Hifidelio-User.de

Das (inoffizielle!) Forum für Hifidelio-User
Aktuelle Zeit: 27.06.2017 10:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Digitaleingang
BeitragVerfasst: 21.02.2007 19:19 
Offline

Registriert: 10.01.2007 20:06
Beiträge: 4
Wohnort: Lüdinghausen
Hallo Hifidelio`s

ist in absehbarer Zeit vorgesehen den Hifidelio mit einem Digitaleingang nachzurüsten? Ich wäre daran interessiert von meinem DVB-S Receiver (Technisat Digicorder C1) digital Radiosendungen zu kopieren! Oder gibt es da schon eine Möglichkeit, die ich noch nicht gesehen habe?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.02.2007 19:34 
Offline
Moderator

Registriert: 27.01.2005 21:11
Beiträge: 2436
Ein S/PDIF-Digitaleingang ist nicht nachrüstbar, die verbaute Hardware hat schlicht und einfach keinen.

Aber selbst wenn der Fidel einen Digitaleingang hätte:
Die im Technisat gespeicherten mp2-Files würden in Echtzeit unkomprimiert über den S/PDIF wandern, um dann anschliessend vom Fidel wieder in mp3 o.ä. komprimiert zu werden. Das wäre auch eine sehr schlechte Lösung.
Da kannst Du gleich ganz normal am Fidel analog aufnehmen, das ist dann auch kein großer Nachteil mehr.

Das Problem sehe ich eher darin, dass Du die gespeicherten Aufnahmen aus dem Technisat nicht rausbekommst. Dem Teil fehlt wohl eine USB- oder Netzwerkschnittstelle.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Digitaleingang
BeitragVerfasst: 21.02.2007 19:42 
Offline

Registriert: 10.01.2007 20:06
Beiträge: 4
Wohnort: Lüdinghausen
Der Technisat hat einen koaxialen und einen optischen Digitalausgang (Format weiss ich nicht) den ich z.Zt. benutze um mit einem Audio CDR CD´s zu brennen (übrigens ganz normale Audio CD`s). Warum soll der Technisat erst von digital auf analog wandeln, um anschließend im Hifidelio wieder von analog auf digital zurückverwandelt zu werden? Zum Verständnis: MP 3 was soll das? Dann kann ich auch weiter auf Cassetten aufnehmen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Digitaleingang
BeitragVerfasst: 21.02.2007 20:10 
Offline
Moderator

Registriert: 27.01.2005 21:11
Beiträge: 2436
Hifilh hat geschrieben:
Der Technisat hat einen koaxialen und einen optischen Digitalausgang (Format weiss ich nicht) den ich z.Zt. benutze um mit einem Audio CDR CD´s zu brennen (übrigens ganz normale Audio CD`s).

Das habe ich gesehen. Format ist dort immer S/PDIF, also praktisch 44.1kHz 16Bit (wie .wav-Dateien)

Zitat:
Warum soll der Technisat erst von digital auf analog wandeln, um anschließend im Hifidelio wieder von analog auf digital zurückverwandelt zu werden?

Warum soll der Technisat die komprimierten mp2-Dateien vom Satellit erst auspacken, um dann vom Fidel wieder eingepackt zu werden?

Zitat:
Zum Verständnis: MP 3 was soll das? Dann kann ich auch weiter auf Cassetten aufnehmen!

Häh? Meinst Du wegen der Qualität?
Zum Verständnis: DVB-S sendet in Mpeg1 Layer2 (mp2), meist 192kbps. Das ist qualititativ schlechter als z.B. mp3 in gleicher Bitrate.
Am besten ist in in *jedem* Fall, die schon komprimierten Daten so zu lassen wie sie sind und nur beim Abspielen "auszupacken".


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.02.2007 20:39 
Offline

Registriert: 10.01.2007 20:06
Beiträge: 4
Wohnort: Lüdinghausen
Zum Verständnis: DVB-S sendet in Mpeg1 Layer2 (mp2), meist 192kbps. Das ist qualititativ schlechter als z.B. mp3 in gleicher Bitrate.
Am besten ist in in *jedem* Fall, die schon komprimierten Daten so zu lassen wie sie sind und nur beim Abspielen "auszupacken.

Frage: Dass bedeutet nun analog aufnehmen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.02.2007 21:37 
Offline
Moderator

Registriert: 27.01.2005 21:11
Beiträge: 2436
Hifilh hat geschrieben:
Frage: Dass bedeutet nun analog aufnehmen?

Mit deinem derzeitigen Equipment gibt es keinen anderen Weg.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.02.2007 22:08 
Offline

Registriert: 30.09.2006 13:54
Beiträge: 152
DVB-S sendet auch üblicherweise in 48kHz, nicht 44.1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.02.2007 22:14 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2005 14:31
Beiträge: 2388
Wohnort: 52.429105,10.810525
Ich glaube, ein großer Teil des Mißverständnisses kommt daher:

Über den SP/DIF-Ausgang des Technisat werden zwar digitale Daten übertragen, aber eben nicht die originalen MP2-Daten, sondern schon "ausgepackte" Standard-SP/DIF-Daten, also spricht eine Art digitale WAV-Entsprechung.
Das kann jeder Digital-Verstärker auch an einen CD-Brenner weiterreichen, oder auch eine digitale Soundkarte wieder empfangen. Die original komprimierten MP2-Daten werden also nur auf der Strecke bis zum Technisat benutzt - danach wandelt der diese Daten in das höherwertige Format auf dem SP/DIF-Kanal.
Höherwertig heißt aber nur, daß das Signal "feiner" auflösen kann, bzw. an sich keine Datenreduktion vornimmt. Das Signal bleibt exakt so gut, wie es als MP2 war.
Das Signal kann danach also ruhig als analoges Signal zum Hifidelio fließen, eine digitale Strecke vom verteilenden Verstärker oder (fiktiv) direkt vom Technisat zum Hifidelio über SP/DIF würde die marginalen Verluste durch die kurze analoge Strecke zwar vermeiden, hätte aber sonst keine Vorteile. (wie gigi schon sagte)

Das, was Du wirklich suchst, ist ein direktes Verwenden des MP2-Datenstroms - aber eben den gibt es nicht vom Technisat-Dingens. Diese digitalen Daten werden nicht auf das SP/DIF gelegt ...
wie gigi auch schon sagte ...
Wenn das möglich wäre, könntest Du die direkt mit dem Hifidelio abspielen - ohne jedes Recoding. Aber auch das würde, wie schon gesagt, nur die geringen Verluste durch die analoge Strecke vermeiden.
Fazit: nimm das analoge Signal, die größten Verluste treten durch die MP2-Kodierung auf. Wenn Du es auf dem Hifidelio wieder speicherst, hast Du natürlich evtl noch weitere Verluste dazuzurechnen - wobei ich nicht sicher bin, ob die aus einem MP2-Strom, der in "voller analoger Auflösung" gesendet im Hifidelio ankommt, noch viel mehr rausnehmen, als gar nicht drin ist, also schon durch die MP2-Kodierung entfernt wurde.
Da müsste man ziemlich tief in die MP3-Kompression reinschauen, um zu sehen, ob eine schon durch die MP2-Komprimierung entfernte "Nebenwelle" in einer anschließenden MP3-Komprimierung noch einmal genau so "entfernt wird, oder ob es nur eine Art "Reshrink" auf die schon einmal erfolgte Komprimierung durchführt.

Meine Empfehlung: komprimiere einfach ein Lied in verschiedenen mp3-Stufen, und dann höre einfach mal test ...

Gruß Space

_________________
nope!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de