Hifidelio-User.de

Das (inoffizielle!) Forum für Hifidelio-User
Aktuelle Zeit: 16.12.2017 16:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hifidelio Pro NAS Mailserver
BeitragVerfasst: 06.04.2007 20:05 
Offline

Registriert: 17.06.2005 12:26
Beiträge: 11
Wohnort: Norddeutschland
Ich suche schon seit langem nach einer Network-Storage Einheit die gleichzeitig einen IMAP Mail-Server bietet (z.B. Kolab). Das Gerät sollte annähernd lautlos sein und wenig Strom verbrauchen und mindestens 400GB Speicherkapazität haben. Nun schaue ich so, welcher "PC" bei mir zuhause meistens eingeschaltet ist und wenig Strom braucht und leise ist und da fällt mir der Fidel ein. Allerdings hat der nur 80GB...

Also ich wäre bereit, bis zu 500,- Euro mehr für einen Hilfidelio hinzublättern, wenn er gleichzeitig noch NAS und Mailserver wäre. Allerdings müsste er auch eine USB-Festplatte mit gleicher Speicherkapazität (400GB) als Backup-Device unterstützen.

Hört sich doch ganz einfach an, oder?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.04.2007 20:58 
Offline

Registriert: 27.11.2006 09:32
Beiträge: 166
ROTFL

dann willst Du keinen HF, sondern eine Multimediakiste aus dem Mediamarkt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.04.2007 21:25 
Offline
Moderator

Registriert: 27.01.2005 21:11
Beiträge: 2436
tadadaa hat geschrieben:
dann willst Du keinen HF, sondern eine Multimediakiste aus dem Mediamarkt.

Das finde ich nun gar nicht.
Als NAS wäre der Fidel zwar sicher nicht der schnellste, aber wenn ihm die Network-Performance reicht, erfüllt der Fidel schon heute alle seine Wünsche.
400GB-PLatten lassen sich leicht integrieren (Anleitungen gibt's hier im Forum), USB-Platten als Backup sind auch kein Problem und ein IMAP-Server sollte nun wirklich auch kein unlösbares Problem sein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Multimediakiste...
BeitragVerfasst: 06.04.2007 22:37 
Offline

Registriert: 17.06.2005 12:26
Beiträge: 11
Wohnort: Norddeutschland
tadadaa hat geschrieben:
ROTFL

dann willst Du keinen HF, sondern eine Multimediakiste aus dem Mediamarkt.


... kaufe ich auch gerne bei Mediamarkt (bzw. www.mediaonline.de), wenn es ein Teil ist, dass fast lautlos arbeitet und wenig Strom verbraucht. Gibt's aber nicht, soweit ich weiß. Außerdem habe ich weder , Kenntnis, Zeit noch Lust, selbst einen Linux-Server mit Kolab o.Ä. aufusetzen. Ich habe schon an einen Macmini von Apple gedacht, aber dann müsste ich die IMAP-Server Software sicherlich teuer bezahlten und außerdem gibt's den sicherlich nur mit max. 160GB und ist auch ohne Bildschirm und Tastatur und Maus nicht administrierbar.

Wichtig ist ein vernüftiger eMail-Server für mindestens 10 Postfächer.

Performance ist nicht soooo wichtig, da bei mir sowieso das LAN (via Powerline mangels Verkabelung im Altbau von 1928) und auch das WLAN wegen z.T. großer Entfernungen sowieso das Nadelöhr ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.04.2007 00:05 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2005 14:31
Beiträge: 2388
Wohnort: 52.429105,10.810525
ich finde die Idee der Integration eines wirklich stromsparenden NAS im oder am Hifidelio auch gut!
Allerdings hab ich den kleinen Hifidelio, daher etwas begrenztere Plattenkapazität.

Ich bin tatsächlich auch gerade am Nachdenken über die Anschaffung eines NAS (Netzwerkspeicher) - und zumindest über den "/import" Ordner hab ich ja schon eine Teilfunktionalität im Zimmer stehen.

_________________
nope!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Multimediakiste...
BeitragVerfasst: 07.04.2007 08:22 
Offline
Godfather of Hifidelio
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2005 12:45
Beiträge: 2040
Wohnort: Rheinhessen
pinotgrigio hat geschrieben:
Außerdem habe ich weder , Kenntnis, Zeit noch Lust, selbst einen Linux-Server mit Kolab o.Ä. aufusetzen.
Ich habe schon an einen Macmini von Apple gedacht, aber dann müsste ich die IMAP-Server Software sicherlich teuer bezahlten und außerdem gibt's den sicherlich nur mit max. 160GB und ist auch ohne Bildschirm und Tastatur und Maus nicht administrierbar.

Widerspricht sich ein wenig. "Linux-Software" lässt sich auf MacOSX genauso übersetzen und installieren wie auf Linux (./configure&&make&&make install). Die gesamte "Linux-Software" des Hifidelio läuft bei uns ja auch auf MacOSX. Weiterhin kann man auf dem Mini auch original Linux installieren und schließlich noch per USB, Firewire oder Netzwerk beliebig viele Massenspeicher anschließen.
Oftmals hatten wir auf MacOSX sogar weniger Probleme mit autoconf, da die Plattform weniger exotisch ist als die des Hifidelio.
Allerdings braucht der Hifidelio auch viel weniger Strom als ein Mini...

_________________
Verallgemeinerungen sind generell schlecht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.04.2007 11:28 
Offline

Registriert: 27.11.2006 09:32
Beiträge: 166
gigi hat geschrieben:
tadadaa hat geschrieben:
dann willst Du keinen HF, sondern eine Multimediakiste aus dem Mediamarkt.

Das finde ich nun gar nicht.

Wer für diese ganze Funktionalität nur 500€ ausgeben will, dem sind die Audioqualitäten des HFs egal, oder? Guck Dir mal die NAS-Preise an (Merke: die sind oft ohne Festplatten gemeint). Abgesehen davon schluckt IMAP genug Performance. Sich dazu auch noch mit dem Support plagen, nee. Ich gehöre zu einer Firma, die hauptberuflich Leitungen verkauft. Die Anzahl der Leute, die hauptberuflich über diese Leitungen Mailserver betreiben und trotzdem keine Ahnung davon haben, ist erschreckend.
Für mich sind das zwar getrennte Anwendungen. Vollstes Verständnis für Hermstedt, wenn sie nicht von der Kerneingenschaft weichen wollen: guter Klang nicht nur für Techie.

Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.04.2007 21:02 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2005 14:31
Beiträge: 2388
Wohnort: 52.429105,10.810525
Ne Art NAS für 500,- € Aufpreis ist für mich nicht viel mehr, als ein Hifidelio mit einfach mehr Plattenplatz.
Und dazu ein weiterer Ordner, der halt "außerhalb" der Musikfunktionalität steht.
Man könnt im Prinzip auch den Import-Ordner hernehmen, aber wenn man denn dann mal zum Import von Musik braucht, stören die anderen Files da nur.

Ich seh also 500,- € als ziemlich viel Aufpreis für so eine "Nebenbei-Funktionalität".

Einen Mailserver allerdings sehe ich auch nicht ab Werk ... das ist dann doch eine wirklich eher untypische Anwendung. Aber einfach mal ein wenig Platz zum Speichern im Netzwerk? Why not?
Ein Hifidelio Pro mit zwei 750 GB Platten wäre doch echt cool ... Ich könnte das brauchen.

_________________
nope!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.04.2007 00:34 
Offline

Registriert: 27.11.2006 09:32
Beiträge: 166
Oh. Ouch. Peinlich. Erst jetzt fällt mir auf, dass ich im ursprünglichen Post das Wörtchen "mehr" (in "500€ mehr") übersehen hatte. Mein Versehen :oops:

Dann als Wiedergutmachung mein Tipp zu dem Thema: wer sich einen billigen, stromsparenden Server für zuhause wünscht, der schiesse sich bei eBay einen e-pc von HP ab. Leise, geringer Verbrauch, externes Netzteil. Läuft bei mir zufriedenstellend seit Jahren als http-, ftp-, imap-, smtp-, ssh- und auchnocheinpaarandereDinge-Server.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.04.2007 08:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.08.2005 08:58
Beiträge: 216
Wohnort: Heppenheim
tadadaa hat geschrieben:
Dann als Wiedergutmachung mein Tipp zu dem Thema: wer sich einen billigen, stromsparenden Server für zuhause wünscht, der schiesse sich bei eBay einen e-pc von HP ab. Leise, geringer Verbrauch, externes Netzteil. Läuft bei mir zufriedenstellend seit Jahren als http-, ftp-, imap-, smtp-, ssh- und auchnocheinpaarandereDinge-Server.


Interessantes Gerät, da wahrscheinlich recht leistungsfähig. Habe mir mal den Stromverbrauch angesehen ( http://h41131.www4.hp.com/de/de/pr/DEde ... 01557.html ):

Code:
Stromverbrauch   
· 31 Watt (normal)
· 40 Watt (maximum)
· 15 Watt (sleep)
· 3 Watt (aus)


Ich benutze seit ca. einem Jahr eine NSLU2, die verbraucht unter 10 Watt und tut auch alles was ich brauche (NAS, FTP, IMAP). Sie läuft allerdings nur mit Linux, hat keine FPU, auch das RAM ist begrenzt.

Thomas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Danke
BeitragVerfasst: 11.04.2007 12:13 
Offline

Registriert: 17.06.2005 12:26
Beiträge: 11
Wohnort: Norddeutschland
tobox hat geschrieben:
Code:
Stromverbrauch   
· 31 Watt (normal)
· 40 Watt (maximum)
· 15 Watt (sleep)
· 3 Watt (aus)


Ich benutze seit ca. einem Jahr eine NSLU2, die verbraucht unter 10 Watt und tut auch alles was ich brauche (NAS, FTP, IMAP). Sie läuft allerdings nur mit Linux, hat keine FPU, auch das RAM ist begrenzt.

Thomas


Die Überlegung war, eben _kein_ weiteres Gerät anschaffen zu müssen, dass Strom verbraucht. Aber die Tips mit dem e-pc und/oder der NSLU2 sind sehr gut. Danke!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de