Deathstar" Platten erwirbt. Mein Urteil: zum Dauer-/Belastungsbetrieb absolut ungeeignet! Wer eine solche Platte im Rechner hat, sollte schleunigst an Backups denken...

Nach meinen schlechten Erfahrungen mit diversen Festplattentypen kommt mir ab sofort nur noch Seagate ins Haus - der einzige Hersteller am Markt, der 5 Jahre Garantie auf alle Modelle gibt und seit vielen Jahren einen ungetrübt guten Ruf genießt. Wer seinen Rechner rund um die Uhr laufen lässt, sollte sich zudem nach besonders stabilen, zuverlässigen Platten wie den Seagate NL35 oder den Maxtor Maxline III umschauen. Die Platten gibt es in verschiedenen Größen bis 500GB, sie sind auf lange Laufzeiten ausgelegt und lassen dafür etwas Federn bei Performancetests. Trotzdem sind die 7200er mit 16MB Cache alles andere als langsam.

Die Seagate NL35 hat laut Hersteller eine MTBF von 1 Million Betriebsstungen, was 114 Jahren entspricht und bietet damit die Zuverlässigkeit einer SCSI Platte. Behandelt man die Platte gut und geht man von einer geringen Serienstreuung aus, sollte eine Ausschussquote von 75% nach 2,5 Jahren wie bei meinen Samsung-Lieblingen nicht vorkommen.


Quelle: http://www.cielen.net/blog/index.cfm?mode=entry&entry=285

Ciao,

Meikel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.06.2006 17:28 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2005 14:31
Beiträge: 2388
Wohnort: 52.429105,10.810525
bleibt noch zu ergänzen, daß es eine 3,5" Platte ist ...

_________________
nope!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.06.2006 23:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.01.2005 01:15
Beiträge: 103
Würde mich interessieren, ob sich ein kommender Ausfall über die S.m.a.r.t Diagnose der Platten schon vorzeitig abzeichnet.

Hat da jemand Erfahrung? Habe auch die SP1614N verbaut - regelmäßige Backups sind jetzt mehr denn je Pflicht.

Die Platte hat gerade 900 Betriebs-Tage.


HD Tune: SAMSUNG SP1614N Health

ID Current Worst ThresholdData Status
(01) Raw Read Error Rate 100 100 51 0 Ok
(03) Spin Up Time 100 100 25 4672 Ok
(04) Start/Stop Count 100 100 0 194 Ok
(05) Reallocated Sector Count 100 100 11 0 Ok
(07) Seek Error Rate 100 100 51 0 Ok
(08) Seek Time Performance 100 100 15 0 Ok
(09) Power On Hours Count 98 98 0 1290496 Ok
(0A) Spin Retry Count 100 100 51 0 Ok
(0B) Calibration Retry Count 100 100 0 3 Ok
(0C) Power Cycle Count 100 100 0 156 Ok
(C2) Temperature 115 97 0 41 Ok
(C3) Hardware ECC Recovered 100 100 0 125478 Ok
(C4) Reallocated Event Count 99 99 0 3 Ok
(C5) Current Pending Sector 100 100 0 0 Ok
(C6) Offline Uncorrectable 100 100 0 0 Ok
(C7) Ultra DMA CRC Error Count 200 200 0 0 Ok
(C8) Write Error Rate 100 100 51 0 Ok
(C9) (unknown attribute) 100 100 51 0 Ok

Power On Time : 1290496
Health Status : Ok


Zuletzt geändert von Martin am 13.05.2007 22:10, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.06.2006 00:08 
Offline

Registriert: 08.02.2005 12:11
Beiträge: 134
Hi...

ich habe in meinem Topfield eine 160er Samsung drin (allerdings 5400rpm) und die läuft seit Jahren einwandfrei. Auch eine alte 7200er 160GB Samsung, zuerst im PC eingebaut, dann im HF und jetzt im externen Gehäuse läuft noch immer fehlerfrei.

Gruß,

Gerd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.05.2007 13:45 
Offline

Registriert: 13.05.2007 12:22
Beiträge: 74
Moin zusammen,

wenn ich eine HD kaufe, nehme ich nur Samsung. Die stecken momentan fast in allen Geräten mit HD bei uns drin. Mindestens im Hyundai D-SAT Receiver, 2 Laptops, einem PC und eine als USB-Disk. Ich habe seit Jahren noch nicht ein einziges Problem mit den Samsungs gehabt. Übrigens meine ich, daß eine 1614 auch dabei ist, bin aber nicht absolut sicher.

Klasse auch, daß die neuen Samsung HD sehr leise laufen. Nein, ich profitiere nicht von diesem Posting. Ich habe keine wirtschaftliche Beziehung zu dieser Firma und gehöre ihr auch nicht als MA an.

Just my 2 Cent :wink:

LG
Rainer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.05.2007 18:07 
Offline

Registriert: 13.10.2005 10:48
Beiträge: 275
Hallo Rainer,
vielleicht versuche ich es auch noch einmal. Ich hatte die Platte mal an Samsung eingeschickt, die sahen aber keinen Anlass etwas zu tauschen.
Vielleicht hatte ich ja ein "unrund" laufendes Exemplar.

Wenn die anderen aus dem Forum mit der Platte zufrieden sind, warum nicht. Kannst ja mal Rückmeldung geben, wenn du eine neue hast.

Ach ja: Soweit ich weiss, gehen nur ATA-Platten, nicht SATA.

Ciao,

Meikel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.05.2007 07:22 
Offline

Registriert: 13.05.2007 12:22
Beiträge: 74
Moin Meikel,

der Hinweis mit dem (S)-ATA ist sehr interessant!

LG
Rainer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.05.2007 19:19 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2005 14:31
Beiträge: 2388
Wohnort: 52.429105,10.810525
Meikelv hat geschrieben:
... Ach ja: Soweit ich weiss, gehen nur ATA-Platten, nicht SATA.


Hm, das ist doch wohl relativ eindeutig und verständlich ... Der Hifidelio hat nun mal ein ATA-Interface - S-ATA ist was völlig anderes.
Daher sollte man sinnvollerweise auch eine ATA-Platte kaufen - so man sie im Hifidelio einbauen will. (2,5" und 3,5" gleichermaßen).
Es gibt allerdings Adapter von SATA auf AT-Bus (ATA), aber meines Wissens nach hat das noch niemand hier probiert.

Einziger Vorteil wäre beim kleinen Hifidelio, daß es inzwischen 200GB als SATA gibt, aber bei ATA bei 160 GB Schluß ist. (Hab jedenfalls nix anderes gefunden, kann sich natürlich jeden Tag ändern.)

_________________
nope!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.05.2007 10:12 
Offline

Registriert: 13.10.2005 10:48
Beiträge: 275
Spacesson hat geschrieben:
Hm, das ist doch wohl relativ eindeutig und verständlich


Vielleicht für dich ;-), aber für manch einen lohnt es sich, es noch einmal zu erwähnen.

Ciao,

M.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.05.2007 23:01 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2005 14:31
Beiträge: 2388
Wohnort: 52.429105,10.810525
Meikelv hat geschrieben:
Spacesson hat geschrieben:
Hm, das ist doch wohl relativ eindeutig und verständlich


Vielleicht für dich ;-), aber für manch einen lohnt es sich, es noch einmal zu erwähnen.

Ciao,



Ok, dann nochmal ausführlicher: AT-Bus-Platten sind die, die es schon eine ganze Weile gibt, hören auch auf IDE-Platten. Es gibt da verschiedene "Bus-Geschwindigkeiten", wobei die schnelleren (zb AT-Bus oder auch ATA 133 zu ATA100) abwärtskompatibel sind.
Das ominöse S-ATA ist tatsächlich ziemlich anders, das S steht für "Serielles" ATA ... und das bedeutet, es gibt nicht mehr diese flachen breiten grauen Kabel, sondern nur noch ein dünnes, durch das die Daten hintereinander gesendet werden.
Das geht tatsächlich schneller als parallel - Firewire (iLink bei Sony) oder IEE1394 zb ist auch ein serielles Protokoll, und ist nochmal etwas schneller, und wird vor allem für Videokameras, externe Platten (bei MACs) und sowas eingesetzt.
S-ATA ist dagegen vor allem innerhalb des Rechners zur Anbindung von Festplatten gedacht. Teilweise auch schon CD-Brenner oder sowas ...
und extern gibt es auch das ein oder andere Gerät.
Aber: der Hifidelio hat diese Schnittstelle schlicht nicht ... und da er keine Steckplatze (PCI oder so) hat, lässt sich das auch nicht nachrüsten - würde auch wenig sinn machen - einen Unterschied würde niemand bemerken, die Platten sind beide schnell genug ...

Also: wenn man nachrüsten will, dann nach der richtigen Plattengröße schauen (2,5" oder 3,5") und dann nach einer ATA100 oder ATA133er Platte.
Ist bei den meisten Shops schön sortiert (Alternate.de, Avitos.de, etc ... )

Oder mal bei www.golem.de unter "Markt" schauen ... da findet man eine schöne Übersicht.

_________________
nope!


Zuletzt geändert von Spacesson am 17.05.2007 22:43, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.05.2007 13:15 
Offline

Registriert: 13.10.2005 10:48
Beiträge: 275
Danke, oh Meister :wink: ,
du hast mich erleuchtet :idea:

Ciao,

Meikel :twisted:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de