Hifidelio-User.de

Das (inoffizielle!) Forum für Hifidelio-User
Aktuelle Zeit: 24.10.2017 11:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.10.2011 16:32 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2005 14:31
Beiträge: 2388
Wohnort: 52.429105,10.810525
Zum ST-64:

Die Fertigung, die ja bereits fest geplant war, ist leider durch die damals erfolgte Insolvenz von Fa Hermstedt überlagert worden.

Die Frage ist nun, ob es noch eine Absatzchance für einen solchen Client gäbe - unter dem Diktat des Preiskampfes in dem Gebiet nicht ganz einfach zu beantworten.
Die Fertigungskosten sind tatsächlich nicht gering. Ein Preis von einigen hundert Euro als Selbstkostenpreis (so ist es nun mal tatsächlich ... ) verhindert so bislang, dass da noch große Absatzchancen gesehen werden.

Wenn aber jemand 100 Geräte bestellt zum Preis von vielleicht 500 Euro, dann wäre eine Fertigung wohl auch heute noch möglich. Der Weiterverkauf müsste dann aber noch passieren ... und wer noch eigenen Gewinn aufschlagen will ... kommt dann auf einen Endkundenpreis, der sicher hier den Kommentar "viel zu teuer" hervorbringt.

Wenn jemand daran glaubt, und eine Marktchance sieht, ... einfach Mail an Herrn Schmitt senden ...

_________________
nope!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.10.2011 20:13 
Offline

Registriert: 27.11.2006 09:32
Beiträge: 166
Was macht das Ding denn so viel teurer als die Konkurrenz? Ich meine, teurer darf's ja sein. Aber bei 500€ das Stück für 100 Stück klingt's ja nicht so, als könnte man das rein mit Stückzahlen auf einem marktfähigen Preis drücken. Oder vertue ich mich?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.10.2011 00:02 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2005 14:31
Beiträge: 2388
Wohnort: 52.429105,10.810525
Die genaue Kalkulation kenne ich nicht.
Aber ich denke, es liegt einfach an der Stückzahl.
Wenn ein xy-Webradio in china vom Band fällt, und davon pro Woche 1000 Stück gebaut werden, bekommt man definitiv andere Preise.
Der ST-64 ist da ziemlich anders aufgebaut, auch das Gehäuse ist nicht grad billig - eher sehr aufwendig.

_________________
nope!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Erscheinungsdatum neuer HF
BeitragVerfasst: 09.10.2011 18:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.11.2008 00:34
Beiträge: 18
Wohnort: Roma (RM), Italia
....vielen Dank für diese wirklich sehr interessanten news.
Gibt es denn einen Zeithorizont, wann der neue HF auf den Markt kommen soll? Ehrlich gesagt bin ich persönlich gerade auf der Suche nach Alternativen, da ich fast meine komplette IT auf Apple umgestellt habe und mit dem HF immer noch eine Insellösung betreibe - das macht nur bedingt Spass...
Danke & Gruss,
Andreas.

_________________
Life is short - eat desert first!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.10.2011 01:49 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2005 14:31
Beiträge: 2388
Wohnort: 52.429105,10.810525
Ja, den gibt es ...
Aber es ist nicht die berühmte aussage "in zwei wochen ..."

Also konkret: ich kenne einen Wunschtermin von Herrn Schmitt - aber das ist noch nicht der offizielle Termin geworden - und daher sag ich dazu hier jetzt auch noch nix.
So lang wird es jedenfalls wohl nicht mehr dauern ... das Gerät stand da als Prototyp, sah ziemlich fertig aus, spielte problemlos direkt über Blauzahn meine Musik vom iPhone ... (ohne vorheriges Pairen ... direkt nach Suche ... ) ... sieht also schon ziemlich fertig aus.

Daher eine unkonkrete Zeitangabe: so ewig lang wird das nicht mehr dauern, denke ich ... Wichtig ist dabei, dass das Gerät erst dann auf den Markt kommt, wenn es fertig ist.

_________________
nope!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.10.2011 08:55 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 18.01.2005 01:00
Beiträge: 1091
Wohnort: Essen
Spacesson hat geschrieben:
So lang wird es jedenfalls wohl nicht mehr dauern ... das Gerät stand da als Prototyp, sah ziemlich fertig aus, spielte problemlos direkt über Blauzahn meine Musik vom iPhone ... (ohne vorheriges Pairen ... direkt nach Suche ... ) ... sieht also schon ziemlich fertig aus.

Ein lauffähiger Prototyp ist gut, aber wie wir alle vom ST-64 wissen, liegt es ja nicht unbedingt am Gerät selbst, ob und wann es auf dem Markt kommt. Sprich, es muss eine zuverlässige Produktionskette aufgebaut werden, es müssen Dokumentationen geschrieben und vervielfältigt werden, Gespräche mit den Vertriebshändlern geführt werden, den Medien Testgeräte zur Verfügung gestellt werden und noch vieles, vieles mehr. Der Fidel kam damals auch ja mit einiger Verspätung auf dem Markt.
Mich wundert nur, dass es (im Gegensatz zu Hermstedt damals) bislang noch nicht mal eine Ankündigung gibt und ausschließlich im Verborgenen entwickelt wird. Es ist doch heutzutage eigentlich normal, dass man frühzeitig ankündigt (und die Leute anfixt und bindet), was man einige Monate später veröffentlichen möchte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.10.2011 09:46 
Offline

Registriert: 18.04.2005 14:17
Beiträge: 1
Vielen Dank für die neuen Informationen, ich bin nach wie vor ein langjähriger treuer Anwender dieses Gerätes und erwäge durchaus eine Neuanschaffung. Hätte nicht gedacht das es doch noch eine Zukunft gibt.
Ich bin gespannt auf die Daten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.10.2011 19:06 
Offline

Registriert: 30.01.2005 14:05
Beiträge: 210
Geht mir genauso

ich bin ein "Fidelianer" der ersten Stunde
Der Spaß und die Begeisterung für diese Maschine ist immer noch da.
Diese Forum hat maßgeblich dazu beigetragen.
Auch bin ich nach wie vor der Meinung, daß es auf dem Markt nichts Vergleichbares in dieser Art gibt. ( Wie gesagt: Meine Meinnung )
Mein Sohn möchte mir meinen Fidel schon lange abjagen, da käme der Neue grade recht.

Wer weiß, vielleicht bringt ihn der Weihnachtsmann.....

Grüße Duck


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.11.2011 09:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.01.2005 02:03
Beiträge: 135
Wohnort: Leinfelden-Echterdingen
Ein HF sollte direkt am Gerät bedient werden können, mit farbigen Display und einfacher Steuermöglichkeit (Start, Stop, Vor, Zurück, Pause). Wenn es zusätzlich eine App für Mobilgeräte gibt, dann umso besser. Das Gehäuse sollte hochwertig sein und HiFi Maße haben (43cm). Alles andere und viel mehr kann ich per NAS im Keller erledigen.
Was das Killerfeature dieses neuen HF sein soll ist mir nicht klar. Aber ich lasse mich gerne überraschen.

_________________
Yamaha RX-V3900, BD-S1900. Hifidelio 250GB. Vincenz SP-997, Canton RC-L, Ergo21 DC, CM52, Paradigm Studio Sub 15, JVC DLA-X35, Apple TV4, NevoSL


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.11.2011 21:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31.10.2006 03:02
Beiträge: 153
Wohnort: Aachen
Tasten und Display am Gerät sind mehr als sinnvoll, kosten aber Geld. Da kann der Ingenieur noch so argumentieren, der Kaufmann wird's schon richten.
Und der zukünftige "fortschrittliche" User wird wie eine Schildkröte oder mit Katzbuckel über sein(en) iFön gebeugt den HF++ dank neuester Äp genießen.

_________________
'13 Audiodata Cadeau
'11 HF Pro80 2.4.5
'10 EZ1 IP-R1
'06 HF Pro80 2.3.17
'06 NoXoN 2
'8? Yamaha NS670
'8? SABA 9140
'82 Audiodata KB161
'77/80 DUAL CS601/721 (Ortofon M20E)
'76 NAD 160a/200


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.11.2011 11:24 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 18.01.2005 01:00
Beiträge: 1091
Wohnort: Essen
Heidchen hat geschrieben:
Tasten und Display am Gerät sind mehr als sinnvoll, kosten aber Geld. Da kann der Ingenieur noch so argumentieren, der Kaufmann wird's schon richten.
Und der zukünftige "fortschrittliche" User wird wie eine Schildkröte oder mit Katzbuckel über sein(en) iFön gebeugt den HF++ dank neuester Äp genießen.

Nun, am Ende wird's auch der Kunde richten müssen. Beim alten Fidel waren Heim-Netzwerk und Internet optional, da Hermstedt sich auch an die Kundschaft gewandt hat, die damit nicht so viel am Hut hat. Jetzt sind wir zwar ein paar Jährchen weiter, aber sich heute eine Mehrheit findet, die sich ausschließlich auf Smartphone- oder Table-Steuerung verlassen möchte, das bezweifle ich doch.
Aber wenn die Devise lautet, "Herr Schmitt entwickelt ganz genau das Gerät, wie er es gern bei sich im Haus haben möchte.", dann scheinen die Meinungen von Kaufleuten, Ingenieuren und Forenmitgliedern ohnehin zweitrangig zu sein. :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.11.2011 23:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31.10.2006 03:02
Beiträge: 153
Wohnort: Aachen
Man kann von der Firma mit dem angebissenen Obst halten, was man will.
Ob deren Technik nun Spitze oder nur Mittelmaß ist, anyway.
Aber bei Optik und Haptik macht denen so schnell keiner was vor.
Wenn ich mir dagegen den Schmitt'schen Kohleklumpen betrachte...
Mir kommt so ein Ding allein wegen der Verletzungsgefahr an den
Ecken nicht in's Haus.

_________________
'13 Audiodata Cadeau
'11 HF Pro80 2.4.5
'10 EZ1 IP-R1
'06 HF Pro80 2.3.17
'06 NoXoN 2
'8? Yamaha NS670
'8? SABA 9140
'82 Audiodata KB161
'77/80 DUAL CS601/721 (Ortofon M20E)
'76 NAD 160a/200


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.11.2011 11:29 
Offline

Registriert: 04.02.2009 23:59
Beiträge: 295
Admin hat geschrieben:
Jetzt sind wir zwar ein paar Jährchen weiter, aber sich heute eine Mehrheit findet, die sich ausschließlich auf Smartphone- oder Table-Steuerung verlassen möchte, das bezweifle ich doch.


Sah ich bis vor ein paar Monaten genauso, aaaaaaaber:
Mit 5-7 Fernbedienungen will heutzutage ja kaum noch jemand hantieren und die Geräte werden nunmal immer umfangreicher, so dass es auch mit einer "normalen" Universal-FB keinen Spaß mehr macht sich die 12-fach Belegung der ganzen Tasten zu merken wo man was hinprogrammiert hat.

Ich nutzte dafür seit Jahren die Harmony 1000 und weil die total buggy war und einfach nicht in den Griff zu bekommen, später dann die Harmony 1100.
Die bekam aber auch immer mehr Bugs mit zunehmender Konfiguration (da verschwanden ganze Bildschirme und Tastenblöcke), so dass ich zusammengezählt wohl Monate meines Lebens in die umfangreiche Programmierung verdummt habe mit dem Ergebnis, das nun mit ausgereifter Konfiguration gar nichts mehr geht! :evil:

However, auf der Suche nach Alternativen bin ich dann darauf gestoßen, dass nicht nur der Fidel und mein AV-Reciever, sondern auch die PS3 (als BR-Player), die Kabelbox (Dreambox), meine gesamte Lichtsteuerung (via Lightmanager), die Heizung (FHZ) und sogar der Fernseher (Samsung) per App auf einem Tablet steuerbar ist.
Obwohl ich von den Dingern an sich nichts halte, habe ich mir nun ein solches rein als Fernbedienung bestellt und muss da eben nichts mehr groß rumprogrammieren, sondern einfach nur die jeweilige App laden und habe alle Funktionen zur Verfügung, teilweise sogar bidirektional (der Denon Av zeigt z.B. auf dem Tablett dann seine Listen und Titel der NAS, genau wie der Fidel).

Langer Rede kurzer Sinn: ist vermutlich ähnlich wie ein PC zu Hause oder ein Handy, nach dem Motto: soetwas kommt mir nie ins Haus, das braucht kein Mensch und nach ein paar Jahren wird das der Standard sein und kaum jemand unter 80 Jahren noch ohne.

Will man das handlicher, kauft man sich eben für 80 Euro ein Android Smartphone als zweite Fernbedienung dazu und hat trotz der Handlichkeit wieder alle Funktionen darauf zur Verfügung. Der Witz ist ja, dass ich weder Tablet noch Smartphone mit mir rumschleppen muss oder sonst irgendwie verwenden, eine Harmony 1100 mit Extendern kommt auch so deutlich teurer und hat keinen Browser drin, mit dem ich schnell etwas ergoogeln kann und keine TV-Zeitungs-App, zeigt mir keine Titel-Listen vom Fidel oder der NAS an und ist um ein Vielfaches komplizierter einzurichten und zu bedienen!

Umgekehrt wird also ein Schuh draus: Die Leute die heute noch einen Hifi-Turm im Wohnzimmer wollen und 7 Fernbedienungen auf dem Tisch, statt sämtliche Geräte im Schrank zu verstecken und mit einem einzigen Touchpad zu bedienen, DIE sterben langsam aus!

By the way, im Zuge dieser Umstellung reift auch meine Bemühung, Fidel, PS3 und NAS endlich durch einen HTPC zu ersetzen um den Gerätepark weiter zu dezimieren, das sieht allerdings nach verdammt viel Arbeit aus und trotzdem noch Suboptimal (Stichwort 3D-BluRay, HD-Ton via HDMI und Steuerbarkeit via App), wenn es das fix und fertig gäbe so wie es mir vorschwebt, würde ich mir das schon was kosten lassen. Auf jeden Fall müsste aber eine Möglichkeit enthalten sein, via windoof oder Linux samt GUI meine Haustechnik (FS20 und FHZ) zu implementieren (zur Not auch per VNC statt einer App vom Tablet fernzubedienen), sonst bräuchte ich dafür wieder einen extra Rechner.

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=sUt99pWvXZE


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.11.2011 12:10 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 18.01.2005 01:00
Beiträge: 1091
Wohnort: Essen
Lällabäbbl hat geschrieben:
Sah ich bis vor ein paar Monaten genauso, aaaaaaaber:
Mit 5-7 Fernbedienungen will heutzutage ja kaum noch jemand hantieren und die Geräte werden nunmal immer umfangreicher, so dass es auch mit einer "normalen" Universal-FB keinen Spaß mehr macht sich die 12-fach Belegung der ganzen Tasten zu merken wo man was hinprogrammiert ha

Ich kann Deine Begründung absolut nachvollziehen, wenn es um die Frage Fernbedienung(en) vs. App geht, zumal Du in der glücklichen Lage bist, für alle Geräte eine App gefunden zu haben.
Aber die Frage war ja eigentlich eher Tasten am Gerät vs. App und da muss ich sagen, dass ich doch nicht auf die Option verzichten möchte, am Gerät mal kurz die Lautstärke zu regulieren oder einen Song weiterzuskippen, als dafür jedes Mal erst das Tablet/Smartphone zu suchen, in die Hand zu nehmen, einzuschalten, die App zu starten, ein simples Kommando abzusetzen, die App zu schließen, das Gerät wieder auszuschalten und wegzulegen.
Die Vorteile einer App sehe ich eher dann, wenn ich beispielsweise Playlisten zusammenstelle, Titelinformationen über eine Tastatur eintrage oder ziellos durch den Musikbestand browse.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.11.2011 14:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.07.2008 22:14
Beiträge: 33
tach

knöppe in harware bräuchte ich nich wirklich ....

was ich gut fände wäre hifi-maß des gehäuses und z.b. 5" touchscreen für anzeige und bediehnung

und da es ja android is könnt ihr es auch mit apps zumüllen *G*


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de