Hifidelio-User.de

Das (inoffizielle!) Forum für Hifidelio-User
Aktuelle Zeit: 15.12.2017 08:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 14.07.2010 14:21 
Offline

Registriert: 29.08.2006 17:50
Beiträge: 23
Wohnort: Achim
Hallo erst einmal.

In der neuen Ausgabe von Audio ist ein Test eines neuen Hifidelio CD-Streamers ohne Festplatte. Ein reiner Netzwerk-Streamer also., Preis 700 Euro. Gehäuse wie gehabt, leider mit dem alten Display. Testurteil: sehr gut, Preis/Leistung: überragend, der Klang wird sogar besser beurteilt als seine Vorgänger.

Der Hifidelio ist also doch noch nicht tot !!!???

Gruß Uwe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.07.2010 14:39 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 18.01.2005 01:00
Beiträge: 1091
Wohnort: Essen
Möglicherweise besitzt man bei der Hifidelio GmbH Nacktfotos von der Audio-Redaktion, anders kann ich mir diese derart positive Berichterstattung nicht erklären. :wink:
Einen reinen Audio-Netzwerk-Streamer für 700 Euro als "überragend" im Preis-/Leistungsverhältnis zu bezeichnen, ist, ähem, gewagt. Im Onlineshop wird das Gerät derzeit nicht erwähnt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.07.2010 23:59 
Offline

Registriert: 04.02.2009 23:59
Beiträge: 295
Admin hat geschrieben:
Einen reinen Audio-Netzwerk-Streamer für 700 Euro als "überragend" im Preis-/Leistungsverhältnis zu bezeichnen, ist, ähem, gewagt.

So in etwa sehe ich das auch!

Der Teac WAP-8500 wurde in allen Test für seinen hervorragenden Klang gelobt und der hat eine bidirektionale Touchscreen-FB mit Coveranzeige, ist Multi-room-fähig, beherrscht Podcasts, USB-Festplatten und -Sticks sowie Speicherkarten und kostet gerade mal die Hälfte!

Den Funktionsumfang eines Fidel bietet die Phillips NP2500, ebenfalls mit Colordisplay und Coveranzeige für 150 Euronen.

Die Qualitäten des Fidel als Client mal dahingestellt, aber "überragend" im Preis-/Leistungsverhältnis für 700 Taler mit dem ollen Display???

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=sUt99pWvXZE


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.07.2010 07:16 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 29.03.2005 17:14
Beiträge: 467
Wohnort: 91077 Neunkirchen
drum geb ich auf die ganzen Testergenisse eigentlich schon lange nix mehr, da sie oft, mal vorsichtig formuliert, nicht nachvollziebar sind.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.07.2010 11:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.10.2008 21:47
Beiträge: 143
Admin hat geschrieben:
Im Onlineshop wird das Gerät derzeit nicht erwähnt.

Doch, schon lange: http://www.hifidelio.biz/epages/62434883.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/62434883/Categories/CD_Streamer

GatoB hat geschrieben:
Der Hifidelio ist also doch noch nicht tot !!!???

Seit der Einführung des Streamers (vor einem halben Jahr? irgendwo hier gibt es einen Thread dazu) kann viel Erde bewegt worden sein...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.07.2010 14:00 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 18.01.2005 01:00
Beiträge: 1091
Wohnort: Essen
Hellfidelio hat geschrieben:
Admin hat geschrieben:
Im Onlineshop wird das Gerät derzeit nicht erwähnt.

Doch, schon lange: http://www.hifidelio.biz/epages/62434883.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/62434883/Categories/CD_Streamer

Ach ja, richtig. Der Streamer hat es nur nicht auf Produktübersicht auf hifidelio.com geschafft, warum auch immer. Statt dessen wird dort noch immer "Duke Nukem Forever" erwähnt. :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.07.2010 16:13 
Offline

Registriert: 04.02.2009 23:59
Beiträge: 295
Admin hat geschrieben:
... warum auch immer. Statt dessen wird dort noch immer "Duke Nukem Forever" erwähnt. :roll:

Der soll in 2 Wochen auf den Markt kommen habe ich gehört!

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=sUt99pWvXZE


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.07.2010 13:07 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2005 14:31
Beiträge: 2388
Wohnort: 52.429105,10.810525
Stimmt ...

der ST-64, der Großvater aller Clients, ist ja quasi der "Lord Voldemort" ...

Was ich nicht verstehe, ist die etwas unverständliche Tatsache, dass das Teil doch eigentlich schon irgendwie entwickelt war.

Hat sich das Teil in Horkruxe aufgeteilt, und wird erst dann tot sein, wenn auch der letzte noch vernichtet ist?

Oder wird es eine Wiederauferstehung geben, nach langer Zeit der Existenz in irgendeinem Zwischenreich, ohne Körper, nur als Geist ...

_________________
nope!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.07.2010 16:34 
Offline

Registriert: 04.02.2009 23:59
Beiträge: 295
Spacesson hat geschrieben:
Was ich nicht verstehe, ist die etwas unverständliche Tatsache, dass das Teil doch eigentlich schon irgendwie entwickelt war.
...

Da hilft wohl die Firmengeschichte weiter!

Die Zulieferer wollten vermutlich Cash sehen, die Leute die ihn zusammenschrauben sollen auch und um irgendwelche Lösungen bemüht zu sein war noch nie die Stärke des Herrn Hermstedt.
Mittlerweile ist das Ding leider ebenso veraltet wie der Fidel, ruhe in Frieden. Bild

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=sUt99pWvXZE


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.07.2010 17:48 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2005 14:31
Beiträge: 2388
Wohnort: 52.429105,10.810525
Lällabäbbl hat geschrieben:
Die Zulieferer wollten vermutlich Cash sehen, die Leute die ihn zusammenschrauben sollen auch und um irgendwelche Lösungen bemüht zu sein war noch nie die Stärke des Herrn Hermstedt.
Mittlerweile ist das Ding leider ebenso veraltet wie der Fidel, ruhe in Frieden. Bild


Naja, ganz so schwarz würde ich das Bild nicht malen.
Es ist sicher so, dass man manches hätte anders machen können - nur ist nicht gesagt, dass es dann besser gelaufen wäre.
Das Thema Hifidelio ist ja nicht in einer Firma gelaufen, die für ihre endlos genialen Audio-Anlagen einen Ruf wie Donnerhall hatte.

Mit einem neuen Produkt in einem neuen Markt Erfolg zu haben kann klappen - aber es gibt viele Gründe, wenn es mal nicht klappt.
Mehr Geld ist da zwar immer die erste Antwort - aber nicht unbedingt die immer richtige.

Es gab ja hier eine Menge Ideen, wie es hätte anders laufen können. Aber ob das wirklich Erfolg gezeigt hätte, ist ja nicht belegbar.

Aus dem Hifidelio einen Megaseller zu machen, dürfte auch an der nicht so riesigen Zielgruppe scheitern. Es ist schlicht sehr vielen Personen nicht einmal bekannt, was da so möglich ist.
Das Produkt erklärt sich nicht von selbst.

Vergleich: eine Vuwuzeler-FLöte ... das versteht man noch mit zwölf Bier im Schädel ... kaufen - tröten ...

Merketingaufwand gleich Null. Jede Fußballübertragung wurde ja zur Dauerwerbesendung deklassiert.

Wie kann man das mit dem Hifidelio hinbekommen?
Mir fällt da wenig ein ...

_________________
nope!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.07.2010 22:18 
Offline

Registriert: 07.04.2007 19:55
Beiträge: 72
Lälläbäbbl: ich habe kein Verständnis für deine Dauerkritik um der Kritik willen. Dass Herr Hermstedt in wirtschaftlicher Hinsicht nicht erfolgreich war, ist bekannt; ebenso, dass der der Fidel funktionsmässig nicht mehr der Vorreiter ist. Klanglich hingegen erinnert er mich an britische Verstärkerperlen aus den 80ern, die keine 1000 DM kosteten (Nytech, Nait etc.) und locker Vor-/Endstufen aus dem fünfstelligen Bereich an die Wand spielten. Dies die Ansicht von jmd, der mp3 bestenfalls Konservenqualität zubilligt. adca1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.07.2010 08:02 
Offline

Registriert: 04.02.2009 23:59
Beiträge: 295
adca1 hat geschrieben:
Lälläbäbbl: ich habe kein Verständnis für deine Dauerkritik um der Kritik willen. Dass Herr Hermstedt in wirtschaftlicher Hinsicht nicht erfolgreich war, ist bekannt; ebenso, dass der der Fidel funktionsmässig nicht mehr der Vorreiter ist. ...

Nichts anderes habe ich geschrieben, somit finde ich dafür schon "Kritik" denkwürdig, vor allem aber "Dauerkritik".

Wenn ein Auto konstruktiv 10 Jahre alt ist, ist es doch keine Kritik das anzumerken und dass der Fidel auch heute noch ausgezeichnet macht, was er vor 5 Jahren tat, schrieb ich doch auch jedesmal dazu!

Deswegen muss man aber auch nicht versuchen die Luft rosa anzumalen, wenn es um die Wahrscheinlichkeit zukünftiger Erweiterungen und/oder Nachfolger geht.

Klanglich ist es übrigens ähnlich: Ja, da war der Fidel vor 5 Jahren top und klingt heute keinen Deut schlechter, aber auch da blieb die Zeit nicht stehen und höre ich am analog-Ausgang keinen Unterschied zum WAP-8500 (350 Euro), während ich bei beiden schon eine Verbesserung zum internen DAC ausmachen kann (ich rede da übrigens auch nicht von mp3), wenn ich den DAC meines Denon 4306 verwende und den würde ich auch noch nicht als "High-End" einstufen. Ist das wirklich "Kritik" oder doch einfach nur der ganz normale technische Fortschritt?
(den Reson-Fidel gab/gibt es ja wohl auch nicht ganz ohne Sinn?)

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=sUt99pWvXZE


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.07.2010 09:02 
Offline

Registriert: 07.04.2007 19:55
Beiträge: 72
Zum Klanglichen: Die Wandlerentwicklung ist auch an meinem 5jährigen Fidel nicht spurlos vorbeigegangen. Deshalb hängt optisch an meinem Naim-DAC. Der CD-lose Fidel wiederum soll zeitgemäss bestückt sein, leider ohne HiRes, sonst hätte ich ihn in Erwägung gezogen.
Zum Übrigen: zu häufiges Wiederholen kann auch berechtigte Kritik (und deine ist es in einigen Punkten) abschwächen. Mit schönreden hat das nichts zu tun.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.07.2010 17:09 
Offline

Registriert: 04.02.2009 23:59
Beiträge: 295
adca1 hat geschrieben:
Klanglich hingegen erinnert er mich an britische Verstärkerperlen aus den 80ern, die keine 1000 DM kosteten (Nytech, Nait etc.) und locker Vor-/Endstufen aus dem fünfstelligen Bereich an die Wand spielten.


adca1 hat geschrieben:
Zum Klanglichen: Die Wandlerentwicklung ist auch an meinem 5jährigen Fidel nicht spurlos vorbeigegangen. Deshalb hängt optisch an meinem Naim-DAC.


Öhhhmmmm ???? :roll:

Wenn Du den Fidel an externem DAC hängen hast weil der interne nichtmehr auf Höhe der Zeit ist, wo liegt denn da Deiner Ansicht nach der klangliche Vorteil zu jedem x-beliebigem Client/Server mit Digital-out?


...und komm mir jetzt bitte nicht mit hörbarem Jitter beim Rippen vom PC-Laufwerk des Fidel vs. PC-Laufwerk im PC!

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=sUt99pWvXZE


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.07.2010 18:40 
Offline

Registriert: 07.04.2007 19:55
Beiträge: 72
Du hast schon realisiert, welches Gerät den internen DAC ersetzt hat (-> Referenzgerät aus 2010; der Fidel ist maW nach wie vor sehr preiswert))? Jitter o.ä. interessiert mich im Übrigen nicht, ich verlasse mich auf meine Ohren. eot


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de