Hifidelio-User.de

Das (inoffizielle!) Forum für Hifidelio-User
Aktuelle Zeit: 21.08.2017 10:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 07.09.2005 12:07 
Offline

Registriert: 19.07.2005 12:53
Beiträge: 26
Wohnort: Berlin, Germany
Das Thema und der Titel wurden von "halsband" am Dezember 21, 2006 redaktionell bearbeitet. Aus Gründen der Übersicht wurden diverse Punkte gelöscht, u.a. da sich im Forum mittlerweile aktuellere Problemlösungen befinden.

[EDIT]... die bidirektionale Fernbedienung ist vorerst nicht mehr geplant. Stand 1-07
--------------------------------------------------------------------------------------
yo,

auf der IFA am hermstedt-stand hatte ich die neue fernbedienung in der hand. infrarot und mit winzigem display, doch immerhin kann man durch die bibliothek browsen. look&feel von dem teil: ich wuerde mal sagen eher nich so dolle. hoffentlich kommt da noch was "richtiges" mit wlan und grossem display.

der freundliche herr teilte mir ausserdem mit, dass der ST-64 wohl an die 400 euro kosten wuerde, aber "evtl. schaffen wir es auch fuer 299,-". eine version ohne lautsprecher soll es auch geben.

und wpa fuer den hifidelio stehe kurz bevor.

gruss
tobi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.09.2005 14:13 
Offline

Registriert: 14.06.2005 20:49
Beiträge: 5
gibts keine Möglichkeit, über einen PocketPC fernzubedienen wie bei WinAmp?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.09.2005 15:09 
Offline

Registriert: 14.06.2005 20:49
Beiträge: 5
bitte nicht :)

aber solang der PC das kann, zahlt sich der Hifidelio nicht aus.
Sogar mit dem Handy kann man Winamp remoten...
RemoteSoftware gäbe es ja, nur sollte der Hifidelio diese irgendwie verstehen
sonst stell ich ne Webcam vors Display und lass es mir am PDA anzeigen, und mach mir ein paar Servos ran, die ich mit meiner Funkfernsteuerung remote :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.09.2005 15:16 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 27.02.2005 13:05
Beiträge: 1194
Was ich jetzt nicht so ganz verstehe, tobiYoo, wie die Dir auf der Messe eine IR- Fernbedienung zeigen konnten zum Scrollen durch die Listen, wenn der HF doch nur einen Infrarotempfänger hat. Wie kommen dann die Titelinfo's auf die Fernbedienung?

_________________
hifi war gestern, hifidelio ist heute!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.09.2005 15:37 
Offline

Registriert: 19.07.2005 12:53
Beiträge: 26
Wohnort: Berlin, Germany
hmmm gute frage!

das geraet sah jedenfalls aus wie eine ganz normale IR-fernbedienung. und der freundliche herr antwortete auf meine frage, ob die fb nur mit infrarot tut "ja, eine sichtverbindung muss daher schon bestehen".
ich bin allerdings nicht darauf gekommen, zu fragen, wie dann die liste aufs display kommt :oops:

naja, die hitze, das gedraenge ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.09.2005 17:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2005 15:35
Beiträge: 161
Wohnort: Rhein-Main Gebiet
Hallo

Wups hat geschrieben:
gibts keine Möglichkeit, über einen PocketPC fernzubedienen wie bei WinAmp?


Im Prinzip gibts das z.B. bei Rudeo: http://www.rudeo.com/default.htm
Problem ist nur, das es Probleme im HF/Twonky Interface mit der 2.0 bzw. Vorgängern gab bzw. gibt. Rudeo lief mit der alten 2.1 ganz gut und jetzt mit der neuen 2.1 gar nicht mehr geht. Rudeo untestützt auch Twonky und das ist an sich eine gute Basis. Aber der Teufel steckt natürlich im Detail, d.h. die Systeme HF (ID Tag Unterstützung) - Twonky und Rudeo müssen schon aufeinander abgestimmt werden. Ich vertrete hier im Forum schon lange die Meinung, dass Hermstedt keine eigene Fernbedienung zu entwickeln braucht. Man nehme einen WLAN Pocket PC, packe eine UPnP basierte remote control Software drauf - die gibts auf dem Markt - und passt die HF Software so an, dass sie über Twonky die Befehle vom Pocket PC richtig interpretiert.
Das dies sogar mit einem Streaming Client schon ohne weitere Anpassungen auf dem HF zu 75% funzte zeigt, dass hier kein grosser Entwicklungsaufwand mehr nötig ist.
Ich verstehe nicht warum Hermstedt hier das Rad neu erfinden will.

Aeppler


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.09.2005 19:13 
Offline

Registriert: 19.01.2005 21:22
Beiträge: 149
RESISTOR hat geschrieben:
Software für einen PDA kann man ruhig anbieten, mir wäre allerdings eine Fernbedienung mit echten HARD-Buttons und Display lieber, als ein Touchscreen am PDA.
Geht mir auch so. Außerdem ist zumindest beim PocketPC der Akku verdammt schnell leer, wenn man ihn ständig benutzt, noch dazu im WLAN. Da brauche ich dann wieder eine Ladestation in Reichweite, die eigentlich in der Nähe des PC besser aufgehoben ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.09.2005 19:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2005 15:35
Beiträge: 161
Wohnort: Rhein-Main Gebiet
Das mit dem Touch Screen auf dem PDA ist reine Gewöhnungsache. Nach ein paar Tagen geht das ganz prima. Nur für größere Texteingaben würde ich den PDA nicht empfehlen. Außerdem sind natürlich Touchscreens viel flexibler mit den Eingabemöglicheiten. Und die wichtigen Softbuttons kann man so groß auslegen, das man sie mit dem Finger besser bedienen kann als manche zu klein geratene Hard Buttons.
Die Batterien von PDA's reichen heute so für 4-7 Stunden Dauerbetrieb. Jetzt schaltet man den PDA natürlich nur dann an wenn man auf dem Display eine Songinfo lesen möchte oder den HF bedienen möchte. Der PDA ist also nicht kontinuierlich eingeschaltet. Bei meinen Versuchen Pocket Loox als Fernbedienung zu nutzen hielt der ein ganzes Wochenende durch. Und zum Aufladen stelle ich das Gerät halt über Nacht in die Ladestation. Vom Bedienungskomfort und der Vielfalt der möglichen Bedienungsfunktionen ist der PDA jeder traditionellen Fernbedienung überlegen.

Aeppler


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: PocketPC
BeitragVerfasst: 07.09.2005 20:47 
Offline
Godfather of Hifidelio
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2005 12:45
Beiträge: 2040
Wohnort: Rheinhessen
Habe auch einen Pocket Loox (als Navi). Anbei war ein Gutschein für PocketPC Software. Habe so eine Fernbedienungssoftware genommen und heruntergeladen. Sagt die, sie sei keine PocketPC Anwendung.

Und dann dämmerte mir das Unfassbare: Da haben die Bananenköppe bei MS dieses Drecks-Windows nötig gemacht, um Software, die ich auf einem PocketPC mit dem MS PocketExplorer herunterlade und die für das Ding bestimmt ist, auf ihm zu installieren. Wie hirnrissig kann es noch werden?

Gibt es in der Firma eigentlich auch Entwickler oder nur Anwälte, die Lizenzen und Verträge aushandeln? Wo kommt dieser ganze technische Schwachsinn her, der mich schon mein halbes Leben lang nervt?

OK, mit "Missing Sync for Windows Mobile" habe ich es nicht hinbekommen, laut Log bricht mmer irgendein Socket zusammen, sobald es interessant wird. Wie kriege ich mit dem Mac Software auf das Ding? Auch Rudeo möchte ich gerne haben und noch das von Nero, wie hieß es noch?


:roll:

_________________
Verallgemeinerungen sind generell schlecht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.09.2005 21:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2005 11:13
Beiträge: 97
Wohnort: Bayern
Hallo HF-Fans

Über die Standard-Fernbedienung des HF wurde bereits alles gesagt. Deshalb freue ich mich auf die von Hermstedt angekündigte "Erweiterte Fernbedienung mit integriertem Display" und verfolge mit Interesse die Diskussionen darüber.

Manchmal habe ich jedoch den Eindruck, dass manche keine Fernbedienung, sondern lieber gleich einen Streaming Client haben wollen. Ich persönlich hätte lieber "nur" eine Fernbedienung, aber eben mit Display, damit ich durch die Listen scrollen kann ohne auf einem Schemel direkt vor dem HF sitzen zu müssen. Und dafür will ich keine drei- oder vierhundert Euro ausgeben.

Die Idee einer WLAN-FB begeistert mich derzeit wenig. Solange der HF keine WAP-Verschlüsselung unterstützt, hätte ich lieber eine andere bi-direktionale Lösung, z.B. eine Sender/Empfänger für den USB-Port.

Gruß, Pese


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.09.2005 22:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2005 15:35
Beiträge: 161
Wohnort: Rhein-Main Gebiet
Hallo Musikuss,

das war mir nicht klar, dass es keine Synchronisationssoftware zwischen Apple und Pocket PC gibt.
Ich habe auf meinen Systemen das "üble" XP installiert und arbeite damit 10 Stunden im Büro, surfe, skype, google usw. - also mache sozusagen alles außer Dosen öffnen.
Aber ich will hier keine Diskussion über MS vs. Apple losbrechen.
Übrigens meinst Du Nero oder Nevo. Beide haben Fernbedienungssoftware wobei Nero nur absolute Basics abdeckt.

Schönen Abend noch

Aeppler


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.09.2005 07:35 
Offline
Godfather of Hifidelio
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2005 12:45
Beiträge: 2040
Wohnort: Rheinhessen
aeppler42 hat geschrieben:
das war mir nicht klar, dass es keine Synchronisationssoftware zwischen Apple und Pocket PC gibt.

Doch, gibt es: Besagtes "Missing Sync". Aber ich finde es hirnrissig, dass man überhaupt einen Rechner braucht. Die Software ist dch schon auf dem Loox! Nur kann er sie sich nicht selbst auspacken und installieren! Das ist genauso Banane wie die WMA-DMA Technik. Der Lizenzierungsserver ist auch nur in Windows.
Zitat:
Übrigens meinst Du Nero oder Nevo. Beide haben Fernbedienungssoftware wobei Nero nur absolute Basics abdeckt.

Es geht mir nicht nur um die Fernbedienung, sondern auch um den UPnP/AV Client. Dann spielt der PDA die Musik ja selbst ab, über Wireless.

_________________
Verallgemeinerungen sind generell schlecht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.09.2005 09:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2005 15:35
Beiträge: 161
Wohnort: Rhein-Main Gebiet
Musikuss hat geschrieben:
Es geht mir nicht nur um die Fernbedienung, sondern auch um den UPnP/AV Client. Dann spielt der PDA die Musik ja selbst ab, über Wireless.


Das ist schon klar. Rudeo kontrolliert auch die Clients, ich habe das z.B. mit meinen Soundbridges getestet. Den HF Server sieht Rudeo auch, kann ihn aber nicht kontrollieren. Der Rudeo Support hat mir auch erklärt warum - ging aber über meinen Horizont.
Wende Dich doch mal an den Rudeo Support. Anatolii Belomestnov
Rudeo Consulting ist sehr hilfsbereit. Mir hat er eine gratis Lizenz gegeben, um die Rudeo SW im Zusammenspiel mit dem HF zu testen. Er ist sehr responsiv.
Ich würde Dir allerdings empfehlen solche Tests nicht auf einem Pocket PC durchzuführen auf dem Du z.B. auch Deine Navigation hast. Du bist nämlich vor Abstürzen nicht gefeit und die Neuinstallation eines Pocket PC mit x wichtigen Programmen ist schon ärgerlich. Aber vielleicht reicht es ja bei Hermstedt zur Anschaffung eines Testgerätes.

Aeppler

Übrigens - irgendwo habe ich gehört, dass Du Skripte hasst - stimmt das? :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.09.2005 09:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2005 15:35
Beiträge: 161
Wohnort: Rhein-Main Gebiet
Pese hat geschrieben:
Die Idee einer WLAN-FB begeistert mich derzeit wenig. Solange der HF keine WAP-Verschlüsselung unterstützt, hätte ich lieber eine andere bi-direktionale Lösung, z.B. eine Sender/Empfänger für den USB-Port.

Und auf welcher Basis soll der USB Sender/Empfänger arbeiten?
Auch wenn ich mir hier den Zorn der Security Gemeinde zuziehe - aber die paranoide Diskussion WAP / WEP kann ich nicht nachvollziehen. Klar kann WEP geknackt werden! Aber welcher meiner Nachbarn ist erstens in der Lage und zweitens willens den Aufwand auf sich zu nehmen, um an meine Daten bzw. Musik zu kommen. Wir haben doch alle keine Geheimdienst-, Militär- oder Forschungscomputer deren Daten so viel Wert sind, dass meine Nachbarn sich diese Mühe machen. Und ob sie aus Bösartigkeit meine Daten zerstören wollen wage ich auch zu bezweifeln. Die werfen ja auch keine Brandsätze auf mein Haus oder beschädigen mutwillig das vor dem Haus geparkte Auto. Also ich meine man sollte die Kirche im Dorf lassen und nicht versuchen mit der Security 100% Lösung unsere im Verhältnis trivialen Securityanforderung im Privatbereich zu erschlagen. Das kostet nur unverhältnismäßig viel Zeit und Geld.
So jetzt könnt ihr alle über mich herfallen. :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.09.2005 10:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2005 11:13
Beiträge: 97
Wohnort: Bayern
aeppler42 hat geschrieben:
Klar kann WEP geknackt werden! Aber welcher meiner Nachbarn ist erstens in der Lage und zweitens willens den Aufwand auf sich zu nehmen, um an meine Daten bzw. Musik zu kommen.


Ich möchte meinen Nachbarn auch nicht unterstellen, dass sie mein Netz knacken wollen. Aber jeder, der mal Opfer von sowas oder anderen Viren und Trojanern war, hat vermutlich vorher das gleiche Gedacht. Angesichts der steigenden Kriminalitätsrate auf diesem Sektor bin ich eben für mehr Eigenverantwortung.
Ich habe zudem Büro und Wohnung in einem Haus direkt an der Straße und alles miteinander vernetzt. Und ich möchte deshalb sicher sein, dass keiner mit seinem Notebook vor meiner Hütte parkt und mein Netz zum Spam versenden nutzt oder meine Kontoauszüge mitlesen kann. Und ich möchte mich auch nicht mit einer Wahrscheinlichkeit begnügen, ob das passiert oder nicht, sondern ich möchte es relativ sicher ausschließen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de